Suchmaschinen bemerken es schon länger: Immer weniger Menschen suchen nach dem „billigsten“, immer mehr dagegen nach dem „besten“. Dem besten Smartphone, den besten Kopfhörern, der besten Kamera. Klar: Wer zu günstig kauft, kauft meist doppelt. Die meisten Menschen fragen sich: was ist das beste für mich? In einer Welt, in der Handymodelle schneller wechseln als Fußballspieler den Verein, ist es gar nicht einfach, den Überblick zu behalten. Dafür gibt es CURVED!

CURVED ist die Heimat des digitalen Lifestyle. Wir testen Produkte auf Herz und Nieren. Unsere Experten prüfen genau, welches Smartphone für welchen Anwender das richtige ist. Wir zeigen unseren Lesern den Weg durch den Produktdschungel. Transparent. Fair. Verständlich. Praxisnah.

Inhaltsverzeichnis

Auf Herz und Nieren in der Praxis

Grau ist alle Theorie, wusste schon Goethe. Deswegen testen wir unsere Smartphones auch nicht auf subatomarer Ebene in lebensfernen Prüflabors. CURVED steht für ehrliche Praxistests. Von erfahrenen Profijournalisten verständlich aufbereitet. Wir prüfen die Geräte dort, wofür sie gemacht sind: mitten im Leben.

Unsere Tests kann man nicht kaufen. Ja: CURVED ist offizieller Vertriebspartner von O2 und Blau. Dennoch sind CURVED-Tests unabhängig. Schlechte Produkte kommen auch schlecht weg. Wir sagen, was ist. Dafür steht auch unsere harte Testskala.

Die Testskala - Unsere Endwertungen erklärt

10: Perfektion ohne Reibungspunkte. Ein Meilenstein der Smartphone-Branche. Muss man kaufen
9: Echtes Top-Produkt, hervorragend und besser als die meisten Konkurrenten in der Klasse. Sollte man kaufen.
8: Sehr gutes Gerät mit nur leichten Schwächen, die verschmerzbar sind. Kann man problemlos kaufen.
7: Gutes Smartphone, das in vielen Bereichen glänzt, aber kein High-End-Niveau erreicht. Kann man auch noch kaufen
6: Solide Mittelklasse ohne hervorstechend positive oder negative Eigenschaften. Kaufbar, aber es gibt sicher bessere Alternativen
5: Höchstens Durchschnitt, aber mit einigen negativen Ausreißern. Kauf eher etwas für Fans
4: Ein Handy mit größeren Problemen, die schwerer wiegen als die positiven Punkte. Man sollte sich den Kauf ganz genau überlegen
3: Hinkt der Konkurrenz stark hinterher und ist technisch überhaupt nicht auf der Höhe. Besser nicht kaufen
2: Finger weg! Fast komplett unbrauchbar und euer Geld nicht wert
1: So schlecht, dass es wie ein einziger Defekt wirkt. Absolute Kaufwarnung.

Der große Handy-Test: So prüfen wir Smartphones

Jedes Handy muss sich im Test in einer ganzen Reihe einzelner Kategorien beweisen: Design, Display, Kamera, Performance, Software & Apps, Akku und Preis-Leistungsverhältnis. Anders als in anderen Redaktionen trifft CURVED keine einsamen Entscheidungen: Die Testergebnisse werden im ganzen Team diskutiert und nochmals überprüft. Erst dann kann der Handy-Test veröffentlicht oder einer der CURVED Awards für besonders gute Produkte oder herausragende Funktionen verliehen werden.

Wir orientieren uns bei der Wertung immer am High-End-Maximum: nur das beste Handy bekommt auch Bestnoten. Gerade Mittelklasse-Geräte erreichen hier in Kategorien wie Kamera und Leistung im Vergleich zu Flaggschiffen also keine Bestnoten. Aber so ein Mittelklasse-Handy kann für bestimmte Anwender und Sparfüchse dennoch eine absolute CURVED-Kaufempfehlung erhalten.

Die CURVED Wertungskategorien sind unterschiedlich gewichtet. Den größten Einfluss auf die Gesamtnote nehmen „Display“ und „Kamera“. Danach kommen Akku und Performance, die noch eine etwas höhere Gewichtung als „Design“, „Software und Apps“ und „Preis/Leistungsverhältnis“ haben.

Die einzelnen Kriterien im Überblick

Design: Ist das Handy schick? Wurden hochwertige Materialien verwendet? Wackeln die Knöpfe? Gibt es Spaltmaße? Sind Übergänge glatt? Ist es zeitgemäß oder seiner Zeit gar voraus?

