Deezer übernimmt Podcast-App Stitcher

Neben Musik will Deezer jetzt auch Podcasts und Radioshows anbieten.
Neben Musik will Deezer jetzt auch Podcasts und Radioshows anbieten.(© 2014 Deezer, CURVED Montage)

Der europäische Musik-Streaming-Anbieter will sich durch neue Audio-Angebote von der Konkurrenz abheben. Die Podcasts und Radioshows sind künftig auch bei Deezer zu finden.

Podcasts und Radioshows

Deezer schnappt sich das Startup Stitcher. Der französische Musik-Streaming-Anbieter will mit dem Unternehmen aus San Francisco seinen Katalog erweitern. Stitcher ist eine App, die Podcasts und Radioshows aggregiert. Auf Android ist die Anwendung als Alternative zu iTunes beliebt. Das Startup hat eigenen Angaben zufolge 35.000 Podcasts von 12.000 Content-Providern im Portfolio.

Diesen Katalog will Deezer jetzt bei sich integrieren, um sich beim Start auf dem US-Markt von der Konkurrenz abzuheben. Die App von Stitcher werde vorerst weiterhin verfügbar sein, verspricht der neue Eigentümer.

Neuer Service "Talk"

Die Podcast-Angebote sollen zeitgleich aber auch in einen neuen, kostenlosen Dienst von Deezer eingebaut werden.  An "Talk" habe man schon gearbeitet, bevor man mit Stitcher verhandelt habe, verrät CEO Tyler Goodman. Das Startup soll das neue Angebot für nicht-musikalische Audio-Inhalte jetzt vorantreiben. Stitcher-Gründer Peter deVroede wird Entwicklungschef von Talk. Insgesamt übernimmt Deezer 22 Mitarbeiter. Wie viel die Akquisition wert ist, bleibt geheim.

Bislang hat der Spotify-Mitbewerber aus Paris, der seit 2011 auch in Deutschland verfügbar ist, nur Akquisitionen getätigt, um die Reichweiten zu erhöhen. Mit Talk will sich Deezer gegen die starken Konkurrenten in den USA behaupten.

Weitere Artikel zum Thema
Apple Music, Spotify und Co. erhal­ten mehr Einfluss auf die Charts
Michael Keller
Apple Music soll bei der Chart-Platzierung ein stärkeres Gewicht zukommen
Apple Music hat im Musikgeschäft mehr Macht: Kostenpflichtige Streaming-Dienste haben künftig mehr Einfluss auf die US-Charts als Gratis-Angebote.
Instant Apps sind nun Teil des Google Play Store
Michael Keller
Der Google Play Store ist die Basis für Android-Apps
Apps streamen, statt sie zu installieren: Der Google Play Store bietet nun die sogenannten Instant Apps an, die Google erstmals 2016 vorgestellt hat.
Nintendo Switch unter­stützt kabel­lose Kopf­hö­rer – wenn sie ein Kabel haben
Christoph Lübben
Nintendo Switch ist mit kabellosen Kopfhörern kompatibel – irgendwie
Seit dem Update auf Version 4.0 kann die Nintendo Switch wohl mit kabellosen Kopfhörern genutzt werden. Angeblich geht das aber nicht ganz ohne Kabel.