Neue App: Dieser Playboy ist Safe for Work

Bei Playboy NOW findet Ihr alles außer Nacktfotos.
Bei Playboy NOW findet Ihr alles außer Nacktfotos.(© 2015 Playboy Enterprises International, CURVED Montage)

Der Playboy hat eine neue App für Android und iOS veröffentlicht: Playboy Now. Der Fokus liegt auf ausgewählten Fotos, Videos und Artikeln der beliebten Webseite.

Nach eigenen Angaben surfen 80 Prozent der monatlich 19 Millionen Besucher mit mobilen Geräten auf der im letzten Jahr überarbeiteten Playboy-Webseite. Für diese Nutzer hat das Magazin die neue iOS- und Android-App Playboy Now entwickelt, um sie mit Auflistungen im Buzzfeed-Stil und leicht zu konsumierenden Texten zu versorgen. Die Artikel sind natürlich auch bebildert, aber auf seine berühmten Nacktfotos verzichtet das Erotik-Magazin, verspricht als Ersatz einen Mix aus Humor, Lifestyle, Unterhaltung und selbstverständlich schönen Frauen, die aber weniger Haut zeigen als die Model-Kandidatinnen von Heidi Klum.

Safe for Work statt NSFW

Der Verzicht auf die Fotos ist nicht ganz freiwillig. Aber mit zu viel nackter Haut hätte Apple Playboy Now nie in den App Store gelassen. Zwar ist Google nicht ganz so streng, kennt aber Grenzen bei den Inhalten im Play Store. Die App bereitet zudem nicht nur die jugendfreien Artikel und Bildergalerien auf, sondern auch die Videos der Playboy-Webseite. Falls Euch jemand nach der App fragt, könnt Ihr also glaubhaft versichern, dass Euch nur die Artikel interessieren - nicht die Bilder...


Weitere Artikel zum Thema
Amazon Fire TV: Update bringt NFL-Foot­ball, Bild­schirm­lupe und Co.
Guido Karsten
Wenn Ihr etwas nicht lesen könnt, bietet Euch Fire TV nun eine BIldschirmlupe
Amazon hat für sein Fire TV ein Update veröffentlicht. Besonders Fans von American Football könnten davon begeistert sein.
Neuer Spiel­cha­rak­ter für "Super Mario Run": Nintendo kündigt Update an
Guido Karsten
Nintendo liefert bald neue Inhalte für "Super Mario Run"
Das Abenteuer ist noch nicht vorbei. Wer sein Können in "Super Mario Run" beweist, darf sich demnächst auch über einen neuen Spielcharakter freuen.
Amazon Echo: Alexa erlaubt bald Benach­rich­ti­gun­gen von Drit­tan­bie­ter-Skills
Christoph Lübben1
Amazon Echo kann Euch wohl bald Benachrichtungen via Skills von Drittanbietern senden
Personalisierte Informationen von Alexa: Amazon Echo kann in den USA nun Benachrichtigungen von Drittanbieter-Skills an den Nutzer weitergeben.