McDonald's will mit Smartphones relevant bleiben

Für seine digitale Offensive lässt sich McDonald's von Amazon inspirieren.
Für seine digitale Offensive lässt sich McDonald's von Amazon inspirieren. (© 2014 CC: Flickr/vivido)

Die Fast Food-Kette muss sich Sorgen um ihre Zukunft machen. Innovationen wie Wearables und Smartphone-Lösungen sollen dem Konzern dabei helfen, sich die Konkurrenz fern zu halten.

Mobile Endgeräte als Retter der Fast Food-Kette

McDonald's ist zwar eine der bekanntesten globalen Marken, das Unternehmen verliert jedoch immer mehr Kunden an die Mitbewerber. Besonders in den USA macht sich der Konzern deshalb Gedanken darüber, wie die Kunden abseits vom Essen gebunden werden können.

Digitale Innovationen sollen jetzt McDonald's dabei helfen, auch in Zukunft relevant zu bleiben. Der Chief Digital Officer Atif Rafiq plant unter anderem den Einsatz von mobilen Endgeräten und Wearables sowie Kiosk-Stationen.

Personalisiertes Menü

Dabei lassen sich die Innovationsmanager von Amazon inspirieren. Über das Smartphone könnte ein Kunde etwa seine Bestellhistorie abrufen. An der Kasse könnte dann ein Menü auf Basis der bisherigen Einkäufe erstellt werden, lautet die Vision von McDonald's. Bei der SXSW-Konferenz in Austin hat der Konzern demonstriert, wie die Fast Food-Filiale der Zukunft aussehen soll. "Create Your Taste" nennt McDonald's das personalisierte Kundenerlebnis. Schon vergangenes Jahr kündigte das Unternehmen an, sein Geschäft zu modernisieren und Apps für die Bestellung einzusetzen. Außerdem akzeptiert die Kette seit Herbst Apple Pay als Zahlungsmittel.


Weitere Artikel zum Thema
Surface Phone und andere Windows-Geräte sollen Kopf­hö­rer­an­schluss behal­ten
Michael Keller
Her damit !17Das aktuelle Windows-Flaggschiff HP Elite x3 besitzt einen Klinkenanschluss
Das iPhone 7 kommt ohne klassischen Kopfhöreranschluss aus – Microsoft will bei künftigen Geräten wie dem Surface Phone weiter auf die Klinke setzen.
Moto Z: Zwei neue Moto Mods vorge­stellt – Auto-Dock und Akku­pack
Michael Keller
Her damit !21Die Geräte der Moto Z-Reihe können über Moto Mods erweitert werden
Die Smartphones der Moto Z-Reihe erhalten neue Moto Mods: das Akkupack "Mophie Juice Pack" und die Autohalterung "Incipio Car Dock".
Android Auto unter­stützt offen­bar bald Sprach­be­fehle mit "Ok Google"
Michael Keller1
Her damit !8Sprachbefehle für Android Auto sollen die Sicherheit beim Fahren erhöhen
Android Auto könnt Ihr nun auch über Sprachbefehle steuern. Dadurch wird die Bedienung beim Fahren noch einfacher – und sicherer.