Youtube-Videos downloaden: Legal oder verboten?

Her damit !14
Youtube gehört zu den beliebtesten Streaming-Diensten.
Youtube gehört zu den beliebtesten Streaming-Diensten.(© 2014 Youtube, CURVED Montage)

Egal ob Musikvideos, Katzen-Clips oder lustige Pannenfilmchen – Youtube ist eine echte Fundgrube für die leichte Unterhaltung und bietet eine nahezu unendliche Vielzahl an sehenswerten Videos. Manche Clips, die sich auf der Plattform tummeln, sind so gut, dass man so am liebsten downloaden möchte. Doch ist das Downloaden der Youtube-Videos überhaupt legal?

Grundannahmen: Videos werden zur Verbreitung hochgeladen

Wie so oft bei juristischen Fragen rund ums Internet ist auch die generelle Frage nach der Legalität von Youtube-Video-Downloads nicht einwandfrei geklärt. In bestimmten Fällen herrscht allerdings Einigkeit: Wenn das Video auf der Plattform nicht rechtlich geschützt ist, ist es völlig in Ordnung, eine private Kopie zu machen. Hintergrund: Die Quelle beziehungsweise der Uploader hat das Video gewissermaßen freiwillig hochgeladen – und wünscht vielleicht sogar ausdrücklich eine virale Verbreitung seines Filmes.

Eine solche private Kopie zu erstellen, ist also dann erlaubt, wenn es sich um eine legale Quelle handelt und das Video nicht gegen den Willen des Urhebers auf der Plattform gelandet ist. Der Downloader begeht nach dem derzeitigen juristischen Stand (Dezember 2013) keine Urheberrechtsverletzung, zumal es dazu noch kein Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH) gibt. Das Speichern von Videos und Musikdateien ist erlaubt, sofern dabei keine technische Sperre ausgehebelt wird.

Dazu widersprüchlich ist die Tatsache, dass Youtube selbst in den AGBs das Downloaden von Videos verbietet, so unter Punkt 6.1K. Allerdings müssen Nutzer der Plattform beim Anschauen von Clips auf Youtube nicht die AGB akzeptieren und diese sind somit ungültig beziehungsweise greifen nicht.

In diesen Fällen ist das Downloaden von Youtube-Videos verboten

Problematisch wird es bei Inhalten, die ohne Zustimmung der Inhaber bei Youtube online gestellt wurden, was oftmals bei Musikvideos der Fall ist. Sofern das Video vom Musiker selbst bei Youtube hochgeladen wurde, ist der Downloader auch hier auf der sicheren Seite. Das ist beispielsweise häufig bei unbekannteren Künstlern der Fall. Aber auch Weltstars lassen ihre Musikvideos oftmals bei Youtube über das Label und einen eigenen Account online stellen, da sie sich kostenlose Werbung versprechen.

Wenn jedoch der Clip entgegen dem Willen des Labels als Upload auf Youtube gelandet ist, befindet sich man beim Download zumindest in einer rechtlichen Grauzone. Denn die Uploader sind nicht die Urheber und verbreiten das entsprechende Video im Netz unrechtmäßig. Mit einem Download der Videos machst du dich dennoch nicht strafbar, denn als Nutzer darf und kann man davon ausgehen, dass lediglich "legale" Videos auf der Plattform hochgeladen werden. Obgleich das in der Praxis natürlich nicht der Fall ist, trifft den Downloader salopp gesagt keine Schuld: Letztendlich ist Youtube selbst dafür verantwortlich, dass nur Videos online sind, die es auch sein dürfen, ansonsten muss der Betreiber diese löschen.

Zusammenfassung

  • Der Download von Youtube-Videos ist nach vorherrschender Meinung unter Anwälten in Deutschland grundsätzlich nicht strafbar
  • Youtube selbst untersagt das Runterladen in den AGB
  • Erlaubt ist der Download, wenn das Video vom Uploader stammt und nicht urheberrechtlich geschützt ist
  • Problematisch wird der Downlaod dann, wenn der Uploader gegen den Willen des Urhebers das Video bei Youtube online stellt

Weitere Artikel zum Thema
Bundes­liga auf DAZN: Stre­a­ming­dienst über­trägt 45 Spiele – auch aufs Handy
Benjamin Krischke
Supergeil !7Der Coup ist perfekt: DAZN überträgt künftig alle 30 Freitagsspiele sowie fünf Sonntagspartien und die fünf Montagsspiele. Auch die vier Relegationsspiele am Saisonende sowie der Supercup sind Teil des Pakets.
DAZN hat sich die Übertragungsrechte für 45 Spiele der Fußballbundesliga gesichert – und setzt Konkurrent Sky weiter unter Druck.
5G-Handys: Diese Modelle gibt es – und welche noch kommen sollen
Martin Haase
Peinlich !75G-Handys sind am kommen.
5G-Handys gibt es schon einige auf dem deutschen Markt – mit spannenden Features. Und da kommt noch mehr! Eine aktuelle Übersicht über 5G-Handys.
Handy mit zwei SIM-Karten: Wer braucht das eigent­lich?
Andreas Marx
Dual-SIM oder nicht? Hier erfährst du, für wen sich die zweite Karte lohnt.
Ein Handy mit zwei SIM-Karten ist praktisch, doch wisst ihr auch warum? Und welche Smartphones haben überhaupt zwei Steckplätze für SIM-Karten?