Die besten Android-Smartphones 2017

Kaum ein anderes Smartphone-Betriebssystem ist so herstellerunabhängig und wird auf so unterschiedlichen Geräten genutzt, wie Googles Android. Umso schwieriger ist da die Kaufentscheidung. Das weiß auch Google. Android ist dennoch Euer Betriebssystem der Wahl? Dann haben wir jede Menge Smartphones für Euch ausgepackt, getestet und geprüft, besprochen und gefilmt – hier ist unsere Liste der besten, aktuellen Smartphones die auf Googles Betriebssystem laufen. Weitere Listen findet Ihr in der Übersicht. Worauf Ihr beim Kauf sonst noch achten solltet, erfahrt Ihr in unseren Tipps unterhalb der Topliste.

Sortiert nach gesamt score
1
  • 5,5 Zoll
  • 157 g
  • Mär 2016

Das Galaxy S7 Edge ist jetzt offiziell: Wie gewohnt mit abgerundete Bildschirmseiten – und größerem Screen sowie microSD-Kartenslot.

Samsung Galaxy S7 Edge in anderen Listen:
2
OnePlus 3T Front
gesamt 9.2
  • 5,5 Zoll
  • 158 g
  • Nov 2016

OnePlus hat den Nachfolger vom OnePlus 3 vorgestellt. Das OnePlus 3T ist leistungsfähiger und schneller – und etwas teurer.

3
  • 5,9 Zoll
  • 190 g
  • Nov 2016

Noch im selben Jahr veröffentlicht Huawei den Nachfolger zum Mate 8: Das Mate 9 füllt mit 5,9 Zoll Displaygröße eine Lücke im Phablet-Markt.

4
  • 5,5 Zoll
  • 168 g
  • Okt 2016

Is bigger better? Das Pixel XL kommt mit 5,5 Zoll Bildschirmdiagonale, ansonsten entscheidet hier (fast nur) Eure bevorzugte Smartphone-Größe.

5
Xiaomi Mi5s Front und Rückseite
gesamt 9.2
  • 5,15 Zoll
  • 145 g
  • Sep 2016
6
HTC 10
gesamt 9.2
  • 5,2 Zoll
  • 161 g
  • Mai 2016

Das HTC 10 soll dem angeschlagenen Unternehmen aus Taiwan den Aufschwung bringen. Das Smartphone wurde am 12. April 2016 vorgestellt.

7
LG G5
gesamt 9.2
  • 5,3 Zoll
  • 159 g
  • Apr 2016

Modulares Topmodell mit viel Power: Das LG G5 ist mit einem schnellen Prozessor ausgestattet und lässt sich mit Modulen um Funktionen erweitern.

8
  • 5,1 Zoll
  • 152 g
  • Mär 2016

Samsung hat auf dem MWC 2016 das Galaxy S7 enthüllt. Das Vorzeigemodell unterstützt microSD-Karten – der Akku kann aber nicht gewechselt werden.

9
  • 5,7 Zoll
  • 166 g
  • Nov 2016
10
  • 5,2 Zoll
  • 144 g
  • Apr 2016

Der Nachfolger des Huawei P8 wurde am 6. April in London vorgestellt: Das Huawei P9 ist mit dem neuen Kirin 955-Chipsatz ausgestattet.

11
Huawei Mate 8
gesamt 9.0
  • 6 Zoll
  • 185 g
  • Feb 2016

Mit dem Huawei Mate 8 hat das chinesische Unternehmen sein Vorzeigemodell für 2016 herausgebracht. Seit Januar ist es auch in Deutschland erhältlich.

12
HTC 10 evo Weiß
gesamt 8.9
13
OnePlus 3
gesamt 8.9
  • 5,5 Zoll
  • 158 g
  • Jun 2016

Das OnePlus 3 kommt ohne Sandstone-Rückseite, bietet aber für denselben Preis wie sein Vorgänger absolute High-End-Features.

14
  • 5,2 Zoll
  • 161 g
  • Okt 2016

Sony hat auf der IFA in Berlin ein neues Flaggschiff vorgestellt: Das Sony Xperia XZ bietet einiges, was ein Top-Smartphone mitbringen sollte.

