Zwitscher-Helfer: Die besten Twitter-Apps für Android

Außer der offiziellen Twitter-App gibt es viele weitere Clients mit praktischen Features
Außer der offiziellen Twitter-App gibt es viele weitere Clients mit praktischen Features(© 2014 CC: Flickr/Several seconds)

Ordnung für das Zwitscher-Chaos: Twitter-Apps helfen Euch dabei, die unüberschaubare Menge an Tweets und Posts auch auf Eurem Android-Smartphone oder -Tablet zu organisieren. Die offizielle App des Microblogging-Dienstes ist dabei keineswegs die Speerspitze – ein Blick über den Tellerrand lohnt sich.

Viele der Anwendungen bieten ähnliche Grundfunktionen an, weshalb wir die Apps vor allem anhand ihrer unterschiedlichen Features präsentieren. Die Übersicht hat dabei keinen Anspruch auf Vollständigkeit – wenn Ihr weitere Empfehlungen habt, freuen wir uns über Eure Ergänzungen in den Kommentaren.

Twitter

Twitter(© 2014 Twitter, CURVED Montage)

Die offizielle Twitter-App wurde mittlerweile von vielen anderen Twitter-Apps überholt, was den Funktionsumfang betrifft. Ein Feature allerdings zeichnet die Anwendung vor den anderen aus: die Möglichkeit, GIFs direkt in die Tweets einzubinden. Wenn Ihr also Freunde von bewegten Bildern seid, führt an der offiziellen App kein Weg vorbei. Zudem könnt Ihr mit der App Suchergebnisse nach Inhaltstyp sortieren, also Euch zum Beispiel nur Fotos oder Videos anzeigen lassen. Die Twitter-App ist kostenlos im Google Play Store erhältlich.

Talon

Talon(© 2014 Talon, CURVED Montage)

Der Reiz der Gratis-Twitter-App Talon liegt vor allem in ihrer Benutzeroberfläche, die Ihr Euren individuellen Bedürfnissen anpassen könnt. Drei grundlegende Themes stehen zur Gestaltung zur Verfügung; Ihr könnt aber auch eigene integrieren. Auch die Timeline kann nach Euren Vorstellungen optimiert werden, wodurch insgesamt ein aufgeräumter Eindruck entsteht. Praktisch ist auch die Möglichkeit, von beinahe allen Screens aus über das Papierflugzeug-Icon selbst tweeten zu können.

TweedCaster

TweedCaster(© 2014 TweedCaster, CURVED Montage)

TweetCaster kann die offizielle Twitter-App in vielen Bereichen ausstechen, zum Beispiel in Bezug auf die Suchfunktion. Diese könnt Ihr auf drei Kategorien eingrenzen: Eure eigene Timeline und Eure Nachrichten, Eure eigenen Tweets und Favoriten oder die Tweets und Favoriten von anderen Nutzern. Zudem bietet Euch TweetCaster umfangreiche Statistiken zu Eurem Verhalten im sozialen Netzwerk – und auch Informationen zu den Menschen, denen Ihr folgt. Außerdem stehen Euch zwölf Themes zum Individualisieren und verschiedene Filter zum Bearbeiten von Fotos zur Verfügung. Von TweetCaster gibt es eine kostenlose Version im Google Play Store, sowie zum Preis von 3,77 Euro auch eine Pro-Variante ohne Werbung.

Plume

Plume(© 2014 Plume, CURVED Montage)

Wie in Talon könnt Ihr auch mit Plume zwischen Timeline und Direkt-Botschaften wechseln. Ein nettes Feature von Plume ist, Trends anhand von Orten herauszufiltern. Die Twitter-App enthält einen internen Browser und bietet Euch zudem ein Widget für den Sperrbildschirm. Außerdem wird die gleichzeitige Nutzung mit mehreren Twitter-Accounts unterstützt und Ihr habt viele Tools zur Auswahl, um die App zu individualisieren – beispielsweise könnt Ihr Nachrichten von Euren Freunden farblich abheben. Auch Plume ist sowohl in einer Gratis-Version ohne Werbung erhältlich als auch in einer kostenpflichtigen, aber dafür werbefreien Variante.

Falcon Widget

Falcon Widget(© 2014 Falcon Widget, CURVED Montage)

Das Falcon Widget bringt Euch einen kostenlosen Twitter-Client auf den Homescreen, von dem aus Ihr Zugriff auf Eure Timeline habt und direkt tweeten oder retweeten könnt. Durch den integrierten Browser könnt Ihr außerdem schnell auf jegliche Inhalte zugreifen, die in Tweets gesendet werden, wie zum Beispiel Bilder und Videos. Für die individuelle Gestaltung stehen 4 Themes und mehrere Layout-Möglichkeiten zur Auswahl. Außer dem Falcon Widget im Play Store von Google könnt Ihr Euch auf der Homepage der Entwickler auch die APK zur Anwendung Falcon Pro herunterladen, um diese manuell zu installieren.

Echofon

Echofon(© 2014 Echofon, CURVED Montage)

Die kostenlose Twitter-App Echofon zeichnet sich durch ihre Synchronisationsfunktion aus: So seid Ihr auf allen euren Geräten immer auf dem gleichen Stand. Außerdem besitzt die Anwendung eine klare und aufgeräumte Benutzeroberfläche und bietet ein Widget, mit dem Ihr über den Startbildschirm direkt auf die Tweets zugreifen könnt. Echofon verwaltet ebenfalls mehrere Twitter-Accounts und lässt sich durch verschiedene Themes nach Eurem individuellen Geschmack gestalten. Außerdem gibt es eine Vorschau für Fotos direkt in der Twitter-Timeline.


Weitere Artikel zum Thema
Google will die schlech­tes­ten Android-Apps bald vor Nutzern verber­gen
Guido Karsten1
Schlecht programmierte Apps werden im Play Store bald nicht mehr so leicht zu finden sein
Google ist ebenso wie Apple darum bemüht, die Qualität der Anwendungen in seinem Store zu verbessern. Nun gibt es eine neue Strategie.
Googles Fuch­sia OS wird unab­hän­gig von Android entwi­ckelt
Guido Karsten
Die Google-Suche kann in Fuchsia jederzeit mit einer Wischbewegung aufgerufen werden
Googles Dave Burke hat sich während der Google I/O auch zu Fuchsia OS geäußert. Ihm zufolge könnte sich das Betriebssystem noch deutlich verändern.
iPhone 7: Apple erklärt Euch opti­schen Zoom und Schwarz-Weiß-Foto­gra­fie
Michael Keller
Apple gibt Euch Tipps zur Verwendung der iPhone-7-Kamera
Apple hat vier weitere Tutorial-Videos zu iPhone 7 und 7 Plus veröffentlicht. Darin erhaltet Ihr Tipps zum Fotografieren.