Motorsport Manager im Let's play: Nun überhol' endlich!

In nur einem Monat geht es im australischen Melbourne endlich wieder rund: Die Formel 1 startet in die Saison 2015 — wer solange nicht mehr warten mag, gleichzeitig aber auch zu bequem ist, selbst zum Beispiel in Real Racing 3 ans virtuelle Stuer zu greifen, für den ist das Spiel Motorsport Manager der ideale Zeitvertreib für den restlichen Februar. Wir haben im gerade für Android erschienen Titel probeweise mal die Geschicke eines fiktiven Renstalls übernommen.

Das Schlechte vorweg: Obwohl der Motorsport Manager sowohl für iOS, wo er bereits seit Spätsommer letzten Jahres bereitsteht, als auch im Play Store, wo er gerade erst erschienen ist, mit 1,99 Euro zu Buche schlägt, werden im Spiel In-App-Käufe in Form virtueller Währung angeboten. Diese sind zwar fürs Weiterkommen nicht unabdingbar, dennoch hinterlässt so eine optionale Doppel-Bezahlung bei uns grundsätzlich einen faden Beigeschmack.

Der Rest des Motorsport Manager überzeugt aber — wenigstens solange Eurer Herz grundsätzlich für den Rennsport schlägt — und ist die 1,99 Euro definitiv wert: Die Grafik in den Rennen ist recht simpel gehalten und erinnert stark an die Live-Timing-Ansichten der offiziellen Formel 1-Übertragungen, wirkt aber aus einem Guss und sieht ob der netten Unschärfe-Effekte richtig hübsch aus.

Spielerisch halten sich die Möglichkeiten, die Euch gegeben sind, zwar in Grenzen — so dürft Ihr nicht direkt am Auto designen, sondern lediglich Personal einstellen und Forschungs- und Produktionskomplexe erweitern respektive im Rennen die grundsätzliche Fahrweise, Ausrichtung des Wagen-Setups und die Zeitpunkte für die Boxenstopps festlegen. Dennoch (oder gerade deswegen) macht das Managen Eures Rennstalls von Beginn an richtig Spaß und erlaubt es Euch, am Detail zu feilen und dann genau beobachten zu können, welche Maßnahme welche Auswirkung hat.

Allen Nachwuchs-Horners, -Brawns und von mir aus auch Briatores sei Motorsport Manager damit als mobile Rennsport-Simulations ans Herz gelegt, wer "im Kreis fahren" per se nicht unterhaltsam findet, setzt bei dieser Veranstaltung aber lieber aus, denn hochkomplexe Management-Aufgaben sowie generelle Action bleiben im Spiel zugegeben ein wenig auf der Strecke ...


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Note 8 offi­zi­ell bestä­tigt: Samsung verspricht "siche­res Phablet
Guido Karsten
Das Galaxy Note 7 soll einen sicheren Nachfolger erhalten
Spontane Ankündigung des Galaxy Note 8: Obwohl wir noch auf das Galaxy S8 warten, sprach Samsungs D.J. Koh nun plötzlich vom nächsten Samsung-Phablet.
Galaxy S6: Android Nougat-Update nimmt letzte Hürden vor Frei­gabe
1
Her damit !16Das Galaxy S6 soll das Update auf Android Nougat bis Juni 2017 bekommen
Freigabe erteilt: Das Galaxy S6 soll nun eine wichtige Hürde genommen haben, die vor dem künftigen Rollout des Android Nougat-Updates fällig war.
Samsung lässt sich Zeit mit dem Galaxy S8 – und das ist auch gut so
Marco Engelien3
Her damit !40Das Samsung Galaxy S7
Samsung beraubt den MWC um seine Hauptattraktion und verschiebt das Release des Galaxy S8. Die richtige Entscheidung.