"Don't starve: Pocket Edition" fürs iPad angespielt

Bloß nicht sterben: "Dont starve" ist auf Computern und Konsolen längst ein Hit. Jetzt ist das Game fürs iPad erschienen. Wir haben reingespielt.

Der Name ist Programm: Als liebevoll gezeichneter Charakter werdet Ihr ohne Vorwarnung in eine nicht gerade freundliche Welt hineingeworfen, in der Ihr solange wie möglich überleben müsst. Während Musik und Grafikdesign aus einem Tim-Burton-Film stammen könnte, erinnert das Spielprinzip zunächst an Minecraft. Schließlich gibt es in beiden Spielen nur die eine Regel: Überleben. Doch während das Klötzchengame vor allem darauf abzielt, dass Ihr Behausungen oder Kunstwerke baut, müsst Ihr Euch in "Don't starve" darauf konzentrieren, Euer Überleben zu sichern.

Dafür hackt Ihr Holz, sammelt Feuersteine, Beeren, Gemüse und allerlei Gestrüpp. Um im Winter nicht zu erfrieren, müsst Ihr nachts Büffel rasieren und könnt mit deren Dung die Felder düngen und neues Gemüse züchten. Ihr merkt schon: "Don't starve" ist kein typischer Casual-Titel fürs iPad, den man schnell mal zwischendurch auf dem Weg zur Arbeit spielt.

Wer nach unserem Video - übrigens eine Premiere vor der Kamera für unseren Mediengestalter und passionierten Gamer, Stefan Sonnabend - auch Lust verspürt, "nicht zu sterben", bekommt das Spiel für schlanke 4,99 Euro im App Store.


Weitere Artikel zum Thema
Neue Gear VR fürs Galaxy S8 erhält Einhand-Control­ler wie Daydream View
Michael Keller1
Die Neuauflage der Gear VR soll für das Galaxy S8 angepasst werden
Samsung wird offenbar sein Virtual Reality-Headset Gear VR für das Galaxy S8 neu herausbringen – mit angepasstem Design und einem Einhand-Controller.
Zu früh ausge­lie­ferte Nintendo Switch war gestoh­len
2
Zu früh gefreut: Gamer gibt Nintendo Switch wieder zurück, weil sie Diebesgut ist.
Ein Gamer veröffentlichte kürzlich ein Video seiner Nintendo Switch. Nun hat sich herausgestellt, dass diese gestohlen war.
Nintendo Switch wird bald von Unreal Engine 4 unter­stützt
Christoph Groth
Seasons of Heaven
Mit dem Update der Unreal Engine auf Version 4.15 unterstützt die Software nun auch die Nintendo Switch, wenngleich vorerst auch nur experimentell.