Amazon Flow-App erkennt Produkte per Smartphone-Kamera

Her damit !12
Online einkaufen macht anstellen überflüssig.
Online einkaufen macht anstellen überflüssig.(© 2014 CC: flickr/hktang)

Mit Amazon Flow macht der Internet-Versandhändler die Regale seiner Offline-Konkurrenz zu seinen eigenen – eine neue Funktion der eigenen iOS-App macht's möglich. Per Smartphone-Kamera erkennt Flow aufgenommene Produkte und zeigt sogleich den entsprechenden Eintrag auf der firmeneigenen Seite an. Einem Wired-Artikel zufolge ermittelt das Programm anhand mehrerer Parameter wie Form, Größe, Farbe oder Packungs-Aufschrift, um welchen Artikel es sich handelt, ohne dabei einen Barcode zu scannen.

Offline filmen, online kaufen

Es heißt, Flow könne etwa Bücher, Videospiele, DVDs und sonstige Elektro-Artikel erkennen, mache aber auch vor einer Flasche Tabasco nicht halt – wenngleich da noch Raum für Verbesserung bestehe, da das Programm bisweilen die falsche Packungsgröße anzeige. Derzeit ist die praktische Amazon-App US-Anwendern vorbehalten und dort auch ausschließlich für iOS.

Ganz neu ist die Idee des Augmented-Reality-Shoppens allerdings nicht: Als separat erhältliche App existiert Flow bereits seit zwei Jahren, auch für Android – ist allerdings ebenfalls dem US-Markt vorbehalten. Es ist jedoch nicht ausgeschlossen, dass die „Gesichtserkennung“ für Verkaufsgüter auch bald zu uns kommt und sich das sogenannte „Showrooming“ auch hierzulande weiter etabliert – so nennt man den Umstand, ein Produkt in einem Geschäft anzugucken, ihn danach aber online zu kaufen.


Weitere Artikel zum Thema
So macht Apple das iPhone zum Herz­stück eines MacBook
1
Das Apple-Patent zeigt ein von einem iPhone (links) und iPad (rechts) angetriebenes MacBook
Das iPhone als Desktop-Ersatz? Patentzeichnungen von Apple zeigen, wie ein Smartphone eine Art MacBook mit Display und Tastatur antreiben könnte.
Super Mario Run ist nun auch für Android verfüg­bar
Michael Keller3
Super Mario Run ist ein Free-to-Play-Spiel mit In-App-Käufen
Das Warten hat endlich ein Ende: Die Game-App Super Mario Run steht nun auch für Android-Geräte im Google Play Store zum Download bereit.
iPhone 6s war 2016 erfolg­rei­cher als Galaxy S7 und Note 7
Michael Keller3
Das iPhone 6s konnte 2016 die Konkurrenz weit hinter sich lassen
Das iPhone 6s war im Jahr 2016 offenbar das meistverkaufte Smartphone – noch vor den Vorzeigemodellen von Samsung wie dem Galaxy S7.