Nintendo DS-Emulator ohne Jailbreak für iPhone verfügbar

Her damit !131
Mit dem Emulator "nds4ios" könnt Ihr Nintendo DS-Spiele auf dem iPhone zocken
Mit dem Emulator "nds4ios" könnt Ihr Nintendo DS-Spiele auf dem iPhone zocken(© 2014 nds4ios, CURVED Montage)

Nintendo DS-Games auf dem iPhone oder iPad spielen: Ein Emulator namens nds4ios ermöglicht es Euch, auf einem iOS-Gerät Spiele für den Nintendo DS zum Laufen zu bringen, ohne dass dafür ein Jailbreak nötig ist.

Um den Emulator für Nintendo DS-Spiele herunterzuladen, müsst Ihr mit dem iPhone oder iPad die Seite iEmulators.com besuchen und auf den Tab für die Apps tippen, berichtet TouchArcade. Anschließend scrollt Ihr herunter, bis Ihr den Namen "nds4ios" seht. Tippt darauf und dann auf den "Install"-Button, der am unteren Ende des Displays erscheint.

Spiele via Dropbox starten

Damit die Spiele für Nintendo DS tatsächlich auf Eurem iPhone oder iPad laufen, benötigt Ihr ein Dropbox-Konto – denn das Hinzufügen von ROMs innerhalb der App ist nicht möglich. Ladet die ROMs als Zip-Datei in Eure Dropbox und nutzt auf dem iPhone bzw. iPad den "Öffnen mit"-Dialog. Dort könnt Ihr dann nds4ios auswählen. Das ROM wird dann automatisch hinzugefügt und lässt sich künftig direkt aus der Emulator-App starten.

Dabei solltet Ihr bedenken, dass es sich bei nds4ios nicht um eine offizielle Anwendung handelt, die Ihr im App-Store herunterladen könnt. Wenn Ihr also Sicherheitsbedenken habt, solltet Ihr besser auf die Installation verzichten.

Für alle, die auf eine Möglichkeit gewartet haben, um ihre alten Nintendo DS-Spiele ohne Jailbreak auf einem iOS-Gerät nutzen zu können, kann nds4ios eine willkommene Anwendung darstellen. Im April 2014 war der Emulator bereits einmal erhältlich – die neue Version richtet sich offenbar gezielt an Geräte mit der aktuellen Software-Version iOS 8.4.


Weitere Artikel zum Thema
Spotify bietet "Behind the Lyrics" nun auch für Android an
Spotify stellt "Behind the Lyrics" nun auch für Android zur Verfügung
Viele Hintergrundinformationen zu Songs und Bands: Spotify rollt nun auch für Android-Nutzer das "Behind the Lyrics"-Feature aus.
Fotos unkom­pri­miert per WhatsApp verschi­cken: Mit dieser App funk­tio­niert's
Jan Johannsen
Steg tarnt Dateien und schmuggelt sie so über WhatsApp.
Beim Versand unkomprimierter Bilder über WhatsApp hilft die App "Steg", die nebenbei sämtliche Dateitypen über den Messenger schmuggelt – und zwar so.
Google Pixel 2: Alle drei Modelle sollen Snap­dra­gon 835 erhal­ten
Michael Keller1
Der Nachfolger des Pixel XL heißt während der Entwicklung mutmaßlich "Muskie"
Das Google Pixel 2 soll Ende des Jahres erscheinen – und offenbar in allen drei Ausführungen den Snapdragon 835 als Herzstück nutzen.