Huawei Mate 8 im Benchmark-Test: Der Kirin lässt die Konkurrenz hinter sich

Wir haben uns das Huawei Mate 8 geschnappt und Benchmarks in Serie durchlaufen lassen. Wie gut sich der Kirin-Chip schlägt, lest Ihr hier.

Diese drei Worte haben mächtig Eindruck gemacht: "Always stay cool", hatte Kevin Ho, verantwortlich für Smartphones bei Huawei, während der Keynote auf der CES gesagt. Gemeint war der neue Kirin-950-Prozessor. Der soll aufgrund seiner besonderen Bauweise nicht nur schnell sein, sondern auch nicht heiß werden. Das liegt zum einen an der selbstständigen Temperaturkontrolle des Chips, zum anderen auch an den verwendeten warmableitenden Materialien. Erste Benchmark-Ergebnisse gab es schon 2015. Damals erreichte das Mate 8 im AnTuTu 89.630 beziehungsweise 94.250 Punkte.

Schneller als Galaxy Note 5 und Nexus 6P

Wir haben uns angeschaut, ob das Mate 8 wirklich das halten kann, was der Hersteller verspricht. Deswegen haben wir die Benchmark-Apps AnTuTu Benchmark und Geekbench 3 auf dem Smartphone installiert und die Tests mehrmals durchlaufen lassen. Als erstes Ergebnis halten wir fest: Das Mate 8 bleibt tatsächlich cool, von Hitzeentwicklungen gibt es keine Spur.

Für Vergleichswerte haben wir das Huawei Mate S mit dem Kirin 935 und das iPhone 6s mit dem A9-Chipsatz herangezogen. Schon nach den ersten Durchläufen wird klar: Auf dem Android-Markt kann dem Mate 8 im Moment kein Gerät das Wasser reichen. Im AnTuTu erreicht das Huawei in der Regel über 90.000 und in Ausnahmen "nur" 89.000 Punkte. Dem haben auch Top-Smartphones wie das Samsung Galaxy Note 5 oder das ebenfalls von Huawei stammende Nexus 6P nichts entgegenzusetzen. Auch im Geekbench 3 (1.749 Punkte Single-Core, 6.078 Multi-Core) lässt das Mate 8 die Konkurrenz deutlich hinter sich.

Auch das iPhone muss sich dem geschlagen geben - zumindest, was die Multi-Core-Ergbenisse im Geekbench 3 angeht. Hier kommt Apples Premium-Smartphone auf 4.432 Punkte. Mit 2.545 Punkten beim Single-Score-Test lässt das iPhone das Mate 8 dann aber alt aussehen. Noch deutlicher wird es im AnTuTu: In dem Test erzielt das iPhone satte 126.368 Punkte. Auch wenn das Mate 8 da nicht mithalten kann, gehört es aktuell aber zu den schnellsten Geräten auf dem Markt.

Wir möchten aber auch hier nochmal festhalten: Benchmarks allein sagen wenig über die Arbeitsgeschwindigkeit im Smartphone-Alltag aus. Wie sich das neue Flaggschiff von Huawei dort schlägt, lest Ihr in Kürze im ausführlichen Test.

Weitere Artikel zum Thema
Huawei Mate 8 und P9: Rollout des Nougat-Upda­tes beginnt schon jetzt
Christoph Lübben
Her damit !74Huawei P9 und Mate 8 sollen das Update auf Android Nougat in China schon bekommen
Kommt Android Nougat doch noch 2016? Zumindest in China soll die Aktualisierung für das Huawei 9 und Mate 8 bereits ausrollen.
Huawei: Diese sechs Geräte sollen das Nougat-Update Anfang 2017 erhal­ten
Michael Keller1
Unfassbar !27Auch das Huawei Mate 8 soll Anfang 2017 mt Android Nougat ausgestattet werden
Gerüchte zum Update auf Android 7.0 Nougat: Huawei soll die Aktualisierung im ersten Quartal 2017 für sechs Smartphones ausrollen.
Die besten Smart­pho­nes des Jahres 2016: Unsere High­lights [mit Video]
Marco Engelien5
Unfassbar !36Das Jahr 2016 brachte viele interessante Geräte.
Das erste Google-Phone, ein iPhone ohne Klinke und ein heißes Teil von Samsung: Das Smartphone-Jahr 2016 hatte einiges zu bieten. Wir blicken zurück.