Haptik: Liegt es gut in der Hand? Kann man es mit einer Hand bedienen oder braucht man große Hände? Fühlt es sich gut an? Rutscht es? Ist der Schwerpunkt gut gewählt oder kippt es tendenziell nach hinten über? Ist es zu leicht? zu schwer? Lässt es sich komfortabel entsperren?

Display: Ist das Display farbecht oder hat es einen Farbstich? Wie ist das Kontrastverhältnis? Hell genug für direkte Sonneneinstrahlung? Auflösung hoch und Darstellung scharf? Eignet es sich für Filme besonders? Hat es eine hohe Bildwiederholrate und macht sich diese bemerkbar durch flüssigen Bildlauf?

Leistung: Ist die Performance für die Top-, Mittel- oder Einsteigerklasse angemessen? Ist es wesentlich schneller oder langsamer als ähnlich teure Konkurrenten? Bleiben mehrere Anwendungen ohne Nachladen im Hintergrund offen? Wird das Handy schnell warm unter Last? Reagiert das Touch-Display schnell und präzise genug? Ist die Software leicht verständlich? Sind viele nervige Werbeproramme, so genannte Bloatware, installiert?

Kamera: Wie sind Fotos bei Tag und bei Nacht? Wie viel Qualität bieten die Linsen: Ist alles verwaschen wenn man heranzoomt, oder sind viele kleine Details sichtbar? Gibt es besondere Features? Sind die Farben und Kontrast blass oder kräftig? Gibt es eine automatische Nachbearbeitung und wie gut ist diese? Wie gut sehen Selfies aus? Wann ist welche Linse nützlich?

Audio: Hat das Handy Stereo-Lautsprecher? Klingen sie gut oder blechern? Wie ändert sich der Klang, wenn man lauter dreht? Stellt sich ein Stereo-Effekt ein oder ist ein Lautsprecher deutlich leiser als der andere? Welche Audio-Features (z.b. Dolby Atmos, Equalizer) gibt es? Wie klingt der Ton via Kopfhörer?

Akku: Wie schnell lädt das Handy auf? Verliert es viel Energie im Standby bei Nichtbenutzung? Wie lange kommt man mit einer Ladung aus? Gibt es (Reverse) Wireless Charging?

Was bekomme ich für mein Geld? Das Preis-Leistungsverhältnis

2020 haben wir das Preis-Leistungsverhältnis als neue Kategorie eingeführt. Diese taucht in allen Testberichten auf, die neuer als April 2020 sind. Eine aus unserer Sicht wichtige Kategorie, da viele Top-Smartphones mittlerweile die Grenze von über 1000 Euro Kaufpreis überschritten haben. Mittellasse-Geräte bieten hingegen noch viel mehr für wenig Geld, als es noch vor einigen Jahren der Fall war.

Ist das begehrte Mobiltelefon wirklich seinen Preis wert? Gibt es eine günstigere Alternative? Oder ist die Feature-Dichte pro Euro doch erstklassig? In jedem CURVED-Test wollen wir einen Eindruck davon vermitteln, wie viel Handy es für das Geld gibt, oder ob der Preis etwa zu hoch angesetzt ist – und Käufer quasi den Markennamen extra bezahlen. Auf die Gesamtwertung wirkt sich dieser Punkt jedoch nicht aus. Er dient für euch rein als Indikator, wie gut die unverbindliche Preisempfehlung ist.

Die CURVED Awards

Geräte, die sich im CURVED-Test besonders gut schlagen, haben abseits eines entsprechenden Test-Ergebnisses auch die Möglichkeit, zusätzlich ein CURVED Award zu erhalten. Die unterschiedlichen Awards sprechen für sich:

CURVED Siegel Gold und Silber Auflistung in 150px Breite
Die CURVED Awards in Gold und Silber gibt es nur für besonders gute Handys (© 2021 CURVED )

Ragt ein Handy beispielsweise mit einer besonderen Akkulaufzeit und Ladegeschwindigkeit aus dem Teilnehmerfeld heraus, qualifiziert es sich für unseren silbernen „Top Akku Award“. Ein Gerät, das in allen Disziplinen überzeugt und die Konkurrenz in seine Schranken weist, kann sogar den goldenen CURVED Award „Bestes Smartphone“ des jeweiligen Kalenderjahres erhalten. Auch in den Kategorien "Beste Kamera" und "Bestes Display" verleihen wir jährlich ein Gold-Award.