Google Copresence: Datentausch zwischen Android und iOS

Her damit !7
Mit diesen Bildern soll Google den neuen Dienst Copresence bewerben.
Mit diesen Bildern soll Google den neuen Dienst Copresence bewerben.(© 2014 Android Police)

Der Android-Betreiber entwickelt Berichten zufolge eine Technologie, die Daten über verschiedene Plattformen kontaktlos austauscht. Dafür nutzt Google die Standortdaten der jeweiligen Smartphones.

Weiterentwicklung von Android Beam

Mit einem Dienst namens "Copresence" arbeitet Google laut Insidern daran, den Austausch von Daten auf Smartphones zu vereinfachen. Während auf Android der Datentausch über Near Field Communication (NFC) mit der App Beam bereits möglich ist, so soll die neue Technologie verschiedene Plattformen zu unterstützen.

Copresence nutzt dem Leak zufolge Standortdaten oder Bluetooth, um zwei Geräte für die direkte Kommunikation zu erkennen. Haben sich die zwei Devices erkannt, so ist der Tausch von Informationen möglich. Dabei greift die Android-App nicht nur auf Daten von Google Drive zu, sondern auch auf Apps von Drittanbietern wie Dropbox.

Launch in den nächsten Wochen erwartet

Mit AirDrop hat Apple bereits einen ähnlichen Service entwickelt, der Android- und iOS-Geräte kontaktlos miteinander kommunizieren lässt. Hinweise auf Copresence fanden Entwickler in dem neuesten Android Application Package (APK) für Google Play Services. Auch eine Patentanmeldung deutet daraufhin, dass der Suchmaschinenkonzern eine Lösung für die Kommunikation zwischen verschiedenen Betriebssystemen baut.

Wie der Insider berichtet, soll Copresence bereits in einigen Wochen veröffentlicht werden. Die Sujets, die Google für die Bewerbung und Erklärung der neuen App verwendet, sind ebenfalls bereits aufgetaucht.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S8: Bilder von Schutz­hülle zeigen vier­ten Button – für Bixby?
Guido Karsten6
Naja !10Die Renderbilder von der Galaxy S8-Hülle zeigen eindeutig vier physische Buttons
Renderbilder deuten an, dass Samsungs Galaxy S8 vier physische Tasten besitzen wird. Ist womöglich ein Hotkey für die KI-Assistenz Bixby darunter?
Nintendo Switch: Smart­phone-App soll für Online-Spiele unver­zicht­bar sein
Christoph Groth2
Unfassbar !9Multiplayer-Matches mit der Nintendo Switch erfordern womöglich ein Smartphone mit Switch-App
Optional oder nicht? Nintendos US-Chef Reggie Fils-Aimé deutet an, dass Voice-Chat und Matchmaking mit der Nintendo Switch nur via App funktioniert.
Netflix: 5. Staf­fel von "House of Cards" star­tet im Mai – Trai­ler ist da
Christoph Groth2
House of Cards Staffel 5
Frank Underwood kehrt im Mai 2017 zurück: Wann genau, verrät ein kurzer Trailer zur fünften Staffel der Netflix-Serie "House of Cards".