Amazon Flow-App erkennt Produkte per Smartphone-Kamera

Her damit !12
Online einkaufen macht anstellen überflüssig.
Online einkaufen macht anstellen überflüssig.(© 2014 CC: flickr/hktang)

Mit Amazon Flow macht der Internet-Versandhändler die Regale seiner Offline-Konkurrenz zu seinen eigenen – eine neue Funktion der eigenen iOS-App macht's möglich. Per Smartphone-Kamera erkennt Flow aufgenommene Produkte und zeigt sogleich den entsprechenden Eintrag auf der firmeneigenen Seite an. Einem Wired-Artikel zufolge ermittelt das Programm anhand mehrerer Parameter wie Form, Größe, Farbe oder Packungs-Aufschrift, um welchen Artikel es sich handelt, ohne dabei einen Barcode zu scannen.

Offline filmen, online kaufen

Es heißt, Flow könne etwa Bücher, Videospiele, DVDs und sonstige Elektro-Artikel erkennen, mache aber auch vor einer Flasche Tabasco nicht halt – wenngleich da noch Raum für Verbesserung bestehe, da das Programm bisweilen die falsche Packungsgröße anzeige. Derzeit ist die praktische Amazon-App US-Anwendern vorbehalten und dort auch ausschließlich für iOS.

Ganz neu ist die Idee des Augmented-Reality-Shoppens allerdings nicht: Als separat erhältliche App existiert Flow bereits seit zwei Jahren, auch für Android – ist allerdings ebenfalls dem US-Markt vorbehalten. Es ist jedoch nicht ausgeschlossen, dass die „Gesichtserkennung“ für Verkaufsgüter auch bald zu uns kommt und sich das sogenannte „Showrooming“ auch hierzulande weiter etabliert – so nennt man den Umstand, ein Produkt in einem Geschäft anzugucken, ihn danach aber online zu kaufen.


Weitere Artikel zum Thema
Tele­gram-Update bringt IFTTT-Support und lässt Euch wich­tige Chats anhef­ten
Michael Keller
Nach dem Update könnt Ihr Chats bei Telegram pinnen
Telegram hat ein Update erhalten. In der neuen Version könnt Ihr in dem Messenger unter anderem Chats an den oberen Rand der Liste pinnen.
iPads für die NHL: Eishockey-Teams sollen in Zukunft Apple-Tablets erhal­ten
Durch den Vertrag könnten alle NHL-Spieler mit iPads ausgestattet werden – Tim Cook würde sich freuen
iPads auf dem Eis: Die NHL soll Gespräche mit Apple über einen Sponsoren-Deal führen, durch den die Teams mit iOS-Tablets versorgt werden würden.
Poké­mon GO: 100 neue Poké­mon sind schon zu hören und bekom­men Kostüme
Jan Johannsen
Her damit !18Die Pokémon in Pokémon GO gibt es wohl bald in neuen Farben.
Findige Entwickler haben sich den Quellcode der Version 0.49.1 von Pokémon GO angeschaut und dabei die Tondateien der 100 neuen Pokémon entdeckt.