Civilization-Fortsetzung führt ins All

Das Ende der Erde naht, deshalb schickt Civilization seine Spieler ins All.
Das Ende der Erde naht, deshalb schickt Civilization seine Spieler ins All.(© 2014 Firaxis)

Der Games-Produzent Firaxis kündigt die neue Folge des Kultspiels an. "Civilization: Beyond Earth" erscheint im Herbst und schickt die Spieler auf andere Planeten.

Jenseits der Erde

Fans des Kultspiels "Sid Meier's Civilization" dürfen sich freuen. Die nächste Fortsetzung des Games kommt im Herbst 2014 auf den Markt. Das kündigte der Hersteller Firaxis an. Der Titel lautet "Civilization: Beyond Earth".  "Unsere Zeit auf der Erde ist enden wollend. Deshalb wenden wir uns zu den Sternen", verraten die Spieleentwickler  das Thema. Die Simulation führt diesmal ins Weltall.

Jedes Abenteuer führt den Civilization-Spieler auf einen neuen Planeten. Dabei gehe es nicht um den Kampf zwischen Menschen und Aliens, sondern um ein Miteinander, erklärt Lead-Designer David McDonogh die Stimmung der Neuauflage des Simulationsklassikers. Die jüngste Ausgabe der Spielserie, "Civilization V: Brave New World", erschien im Jahr 2010.

Ab Herbst 2014 in den Läden

Der sechste Titel "Civilization: Beyond Earth" wird ab Herbst für PC, Mac und Linux um 49,99 US-Dollar erhältlich sein.


Weitere Artikel zum Thema
Google Hangouts will das Antwor­ten erleich­tern
Michael Keller
Google stattet Hangouts mit einem Feature für smarte Antworten aus
Mit den Hangouts-Apps "Meet" und "Chat" konzentriert sich Google künftig auf Geschäftskunden. Die Chat-App soll eine smarte Antwort-Funktion erhalten.
Das waren die Tinder-Trends 2018
Christoph Lübben
Deutschland ist eines der Länder, in denen Tinder am häufigsten benutzt wird
Nun gibt es von Tinder einen Jahresrückblick. Wir erfahren etwa, welche Begriffe 2018 häufig in den Profilen der Dating-App auftauchten.
Mit dem Google Assi­stant könnt ihr perso­na­li­sierte Nach­rich­ten anhö­ren
Michael Keller
Der Google Assistant will zu euch passende Nachrichten ausspielen
Egal ob über Google Home oder das Smartphone – der Google Assistant soll euch künftig noch individueller mit Nachrichten versorgen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.