Clinton-Selfie: Jimmy Kimmel greift Oscar-Rekord an

Jimmy Kimmel und die Clintons könnten DeGeneres' Rekord für Retweets brechen
Jimmy Kimmel und die Clintons könnten DeGeneres' Rekord für Retweets brechen(© 2014 twitter/@jimmykimmel)

Mit Clinton-Selfie mehr Retweets als Ellen DeGeneres: Der Moderator Jimmy Kimmel versucht erneut, den Rekord des Oscar-Selfies zu brechen. Mit Bill, Chelsea und Hillary Clinton auf einem Bild könnte ihm das Vorhaben dieses Mal glücken.

Nachdem er am Samstag ein Interview mit den Clintons geführt hatte, entstand das Selfie, das laut des Portals Today Entertainment den Rekord von DeGeneres' Schnappschuss brechen soll. Das Bild von Ellen DeGeneres aus der Oscar-Nacht war über 3,4 Millionen Mal als Retweet gepostet worden. Noch in der gleichen Nacht hatten Kevin Spacey und Jimmy Kimmel versucht, den Rekord mit einem eigenen Selfie zu brechen – doch ohne den gewünschten Erfolg.

Unterstützung durch Polit-Prominenz

Das Bild entstand nach der Sendung "Jimmy Kimmel Live", in der Moderator Kimmel Hillary Clinton auch zu ihren Präsidentschaftsambitionen befragte. In der Beschreibung steht "Kein Brad Cooper, aber 3 Clintons & ein Kimmel". Damit spielt der Moderator auf den Oscar-Selfie an, auf dem der Schauspieler Bradley Cooper im Vordergrund zu sehen ist und der maßgeblich zu dem Erfolg des Fotos beitrug.

Mit der Familie Clinton hat Kimmel vielleicht Chancen, den Rekord von DeGeneres' zu brechen. Bisher sind es allerdings erst knapp 9000. Simpsons-Erfinder Matt Groening hat schon für eine ironische Version gesorgt: In seiner Zeichentrick-Variante des Selfies sind auch Homer und Bart zu sehen – und Brad Cooper, der versucht, Homer aus dem Bild zu drängen.


Weitere Artikel zum Thema
Poké­mon GO lässt euch künf­tig tauschen
Christoph Lübben
Ein Freund von euch wünscht sich das Weihnachts-Pikachu? Ihr könnt es ihm nun schicken
Pokémon GO erhält eine wichtige Neuerung: Nun könnt ihr die Taschenmonster mit Freunden nach Belieben tauschen.
Apple könnte güns­ti­gen Netflix-Konkur­ren­ten planen
Christoph Lübben
Bislang sind Eigenproduktionen bei Apple Music und in der TV-App untergebracht
Apple arbeitet an vielen Eigenproduktionen. Angeblich ist ein eigener Video-Streaming-Dienst geplant, um diese anzubieten.
Digi­tal Detox auf Insta­gram: So soll die neue Selbst­kon­trolle funk­tio­nie­ren
Francis Lido
Auf Instagram lässt sich viel Zeit verbringen
Instagram will exzessive Nutzung verhindern. Zu einem Kontrollmechanismus sollen nun neue Details bekannt sein.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.