Zum Kaputtlachen: Sieben lustige Apps für das iPhone

Naja !7
Justin My Hair, CURVED Montage
Justin My Hair, CURVED Montage(© 2014 CURVED)

Wer lustige Apps für sein iPhone sucht, muss sich aus einer nahezu unüberschaubaren Masse an Anwendungen entscheiden. Viele dieser Apps rufen ein kurzes Schmunzeln hervor, einige heitern auch nach mehrmaliger Benutzung noch auf und animieren zum Lachen. Wir haben uns einige lustige Apps für das iPhone angeschaut.

Snap Clap: Fotografieren durch Klatschen

SnapClap, CURVED Montage

Mit der kostenlosen iPhone-App Snap Clap könnt Ihr die Kamera des Smartphones betätigen, ohne den Auslöser drücken zu müssen. Ein einfaches Klatschen in die Hände genügt, um einen Schnappschuss aufzunehmen. Ein Nachteil der Anwendung ist allerdings, dass die Spontanität durch das Platzieren des iPhones eingeschränkt wird. In der App enthalten ist die Möglichkeit, die Fotoaufnahme nach dem Klatschen zu verzögern sowie ein Crop-Tool zum Beschneiden der Bilder.

FatBooth: Bilder mit lustigen Tools bearbeiten

FatBooth, CURVED Montage

Mit der Gratis-App FatBooth lassen sich Bilder verändern – so könnt Ihr, wie Ihre oder Eure Freunde aussehen würden, wenn sie mehr Speck im Gesicht hätten. Die dadurch entstehenden Bilder können mit anderen Foto-Bearbeitungs-Tools des Herstellers wie zum Beispiel dem AgingBooth kombiniert werden – und anschließend einfach über soziale Netzwerke wie Twitter oder Facebook geteilt werden.

Justin My Hair: Neue Frisur durch einen Klick

Justin My Hair, CURVED Montage

Wer nicht selbst wie Justin Bieber aussehen will, kann mit dem spaßigen Tool Justin My Hair seinen Freunden die Frisur des Popstars verpassen. Einfach ein Bild von einem Kopf in das Programm auf dem iPhone laden und die Frisur daraufsetzen – schon können alle aussehen wie der kanadische Sänger.

Saw 3D Jigsaw Your Voice: Freunde und Bekannte erschrecken

Jigsaw Your Voice, CURVED Montage

Mit der App Saw 3D Jigsaw Your Voice könnt Ihr Nachrichten aufnehmen und per Mail an Freunde verschicken. Das Besondere daran: Vor dem Absenden werden die Nachrichten noch so bearbeitet, dass sie klingen wie die Botschaften von Jigsaw aus der Horrorfilmreihe. Bis zu zehn Botschaften können aufgezeichnet und mit Effekten versehen werden. Dazu gibt es eine Reihe von Bildern und Trailern zu dem Film Saw 3D.

Bubble Wrap Free: So viele Blasen zerdrücken wie möglich

BubbleWrap, CURVED Montage

Viele erinnern sich gerne an Umzüge zurück, bei denen sie noch Kinder waren – und das knallende Geräusch der Schutzfolie, die zwischen zwei Fingern zerplatzt. Dieses Vorgehen simuliert die Gratis-Anwendung Bubble Wrap Free, bei der Ihr in drei verschiedenen Spiel-Modi Luftblasen durch Antippen zerplatzen lassen müsst. Zerquetscht mit dem iPhone so viele Blasen wie möglich in einer Minute oder probiert aus, wie lange es dauert, um 500 oder sogar 2.000 Blasen platzen zu lassen.

Peitsche – Zaaap! : Das Gerät beim Peitschen gut festhalten

Peitsche, CURVED Montage

Es gibt viele Momente, in denen das Geräusch einer Peitsche passend ist – in diesen kann die lustige App Peitsche –Zaaap! helfen, mit der das iPhone zur Peitsche wird. Die kostenlose Anwendung bietet zehn verschiedene Peitschen-Sounds und drei unterschiedliche Spiele zum Thema Peitsche. Nicht nur aufgrund der Sitcom Big Bang Theory wird diese lustige App das eine oder andere Lächeln hervorrufen.

BreakupText: Vorlagen für die Schlussmach-SMS

Breakup Text, CURVED Montage

Ob es wirklich ratsam ist, eine Beziehung mit einer App zu beenden, sei einmal dahingestellt. Möglich wäre es auf jeden Fall, mit der Anwendung BreakupText, die für 0,89 Euro im iTunes Store erhältlich ist. Aus einer Reihe von Vorlagen, die auf das Geschlecht des Adressaten abgestimmt werden, können sich Nutzer eine passende Nachricht zum Schlussmachen heraussuchen.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 10.3.1 ist da und bringt Bugfi­xes und erhöhte Sicher­heit
Michael Keller
Her damit !5iOS 10.3 unterstützt auch 32-Bit-Geräte wie das iPhone 5
Apple hat iOS 10.3.1 für alle kompatiblen Geräte veröffentlicht. Mit dem kleinen Update sollen in erster Linie Bugs von iOS 10.3 ausgeräumt werden.
iOS 11 soll iPhone 5 und iPhone 5c nicht mehr unter­stüt­zen
Christoph Lübben
Weg damit !12Das iPhone 5 könnte spätestens mit dem Release von iOS 11 nicht mehr unterstützt werden
Das Ende von 32 bit? In der aktuellen iOS-Beta findet sich ein Hinweis darauf, dass iOS 11 das iPhone 5 und iPhone 5c nicht mehr unterstützen wird.
FBI zahlte für das Hacken des iPho­nes weni­ger als eine Million Dollar
Guido Karsten
Die Aufregung über den kostspieligen iPhone-Hack des FBI ist weiterhin groß
Hat das FBI wirklich über 1,34 Millionen Dollar für den iPhone-Hack ausgegeben? Neuen Hinweisen zufolge sollen die Kosten niedriger ausgefallen sein.