„Jonathan Strange & Mr Norrell“: BBC-Serien-Hit bei Amazon im CURVED-Check

Unfassbar !29
Jonathan Strange & Mr Norrell
Jonathan Strange & Mr Norrell(© 2015 Twitter/@BBCAMERICA)

Kunden von Amazon Prime Instant Video können seit dem 31. Juli exklusiv die BBC-Serie „Jonathan Strange & Mr Norrell“ nach dem Roman von Susanna Clarke, der unter anderem 2005 mit dem World Fantasy Award ausgezeichnet wurde, sehen. Pflichtprogramm für Fantasy-Fans? Wir haben reingeschaut.

„Jonathan Strange & Mr Norrell“ spielt im England des frühen 19. Jahrhunderts zur Zeit der Napoleonischen Kriege. Zu Beginn der ersten Folge lernen wir, dass Zauberei und Magie einst in England existierten, es aktuell jedoch nur noch eine Gruppe „theoretischer Magier“ gibt, die davon ausgeht, dass die Zauberei bereits vor einigen Jahrhunderten ausgestorben ist. Sie erfahren jedoch bald, dass in der Gestalt von Mr Norell ein praktizierender Magier in England lebt, der in der Folge im Rahmen einer Demonstration für die Magiergesellschaft seine Künste eindrucksvoll unter Beweis stellt und Einzug in die Londoner Gesellschaft erhält.

Hier will er den schlechten Ruf der Zauberei wiederherstellen und bietet an, mit seinen Künsten England im Krieg zu unterstützen. Mr Norrell scheint dabei in seinen Handlungen nicht unwesentlich von seinem langjährigen Diener John Childermass beeinflusst zu werden. Eines Nachts begegnet Mr Norrell dem Straßenzauberer Vinculus, der ihm eine mysteriöse Prophezeiung über einen namenlosen Sklaven und zwei Zauberer, die in England erscheinen werden, offenbart.

Im weiteren Verlauf der ersten Folge lernen wir zudem den gutherzigen Lebemann Jonathan Strange und seinen tyrannischen Vater kennen. Ersterer begegnet ebenfalls Vinculus und wird von diesem mit der gleichen Prophezeiung und der Aussage, dass es ihm, Jonathan Strange, bestimmt sei, ein großer Zauberer zu werden, konfrontiert. Dem Zuschauer schwant bereits jetzt, dass Mr. Norrell und Jonathan Strange mit ihren unterschiedlichen Ansichten über die Natur der Magie die Geschicke Englands und die Rückkehr der Zauberei maßgeblich beeinflussen könnten…

Anspruchsvolle Fantasy-Unterhaltung

Was klingt, als sei es für Harry-Potter-Fans – was nicht despektierlich gemeint ist – gemacht, ist tatsächlich weitaus mehr. Fußend auf der vielgelobten Buchvorlage ist „Jonathan Strange & Mr Norrell“ auch ein Stück weit Geschichtsstunde im Stil eines Romans von Charles Dickes , wobei immer wieder reale Persönlichkeiten und Ereignisse in die Geschichte eingewoben werden. Ausstattung und Dialoge der Serie sind überdurchschnittlich und fernab platter Fantasy-Klischees. Fantasy-Fans, die von Genre-Veröffentlichungen erwarten, dass diese sehr schnell auf den Punkt kommen, werden an die Serie vermutlich eher weniger Spaß haben, da man sich Zeit nimmt und durchaus dialoglastig zu Werke gegangen wird. Was wiederum nicht heißt, dass „Jonathan Strange & Mr Norrell“ keine Schauwerte böte: Wenn Mr Morrel etwa für die Demonstration seiner Künste Statuen in der Kathedrale von York zum Leben erweckt oder Jonathan Strange ein gestrandetes Schiff wieder aufrichtet, kommt der Zuschauer in den Genuss sehr sehenswerter Effekte.

Weitere Pluspunkte der Serie sind ihr Humor und die ausgesuchten Darsteller. In der Rolle des Mr Norrell tritt der vielfach ausgezeichnete Charakterdarsteller Eddie Marsan auf, Fans der Serie „Ray Donovan“ bekannt als Donovans Bruder Terry. Jonathan Strange wird gespielt von dem hierzulande noch weitgehend unbekannten britischen Darsteller Robert „Bertie“ Carvel, der als Theaterschauspieler unter anderem die Auszeichnung mit dem Sir Laurence Olivier Award verbuchen kann. „Jonathan Strange & Mr Norrell“ kommt insgesamt im authentischen „britischen“ Look daher und bietet auch optisch eine wohltuende Abwechslung zu allzu bunten Hollywood-Hochglanz-Produktionen.

Fazit

„Luther“, „Sherlock“ – schon längerer kommen hochwertige TV-Serien aus den Schmieden der British Broadcasting Company (BBC), wie Fans wissen. Mit „Jonathan Strange & Mr Norrell“ (die Serie wurde erstmals im Mai 2015 auf BBC One ausgestrahlt) hat man dem Portfolio eine weitere hochwertige Produktion hinzugefügt, die Amazon nutzt, um das Angebot seines Streaming-Dienstes für Prime-Kunden noch attraktiver zu gestalten. Die Serie sei Fantasy-Fans mit Anspruch wärmstens ans Herz gelegt und eignet sich perfekt für ein verregnetes Wochenende. Alle sieben jeweils einstündigen Folgen stehen auch in synchronisierter Fassung bei Amazon Prime Instant Video zur Verfügung.


Weitere Artikel zum Thema
Weil der Winter naht: Das sind die besten "Game of Thro­nes"-Alter­na­ti­ven
Markus Fiedler
"Game of Thrones": Das Spiel der Throne wird 2018 fortgesetzt.
Niemand sollte ohne Schlachten, Drachen und Pathos sein: Diese "Game of Thrones"-Alternativen bringen euch über den Winter.
Kino­hits 2018: Diese Block­bus­ter das bringt das erste Halb­jahr
Markus Fiedler
Ein neuer "Jurassic Park" ist eigentlich immer ein guter Grund für eine Kinokarte.
Auch 2018 erwarten euch wieder zahlreiche sehenswerte Blockbuster in den Kinos. Mit welchen neuen Filmen ihr rechnen könnt, zählen wir hier auf.
"Star Wars 8": Disney veröf­fent­licht neuen TV-Spot und verrät die Film­dauer
Guido Karsten
"Star Wars: Die letzten Jedi" läuft in Deutschland Mitte Dezember in den Kinos an
Die Laufzeit von "Star Wars: Die letzten Jedi" ist bekannt. Außerdem gibt es einen neuen TV-Spot, der womöglich ein großes Rätsel löst.