Facebook Messenger lässt Euch künftig mit Emojis reagieren

Der Facebook Messenger erhält die "Message Reactions" sowie die "Mentions"
Der Facebook Messenger erhält die "Message Reactions" sowie die "Mentions"(© 2017 CURVED)

Der Facebook Messenger erhält gleich zwei neue Features: Künftig könnt Ihr auf Beiträge in der App direkt mit Emojis reagieren. Sollte jemand Euch etwa in einer Gruppenunterhaltung direkt ansprechen wollen, könnte die neue "Mentions"-Funktion Eure Aufmerksamkeit erlangen.

In Kürze stehen Euch die "Message Reactions" zur Verfügung, verkündet Facebook in einer Pressemitteilung. Wenn Ihr im Facebook Messenger länger auf eine Textnachricht, ein Video oder ein Foto tippt, erscheint ein Pop-Up-Fenster, aus dem Ihr einen Emoji als Reaktion auswählen könnt. Eure Reaktion beziehungsweise der Emoji wird neben dem entsprechenden Inhalt angezeigt. Auf diese Art sei es möglich, "witzig und schnell" auf einen Beitrag zu reagieren. Via "Daumen hoch" oder "Daumen runter"-Emoji können Nutzer zudem auch Abstimmungen in Gruppenchats durchführen, ohne die Übersicht zu verlieren.

Alerts auf den Sperrbildschirm

Die zweite Neuerung für den Facebook Messenger ist das "Mentions"-Feature, mit dem Ihr beispielsweise unaufmerksame Teilnehmer eines Gruppenchats direkt ansprechen könnt. Für einen Alert muss zuerst das "@"-Zeichen genutzt werden. Anschließend wird der Name der entsprechenden Person eingegeben, die dann über die Erwähnung benachrichtigt wird. Ein entsprechender Hinweis erfolgt auch auf dem Sperrbildschirm des Smartphones – sofern die App die benötigten Rechte zum Anzeigen von Mitteilungen besitzt.

Der Rollout der beiden neuen Features soll in Kürze für den Facebook Messenger beginnen. Es könnte also noch einige Tage dauern, ehe Ihr die Funktionen selber auf Eurem iOS- oder Android-Smartphone ausprobieren könnt. Neu ist das Ganze allerdings nicht: Auch zum Beispiel der Business-Messenger "Slack" verfügt schon seit längerer Zeit über sehr ähnliche Features.


Weitere Artikel zum Thema
Movie­pass: Netflix-Grün­der arbei­tet an Kino-Flatrate für 10 Dollar im Monat
Lars Wertgen1
Rettet das Netflix-Modell die Kinowelt?
Revolutioniert Mitch Lowe die Kinowelt? Der Netflix-Mitgründer bringt Filmfans für 9,95 Dollar im Monat auf Wunsch täglich in die Kinos.
Nokia 8 vorge­stellt: Das ist das High-End-Modell mit Stock Android
Guido Karsten5
Supergeil !8Das Nokia 8 besitzt ein Gehäuse aus Aluminium
Mit dem Nokia 8 hat HMD Global das erste High-End-Gerät unter der Nokia-Marke angekündigt. Von "Bothies" bis Stock Android hat das einiges zu bieten.
Huawei Mate 10: Vorstel­lungs­ter­min und -Ort stehen fest
Christoph Lübben
Schon das Huawei Mate 9 verfügt über ein großes Display
Das Huawei Mate 10 hat einen Termin zur Präsentation erhalten: Auf einer Einladung verrät der Hersteller, wann und wo die Enthüllung stattfindet.