KitKat erst auf einem Drittel aller Android-Smartphones

Android KitKat 4.4 erfreut sich weiterhin immer größerer Beliebtheit
Android KitKat 4.4 erfreut sich weiterhin immer größerer Beliebtheit(© 2014 CURVED)

KitKat ist weiter auf dem Vormarsch: Google hat auf der Android Developer-Plattform aktuelle Zahlen zur Android-Verteilung veröffentlicht, die zeigen, dass die Anteile älterer Versionen des Betriebssystems abnehmen, während sich das aktuelle KitKat 4.4 immer größerer Beliebtheit erfreut. Android 5.0 Lollipop taucht in der Statistik noch nicht auf.

Laut Android Developer wurden die Daten Ende November innerhalb eines Zeitraums von sieben Tagen erhoben, wobei alle Geräte zählten, die über den Google Play Store angemeldet waren. Das Ergebnis ist eindeutig: Mit 33,9 Prozent kann KitKat 4.4 einen weiteren Zuwachs an Nutzern verbuchen, während ältere Android-Versionen wie 2.2 Froyo mit 0,5 Prozent oder 4.0.3 – 4.0.4 Ice Cream Sandwich kaum noch eine Rolle auf aktuellen Smartphones spielen.

Jelly Bean gewinnt, Lollipop lässt auf sich warten

Als Gesamtsieger sticht allerdings Jelly Bean aus der Statistik hervor. Mit einem Wert von 48,7 Prozent laufen fast die Hälfte aller über den Play Store angemeldeten Geräte mit einer der drei Jelly Bean-Versionen 4.1.x, 4.2.x oder 4.3. Falls sich jemand fragen sollte, wie sich Android 5.0 Lollipop demgegenüber schlägt, der muss sich noch gedulden: Google hat in die Statistik keine Android-Versionen aufgenommen, die einen Anteil von unter 0,1 Prozent besitzen. Da die Verteilung von Android 5.0 Lollipop gerade erst in den Startlöchern steht, taucht das neue Betriebssystem noch nicht auf. Das dürfte sich jedoch Anfang 2015 ändern.


Weitere Artikel zum Thema
WhatsApp erlaubt ab sofort das Teilen belie­bi­ger Datei­ty­pen
Christoph Groth
In WhatsApp unterliegt das Teilen von Daten künftig nur noch Größenbeschränkungen
Mehr Freiheit beim Teilen: WhatsApp rollt ein Update aus, das Euch erlaubt, beliebige Dokumente zu verschicken – unter iOS, Android und Windows.
Samsung Galaxy J5 (2017) ist nun im Handel erhält­lich
Michael Keller
Das Galaxy J5 (2017) verfügt über einen Fingerabdrucksensor
Das Galaxy J5 (2017) ist da: Wie Samsung bekannt gibt, könnt Ihr das Mittelklasse-Smartphone ab sofort im Handel erwerben.
WhatsApp: Rück­ruf von Nach­rich­ten könnte schon bald möglich sein
Michael Keller
WhatsApp wird vermutlich bald das Zurückholen von Nachrichten erlauben
Schon lange gibt es Gerüchte dazu – und nun neue Hinweise: WhatsApp könnte schon bald via Update das Zurückholen von Nachrichten möglich machen.