Die besten Selfie-Smartphones

Ellen Degeneres macht es bei den Oscars, Ex-Präsident Barack Obama für Instagram, Justin Bieber macht es überall und Kim Kardashian hat ihre Karriere darauf aufgebaut: Das Selfie gehört heute einfach dazu. Ein Analyst vertritt sogar die Auffassung, dass die iPhone-Absätze allein aufgrund des Selfie-Trends angetrieben werden. Wir zeigen Euch top-aktuell, welches Smartphone die beste Frontkamera dafür hat. Weitere Listen findet Ihr in der Übersicht. Worauf Ihr beim Kauf sonst noch achten solltet, erfahrt Ihr in unseren Tipps unterhalb der Topliste.

Sortiert nach Kamera-Auflösung: Front
1
Kamera-Auflösung Front: 16 Mpx
OnePlus 5 Front und Rückseite
gesamt 9.3
  • 5,5 Zoll
  • 153 g
  • Jun 2017

Der Flaggschiffkiller OnePlus 5 mit Dualkamera wurde am 20. Juni vorgestellt ➱ Alle Infos ✔, Gerüchte ✔ und Neuigkeiten ✔ findet Ihr hier.

5
  • 5,2 Zoll
  • 159 g
  • Feb 2017

Das Samsung Galaxy A5 (2017) und das Galaxy A3 (2017) sollen vor allem durch ihren Preis überzeugen, ohne auf moderne Hardware zu verzichten.

Samsung Galaxy A5 (2017) in anderen Listen:
6
Kamera-Auflösung Front: 16 Mpx
OnePlus 3T Front
gesamt 9.2
  • 5,5 Zoll
  • 158 g
  • Nov 2016

OnePlus hat den Nachfolger vom OnePlus 3 vorgestellt. Das OnePlus 3T ist leistungsfähiger und schneller – und etwas teurer.

7
Kamera-Auflösung Front: 16 Mpx
Oppo F1 Plus
gesamt 7.6
9
  • 5,5 Zoll
  • 195 g
  • Jun 2017

4K-HDR-Display und Motion-Eye-Kamera-Technologie beim Xperia XZ Premium sorgen für Begeisterung ➱ Alles rund ums Premium-Smartphone findet Ihr hier.

Sony Xperia XZ Premium in anderen Listen:
10
Kamera-Auflösung Front: 13 Mpx
Umidigi Z Pro Front
gesamt 8.2
  • 5,5 Zoll
  • 175 g
  • Mär 2017
Umidigi Z Pro in anderen Listen:
13
Kamera-Auflösung Front: 13 Mpx
UMi Z
gesamt 8.2
15
  • 5,2 Zoll
  • 161 g
  • Okt 2016

Sony hat auf der IFA in Berlin ein neues Flaggschiff vorgestellt: Das Sony Xperia XZ bietet einiges, was ein Top-Smartphone mitbringen sollte.

Mehr anzeigen

Die Top Ten

Die besten Zehn wurden von der Redaktion basierend auf ihrer Frontkamera in Kombination mit der Gesamtbewertung des Smartphones ausgewählt. Absoluter Spitzenreiter der Selfie-Phones sind deswegen das HTC U Play und HTC U Ultra: Beide kommen mit einer 16-MP-Frontkamera-Auflösung, gemeinsam mit dem Samsung Galaxy A5 (2017), das auch mit 16 Megapixel ausgestattet ist. Auch das Oppo F1 Plus bietet mit einer Frontkamera-Auflösung von 16 Megapixeln eine so gute Leistung wie sie manche Smartphones nicht einmal bei ihrer Hauptkamera haben. Das gilt auch für das im Herbst 2016 vorgestellte OnePlus 3T. Platz 6 bis 10 bieten mit einer Auflösung von 13 Megapixel reichlich Potenzial für scharfe Selfies: Während das ZTE Blade V8 neben der guten Kamera-Software auch noch eine Dual-Kamera mit Bokeh-Effekt und 3D-Feature zu bieten hat und das Nubia Z11 Mini S mit seinem unschlagbaren Preis-Leistungsverhältnis für perfekte Selfie-Qualität sorgt, besticht das Umi Z mit seinem großen Akku und dem MediaTek Helio X27-Chipsatz, der mit zehn Kernen mit bis zu 2,6 Gigahertz taktet. Das Kodak Ektra des Kamera-Traditionshersteller kann als Selfie-Smartphone überzeugen und kommt mit schönem Retro-Design und intergrierter Super-8-App. Das wasserdichte Sony Xperia XZ mit Fingerabdrucksensor und Schnellladetechnologie beschließt die Top Ten. Mit allen Smartphones dieser Liste trefft Ihr eine gute Auswahl für Eure nächste Snapchat-Story.

Hauptkriterium Frontkamera

Die Qualität Eurer Selfies ist hauptsächlich von der verbauten Frontkamera abhängig. Sobald Ihr näher an die Bilder heranzoomt, kann es ganz schön pixelig werden. Da auch Top-Smartphones teilweise mit einer bescheidenen Frontkamera ausgestattet sind, solltet Ihr beim Kauf genau hinschauen. Die FaceTime-Kamera des iPhone 6 kommt nur auf 1,2 Megapixel. Fast rekordverdächtig muten dagegen die 16-Megapixel-Frontkameras unserer Top-Geräte an, vom HTC U Ultra über das Galaxy A5 (2017), bis hin zum Oppo F1 Plus und OnePlus 3T. Doch auch hier gilt: Hohe Megapixel-Angaben garantierten nicht automatisch eine hohe Qualität.

Bessere Selfies machen

Selfies machen kann jeder. Doch wie könnt Ihr mehr aus den spontanen Schnappschüssen herausholen? Richtiges Licht, originelle Perspektive, ruhiger Hintergrund - wir zeigen Euch in unserem Ratgeber, worauf es ankommt. Mit den passenden Apps könnt Ihr die Selbstporträts zusätzlich aufwerten. Besonders interessant: Snapchat bietet die Möglichkeit, die Selfies mit einem Verfallsdatum zu versehen. Danach werden Sie auf den Geräten Eurer Freunde automatisch gelöscht. Mit Snap Cats könnt Ihr Eure Katze zum Selfie animieren. Ein beweglicher Lichtpunkt auf dem Display soll das Tier dazu bringen, die Pfote auf das Display zu setzen.

Wissenschaft ergründet perfekte Selfie-Formel

Gibt es das perfekte Selfie? Zumindest entscheiden einige Faktoren über die Resonanz dieser Bilder in sozialen Netzwerken, wie Forscher des renommierten Massachusetts Institute of Technology (MIT) in ihrer Studie herausgefunden haben. So viel vorab: Nackte Haut, BHs, Bikinis und Miniröcke erhöhen - wenn auch wenig überraschend - die Klickrate. Skurriler erscheint da schon die Beliebtheit von Revolvern und Tassen auf Selfie-Motiven.