Die besten Smartphones unter 300 Euro

Manchmal ist das Budget knapp, doch ein neues Smartphone muss trotzdem her. Dabei muss es nicht immer das teuerste Smartphone sein: Viele Handys bis 300 Euro bieten bereits eine solide Ausstattung. Spätestens seitdem OnePlus seinen bezahlbaren Flaggschiffkiller auf den Markt brachte und weitere Hersteller nachzogen, finden sich so manche High-Performance-Geräte unter 300 Euro. Ihr sucht ein bezahlbares Smartphone mit vernünftiger Ausstattung? In unserer Topliste haben wir deswegen die besten Geräte im Preissegment bis 300 Euro zusammengetragen. Weitere Listen findet Ihr in der Übersicht. Worauf Ihr beim Kauf sonst noch achten solltet, erfahrt Ihr in unseren Tipps unterhalb der Topliste.

Sortiert nach gesamt score
1
  • 5,2 Zoll
  • 147 g
  • Mai 2016

Nach dem P9 folgt nun der kleine Bruder Huawei P9 Lite. Die reduzierte Ausführung kommt ohne Dual-Kameralinse aus, kann aber mit den Großen mithalten.

4
OnePlus X
gesamt 8.4
  • 5 Zoll
  • 138 g
  • Nov 2015
5
  • 5,2 Zoll
  • 158 g
  • Jan 2017
6
  • 5 Zoll
  • 156 g
  • Nov 2016
11
  • 5,2 Zoll
  • 147 g
  • Jan 2017
12
  • 5,2 Zoll
  • 156 g
  • Jun 2016

Das Honor 5C ist unschlagbar im Preis-Leistungsverhältnis. Alles zum idealen Mittelklasse-Smartphone findet Ihr hier.

13
Xiaomi Mi4i
gesamt 7.9
  • 5 Zoll
  • 130 g
  • Mai 2015

Das Xiaomi Mi4i bietet eine mehr als ordentliche Ausstattung zum kleinen Preis. Das Mittelklasse-Smartphone verfügt zudem über eine gute Kamera-App.

15
ZTE Blade V8
gesamt 7.7
Mehr anzeigen

Die besten 10

Die ersten neun Geräte der Top Ten gehen an chinesische Hersteller. Das ist keine Überraschung – so haben spätestens seit dem Erfolg des Flaggschiffkillers OnePlus andere Hersteller das Potenzial im europäischen Markt gesehen und nachgezogen. Die Geräte bieten alle sehr gute Perfomancewerte zu einem überzeugenden Preis-Leistungsniveau. Das OnePlus X auf Platz 1 kann mit dem gut durchdachten Oxygen OS punkten sowie dem eleganten Design der gesamte OnePlus-Reihe. An zweiter Stelle steht das Huawei P9 Lite, das zwar ohne Dual-Kamera auskommt, aber ansonsten alle Vorteile der großen Schwester P9 teilt. Das Mittelklasse-Gerät Xiaomi Mi4i ist trotz Erscheinungsjahrgang 2015 weiterhin auf dem dritten Rang. So kann es dank seines großen Akkus, der Dual-SIM-Möiglichkeit und der guten Verarbeitung punkten. Platz 4 und 5 gehen an Lenovo für das Lenovo Moto G4 Plus und das Meizu m2 note, beides Smartphones, die sich mit guter Akkulaufzeit und ihrer Performance  beliebt machen. Platz 6 und das Mittelfeld teilen sich das Huawei P8 Lite, Lenovo Moto G4 und Honor 5C. Das P8 Lite ist zwar ein Jahr älter als das P9 Lite, kann jedoch dank seiner Kamera und guter Oberfläche noch immer mit seinem Nachfolger mithalten, während das Moto G4 mit dem Snapdragon 617 und Android 6.0.1 Marshmallow gute Leistung liefert. Das günstige Honor 5C ist frisch auf den Markt gekommen und hat alles, was ein Mittelklasse-Gerät benötigt. Mit dem Vernee Thor bekommen Nutzer für knappe 130 Euro gute Hardware, eine solide Kamera und aktuelle Software und auch das Medion Life X5020 überzeugt mit einer 13-Megapixel-Kamera und gutem Arbeitsspeicher.

Es geht auch unter 300 Euro

Wer nicht unbedingt High-End braucht, sondern auch mit der gehobenen Mittelklasse Vorlieb nehmen kann, findet bei Smartphones unter 300 Euro durchaus preiswerte Alternativen. Aber auch für diejenigen, die mal ein anderes Betriebssystem ausprobieren möchten oder auf der Suche nach einem günstigen Zweitgerät sind, dürften diese Modelle interessant sein. Ein iPhone werdet Ihr in dieser Preisklasse zwar vergeblich suchen, doch hier kommen vor allem chinesische und kleinere Hersteller zum Zug. Es finden sich aber auch bekannte bekannte Namen wie Samsung in der Topliste.

Nützliche Funktionen für wenig Geld

Einen starken Akku, eine akzeptable Kamera und sogar eine Dual-Sim-Funktion bietet das   chinesische Xiaomi Mi4i. Eine "prächtige, preiswerte Plastikbombe", wie Curved-Chefredakteur Felix Disselhoff findet. Das Kazam Tornado 348 ist das dünnste Smartphone weltweit und besitzt nebenbei noch eine so genannte Rescue-App. Habt ihr Probleme mit dem Smartphone, kann sich ein Servicetechniker direkt auf das Gerät schalten und Euch unterstützen. Ein weiteres Service-Highlight: Rutscht Euch das Handy in den ersten zwölf Monaten mal aus der Hand und das Display geht zu Bruch, repariert das britische Start-up-Unternehmen das Gerät kostenfrei.

Besonders günstig ist auch ein Windows-Handy zu haben: Das Lumia 535 ist Microsofts erstes Smartphone nach der Übernahme von Nokia. Für einen Preis von rund 120 Euro bekommt man ein Einsteiger-Gerät mit Windows Phone 8.1, muss dafür aber Abstriche bei Leistung und Design machen.