Die besten Einsteiger-Smartphones

Moderne Flaggschiffe sind vor allem eines: ganz schön teuer. Nicht immer ist das Budget für die Top-Modelle vorhanden. Das heißt aber noch lange nicht, dass Ihr auf den Komfort eines Smartphones verzichten müsst. Einsteiger-Smartphones gibt es schon für unter 100 Euro. Natürlich müsst Ihr beim Thema Leistung und Verarbeitung Abstriche machen. Für kompromissbereite Nutzer, die hauptsächlich nur telefonieren und gelegentlich mal ein paar E-Mails bearbeiten wollen, sind diese Geräte aber ausreichend. Ihr braucht ein besonders günstiges Smartphone? In unserer Topliste haben wir die besten Smartphones in dieser Preisklasse zusammengetragen. Weitere Listen findet Ihr in unserer Übersicht. Worauf Ihr beim Kauf sonst noch achten solltet, erfahrt Ihr in unseren Tipps unterhalb der Topliste.

Sortiert nach gesamt score
1
  • 5,2 Zoll
  • Jul 2017

Preislich steht das Nokia 5 zwischen dem 3er und dem 6er. Gemein haben sie unverändertes Android 7. Die Unterschiede liegen vor allem in der Hardware.

4
  • 5 Zoll
  • 150 g
  • Jul 2017

Das Huawei Y6 (2018) ➯ Einsteiger-Smartphone für wenig Geld. Großes Display ✔ Android 8.0 Oreo ✔

7
LeEco Le 2Pro
gesamt 7.3
  • 5,5 Zoll
  • 153 g
  • Sep 2016

LeEco Le 2Pro ➱ Hier stimmen Preis und Leistung ✔ Das LeEco Le 2Pro ist ein Smartphone mit toller Performance für unter 200 Euro.

LeEco Le 2Pro in anderen Listen:
8
  • 5,5 Zoll
  • 165 g
  • Feb 2017

Das Xiaomi Redmi Note 4X bietet Leistung mit Ausdauer ➱ gutes Preis-Leistung-Verhältnis ✓ starker Akku ✓

Xiaomi Redmi Note 4X in anderen Listen:
10
HTC Desire 12
gesamt 7.1
  • 5,5 Zoll
  • 137 g
  • Apr 2018

Das HTC Desire 12 ➯ Ein preisgünstiges Einsteiger-Smartphone ✔ mit modernem Design ✔. Alle wichtigen News und Kaufempfehlungen hier.

HTC Desire 12 in anderen Listen:
11
  • 4,5 Zoll
  • Apr 2018

Nokia 1 ➱ Plastik statt Premium: Das Smartphone zum kleinen Preis eignet sich eher als Ersatzmodell für den Urlaub ✔

13
  • 5,5 Zoll
  • 172 g
  • Dez 2016
Coolpad Cool Changer 1C in anderen Listen:
15
  • 5,99 Zoll
  • 155 g
  • Mai 2018

Das Huawei Y7 (2018) ➯ Top-Smartphone unter 200 Euro. Fingerscanner ✔ Gesichtsscan ✔ Android 8.0 Oreo ✔

Huawei Y7 (2018) in anderen Listen:
Mehr anzeigen

Die Top Ten

Spitzenreiter unserer Topliste der Einsteiger-Smartphones ist das Nokia 5. Preislich positioniert HMD Global das Nokia 5 zwischen dem 3er und dem 6er. Alle drei haben ein unverändertes Android 7 Nougat als Betriebssystem. Die Unterschiede liegen vor allem in der Hardware und der Größe. Gleich dahinter sichert sich das Gigaset GS185 seinen Platz. Das besondere an dem Gerät ist der Ort an dem es zusammen gebaut wird: Bocholt. Mehr zu dem günstigen Smartphone "Made in Germany" erfahrt ihr hier im Test, den unsere Redaktion für euch gemacht hat. Huawei führt die Reihe der Budget-Smartphones an und belegt mit dem Huawei Y6 (2017) einen vorderen Platz. Die grundsolide Verarbeitung und der mit 3000 mAh große Akku verdienen Anerkennung. Denn damit kommt das Y6 (2017) problemlos über einen Tag. Der Kunststoffdeckel auf der Rückseite ist abnehmbar. Dadurch kann man SIM-Karte und microSD-Karte – oder eine zweite SIM-Karte – einlegen. Wer ein solides und günstiges Smartphone ohne Schnickschnack sucht liegt mit dem Nokia 3.1 genau richtig. Hier stimmt einfach das Preis-Leistungs-Verhältnis. Bereits für 160 Euro bekommt ihr ein ansprechendes Alltagssmartphone, das aktuellen Ansprüchen an Design und Technik absolut genügt. Ist weniger auch gleich mehr? Lediglich 120 Euro kostet das Neugerät Huawei Y5 (2018) und ist ein echtes Schnäppchen. Mit einem 16 Gigabyte Speicher ausgestattet, der sich per microSD-Karte auf bis zu 256 GB nachrüsten lässt und einem starken Akku seid ihr in dieser Preisklasse sehr gut ausgestattet. Das Android 8.0 Oreo ist als Betriebssystem gleich vorinstalliert. Gleich dahinter folgen das LeEco Le 2Pro aus China. und das Xiaomi Redmi Note 4X. Gemeinsam mit dem Xiaomi Redmi 4 Prime sichern sich diese beiden Smartphones die vorderen Plätze als Premium-Einsteigermodelle: Diese eignen sich für alle, die ein kleines Smartphone suchen (5 Zoll Displaygröße) und ist für seinen Preis mit einer vergleichsweise guten Hardware ausgestattet. Das Coolpad Cool Changer 1C platziert sich gleich dahinter. Das Mittelfeld wird bestimmt vom LG K8 (2017) und dem Elephone S7, das eines der günstigsten guten Einsteigermodelle ist. Das HTC Desire 12 und Nokia 1 schließen punktgleich die Top Ten ab.

Wo wird gespart?

Um die niedrigen Gerätepreise ermöglichen zu können, greifen die Hersteller häufig auf Android-Software zurück. Ein Schnappschuss bleibt bei diesen Geräten qualitativ auch nur ein Schnappschuss. Die restlichen Hardware ist natürlich nicht auf dem Niveau von Highend-Geräten: Die Displays haben meist eine geringere Auflösung oder geringere Pixeldichte und sind nicht mit Gorilla Glas geschützt, der Prozessor stößt bei aufwändigeren Apps schnell an seine Grenzen. Auf LTE müsst Ihr bei den Standardmodellen meist verzichten oder zum teureren LTE-Modell greifen. Abstriche sind in dieser Preisklasse beim Gehäuse zu machen.

Echtes Smartphone oder nur Handy?

Bei dem Kauf eines Smartphones unter 100 Euro solltet Ihr Euch im Klaren darüber sein, dass Ihr mehr Handy und weniger Smartphone bekommt. Wer 100 bis 200 Euro darauflegt, bekommt schon ein anständiges Mittelklasse-Gerät, wie wir Euch in unserer Topliste "Die besten Smartphones unter 300" zeigen. Manchmal ist aber der Kauf eines älteren Top-Smartphones sinnvoller.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.