Apple Store-App lässt Euch die Apple Watch anprobieren

Her damit !7
Die Größe der Apple Watch lässt sich aus solchen Bildern nur schlecht ableiten
Die Größe der Apple Watch lässt sich aus solchen Bildern nur schlecht ableiten(© 2015 CURVED)

Wer sich überlegt, eine Apple Watch zuzulegen, aber noch hadert und die Uhr gerne anprobieren möchte, kann einfach auf die Store App zurückgreifen. 9to5Mac ist nämlich aufgefallen, dass sich dort die einzelnen Modelle in 1:1-Maßstab anzeigen lassen.

Wie steht mir die Apple Watch Edition? Diese und ähnliche Fragen beantwortet Euch möglicherweise die Apple Store App. Um einen Eindruck zu gewinnen, wie sich das erste Wearable der Kalifornier an Eurem Handgelenk macht, könnt Ihr einfach die 1:1-Ansicht der App auf Eurem iPhone nutzen.

Für einen Ersteindruck durchaus geeignet

Wie 9to5Mac bemerkt, wirkt die Apple Watch dabei kleiner als man es zunächst vermuten könnte. Dennoch sei die Wahrscheinlichkeit groß, dass Euch ein Modell zu klein oder zu groß vorkommt, weshalb die virtuelle Anprobe durchaus Sinn ergeben kann, wenn es zunächst auch unpraktisch klingen mag.

Im Gegensatz zur Companion App drängt sich die Funktion in der Apple Store App aber nicht gerade auf, sondern erfordert das Navigieren durch Menüs. Klickt dazu auf "Weitere Infos" unter dem Banner für die Apple Watch, und dann auf die Preise und schließlich auf den Button "Größenvergleich". Da sich auch ein Bendgate-iPhone nicht besonders gut als Test-Armband eignen dürfte, hat Apple bereits Apple Watch-Armbänder zum Ausdrucken bereitgestellt, damit auch der Aspekt nicht zu kurz kommt.


Weitere Artikel zum Thema
Auch Hugo Boss und Tommy Hilfi­ger stei­gen ins Smart­watch-Geschäft ein
Die Hugo Boss Touch besitzt ein Edelstahlgehäuse in Carbonschwarz
Die Designer-Wearables kommen: In diesem Jahr erscheinen auch Smartwatch-Modelle unter den Markennamen Hugo Boss und Tommy Hilfiger.
So häufig werden Apples iPhone 2G, 3G und 3GS immer noch genutzt
Guido Karsten
Auch das iPhone 3GS ist immer noch nicht ausgestorben
Das erste iPhone wurde 2007 angekündigt und es ist noch immer nicht tot. Eine Statistik verrät nun, wo alte Apple-Geräte immer noch genutzt werden.
Google soll an App zur Bild­be­ar­bei­tung mit mehre­ren Perso­nen werkeln
Auch im Rahmen der Google I/O 2016 wurden neue Apps vorgestellt
Wer sucht den schönsten Filter aus? Google soll an einer App arbeiten, die Gruppen das gemeinsame Editieren von Fotos ermöglicht.