15
  • 5,7 Zoll
  • 168 g
  • Sep 2016
Mehr anzeigen

Die Top Ten

Die Top-Smartphones unserer Bestenliste kommen von einer Handvoll Hersteller, wobei klar ist – Asiens Konzerne dominieren. Der südkoreanische Konzern Samsung, das chinesische Unternehmen Huawei, der taiwanesische Hersteller HTC und der südkoreanische Produzent LG überzeugen die Redaktion mit ihren Flaggschiffen. Auffallend hier ist, wie eng die Spitzengruppe beieinander liegt, was nicht überrascht: Die Spitzengeräte können ähnlich viel, haben die aktuellsten Chipsätze und Prozessoren verbaut und laufen mit der neuesten Android-Version. Die frisch im Februar 2016 auf dem MWC in Barcelona vorgestellten Samsung Galaxy S7 und Samsung Galaxy S7 Edge bieten alles, was ein Smartphone zu einem der besten, seiner Klasse macht – besonders überzeugt hat die Redaktion die Langlebigkeit der Geräte, dass sie wasserdicht sind und dass die Möglichkeit der Speichererweiterung dank eines microSD-Slots besteht. Auf dem zweiten Platz tummeln sich das Huawei Mate 8, LG G5, das jüngst erschienene HTC 10 sowie Google Nexus 6P. Der Kirin 950 im Huawei Mate 8 sorgt für ordentlich Leistung, während das modular aufgebaute LG G5 mit dem Magic Slot etwas Neues ausprobierte. Der Neuzugang vom Mai 2016 HTC 10 beeindruckt mit seiner Kamera und gibt Hoffnung auf eine Rückkehr des Konzerns an die Spitze. Das Google Nexus 6P, aus der Nexus-Reihe von Google in Zusammenarbeit mit Huawei, kann eine gute Kamera vorweisen und ist mit seinem 5,7 Zoll großen Display neben dem Huawei Mate 8 eines der größten Smartphones dieser Liste. Platz 3 (und Position 7 und 8) teilen sich das ein Jahr alte LG G4 und das Huawei Mate S: eine lange Akku-Laufzeit überzeugt beim LG G4  während das Mate S sehr gut verarbeitet ist und dabei ruckelfrei arbeitet. Die Top Ten beschließen das Samsung Galaxy S6 Edge Plus und das Huawei P9 – das Galaxy S6 Edge Plus als großformatige Ausgabe des S6 Edge und einer Pixeldichte von 518 ppi bringt ein hervorragendes Display mit, während das P9 besonders durch die Dual-Kamera auf der Rückseite brilliert.

Vielfalt bei der Hardware

Wer sich für Android entscheidet, hat zweifelsohne eine große Auswahl an Spitzen-Geräten mit unterschiedlichen technischen Eigenschaften. Das schnelle Huawei P9 wartet zum Beispiel mit einer 12-Megapixel Dual-Kamera auf, das wertige LG G4 bietet ein Quad-HD-Display – und das gut gepanzerte Caterpillar CAT S50 darf auch mal runterfallen oder nass werden. Für jeden Geschmack, jede Vorliebe und jeden Geldbeutel findet sich ein Android kompatibles Smartphone – bei der Auswahl kann man sich entweder an den Flaggschiffen der großen Hersteller orientieren oder Wert auf besondere Features legen, die, wie beim P9 mit der besonderen Kamera oder den Samsung-Galaxy-S7-Geräten mit dem Feature Wasserdichtigkeit, das Smartphone vom Rest der Masse abheben.

Android Marshmallow

2014 bekam Android sein größtes Design-Upgrade mit der Einführung von Android 5.0 Lollipop. Die größten Unterschiede, die jüngst mit dem Update auf Android 6.0 Marshmallow aufkamen, sind jedoch eher im Backend zu finden. Der Lock Screen, auf dem die Benachrichtigungen angezeigt werden und der Homescreen mit Apps zeichnet das Grunddesign von Android-Geräten aus. Android Marshmallow optimiert nun vor allem das Benutzerelebnis. Was positiv auffällt: Mit dem "Doze"-Modus hält der Akku tatsächlich länger im Standby-Modus. Außerdem interessant: Mit dem Betriebssystem kommt die App-übergreifende Unterstützung für Fingerabdrucksensoren. Welche Features noch mit Android Marshmallow gekommen sind, haben wir an dieser Stelle für Euch zusammengefasst. Obwohl Android N bereits in den Startlöchern steht, war im März 2016 Android 6.0 Marshmallow erst auf 2,3 % der Android-fähigen Geräte angekommen. Anders als unter iOS mit 497 Millionen Smartphones, laufen mit 1.889 Millionen mehr als drei Mal so viele Smartphones weltweit unter Android (Stand Dezember 2015). Weil man im unübersichtlichen Rollout-Prozess von Android schnell den Überblick verliert, wann welches Smartphone das Update bekommt, halten wir hier für Euch in unserer Übersicht alle wichtigen Infos aktuell.

Android N

Bereits vor der Google I/O 2016 verteilte der Konzern eine Preview-Ausgabe von Android N. Unter anderem soll der Doze-Modus noch weiter optimiert worden sein und bereits bei deaktiviertem Display Energie sparen und auch ein neuer Splitscreen-Modus wurde eingeführt. Welche Features Android N bringt, hat die Redaktion zusammengefasst. Alle weiteren Informationen findet Ihr hier.

Das Malware-Problem

So offen und individualisierbar Android auch ist – in punkto Sicherheit gibt es immer noch einige Schwachstellen. Forscher an der Cornell University haben 2000 kostenlose Android-Apps untersucht. Das erschreckende Ergebnis: Viele Apps kommunizierten über ihre eigentliche Funktion hinaus mit zahlreichen Fremdseiten. Ein kleiner Anteil der angefragten Seiten enthielt demnach sogar Malware. Wir könnt Ihr Euch schützen? Schaut Euch unbekannte und neue App-Angebote genau an und installiert nicht sofort jede kostenlose App. Erst im Mai 2016 erschien Malware, die vorgibt ein Update für Google Chrome zu sein – der Trojaner kann Sicherheits-Software wirkungslos machen und spioniert persönliche Daten aus.