Clinton-Selfie: Jimmy Kimmel greift Oscar-Rekord an

Jimmy Kimmel und die Clintons könnten DeGeneres' Rekord für Retweets brechen
Jimmy Kimmel und die Clintons könnten DeGeneres' Rekord für Retweets brechen(© 2014 twitter/@jimmykimmel)

Mit Clinton-Selfie mehr Retweets als Ellen DeGeneres: Der Moderator Jimmy Kimmel versucht erneut, den Rekord des Oscar-Selfies zu brechen. Mit Bill, Chelsea und Hillary Clinton auf einem Bild könnte ihm das Vorhaben dieses Mal glücken.

Nachdem er am Samstag ein Interview mit den Clintons geführt hatte, entstand das Selfie, das laut des Portals Today Entertainment den Rekord von DeGeneres' Schnappschuss brechen soll. Das Bild von Ellen DeGeneres aus der Oscar-Nacht war über 3,4 Millionen Mal als Retweet gepostet worden. Noch in der gleichen Nacht hatten Kevin Spacey und Jimmy Kimmel versucht, den Rekord mit einem eigenen Selfie zu brechen – doch ohne den gewünschten Erfolg.

Unterstützung durch Polit-Prominenz

Das Bild entstand nach der Sendung "Jimmy Kimmel Live", in der Moderator Kimmel Hillary Clinton auch zu ihren Präsidentschaftsambitionen befragte. In der Beschreibung steht "Kein Brad Cooper, aber 3 Clintons & ein Kimmel". Damit spielt der Moderator auf den Oscar-Selfie an, auf dem der Schauspieler Bradley Cooper im Vordergrund zu sehen ist und der maßgeblich zu dem Erfolg des Fotos beitrug.

Mit der Familie Clinton hat Kimmel vielleicht Chancen, den Rekord von DeGeneres' zu brechen. Bisher sind es allerdings erst knapp 9000. Simpsons-Erfinder Matt Groening hat schon für eine ironische Version gesorgt: In seiner Zeichentrick-Variante des Selfies sind auch Homer und Bart zu sehen – und Brad Cooper, der versucht, Homer aus dem Bild zu drängen.


Weitere Artikel zum Thema
Echt jetzt? Auf diesen Bildern soll der Apple-Fern­se­her zu sehen sein
Marco Engelien
Per Apple TV bringt Apple Inhalte auf den Fernseher
Das neue Apple TV könnte 4K unterstützen und den Bildschirm gleich mitliefern. Denn Apple soll am eigenen Fernseher arbeiten. Was ist dran am Gerücht?
Movie­pass: Netflix-Grün­der arbei­tet an Kino-Flatrate für 10 Dollar im Monat
Lars Wertgen
Rettet das Netflix-Modell die Kinowelt?
Revolutioniert Mitch Lowe die Kinowelt? Der Netflix-Mitgründer bringt Filmfans für 9,95 Dollar im Monat auf Wunsch täglich in die Kinos.
Nicht mehr nur Sky: Amazon stre­amt bald auch Bundes­liga-Spiele
Marco Engelien
Weg damit !6Hier geht´s heute Abend los...
Jahrelang gab es die Bundesliga exklusiv auf Sky zu sehen. Zur neuen Saison ändert sich das: Dank Eurosport streamt auch Amazon die Spiele.