Pokémon Go: Neue Infos zum Kampfsystem aufgetaucht

Her damit !48
Pokemon GO
Pokemon GO(© 2016 CURVED)

In Pokémon Go sammelt Ihr nicht nur Pokémons in der realen Welt ein, sondern tretet mit ihnen auch zu Kämpfen an. Wie diese genau ablaufen, das haben The Pokémon Company und Niantic Inc. jetzt verraten.

In Pokémon Go sucht Ihr – ähnlich wie bei Ingress vor einigen Jahren – in der realen Welt nach über 100 verschiedenen kleinen Monstern, um sie einzufangen. Hierzu werft Ihr über den Touchscreen Eures Handys einen Pokéball auf sie. Bei einigen auf der ganzen Welt verteilten besonderen Orten, wie öffentlichen Kunstobjekten, Sehenswürdigkeiten und Denkmälern, befinden sich sogenannte Pokéstops. Hier findet Ihr Pokébälle und besondere Gegenstände. Im Verlauf des Spiels solltet Ihr einem Team beitreten, um in Arenakämpfen antreten zu können. Die Arenen sind wie die PokéStops an Orten in der echten Welt zu finden.

Kämpfen, um eine Arena zu kontrollieren

Bei den Kämpfen in Pokémon Go geht es darum, die Kontrolle über Arenen zu gewinnen oder sie zu verteidigen. Mit den verschiedenen Attacken Eurer Pokémons greift Ihr Arenen an und weicht wiederum den Attacken des verteidigenden Pokémon aus. Dazu müsst Ihr im richtigen Moment auf dem Bildschirm nach links oder rechts streichen. Gewinnt Ihr als Angreifer einen Kampf, sinkt das Prestige einer Arena. Fällt es auf null, habt Ihr die Arena eingenommen und müsst sie – mit Hilfe Eures Teams – gegen Angreifer verteidigen.

Lasst Ihr die zur Verteidigung in der Arena verbliebenen Pokémon trainieren, steigen Prestige und Level. Je höher das Level einer Arena, desto mehr Pokémon kann Euer Team dort zu Verteidigung zurücklassen. Um Arenen mit starker Verteidigung einzunehmen, könnt und solltet Ihr Euch mit Freunden zusammenschließen und gemeinsam zum Kampf antreten.

Spiel mit eigenem Wearable

Damit Ihr kein Pokémon in der Umgebung verpasst, könnt Ihr das Pokémon Go Plus am Handgelenk tragen. Dieses Wearable ist per Bluetooth mit dem Smartphone verbunden und macht sich bei wichtigen Ereignissen im Spiel mit Lichteffekten und Vibrationen bemerkbar. Über einem Knopf könnt Ihr dann ein Pokémon einfangen und andere einfache Aktionen durchführen.

Pokémon Go Plus(© 2016 Pokémon/Nintendo)

Noch befindet sich Pokémon Go in der Testphase. Die Macher haben noch kein Datum für die Veröffentlichung bekanntgegeben. Allerdings ist schon klar, dass das Spiel kostenlos heruntergeladen werden kann. Um in der App dann weitere Einkäufe zu tätigen, sollt Ihr dann gegen Geld PokéMünzen kaufen können.


Weitere Artikel zum Thema
Apple Music, Spotify und Co. erhal­ten mehr Einfluss auf die Charts
Michael Keller
Apple Music soll bei der Chart-Platzierung ein stärkeres Gewicht zukommen
Apple Music hat im Musikgeschäft mehr Macht: Kostenpflichtige Streaming-Dienste haben künftig mehr Einfluss auf die US-Charts als Gratis-Angebote.
Instant Apps sind nun Teil des Google Play Store
Michael Keller
Der Google Play Store ist die Basis für Android-Apps
Apps streamen, statt sie zu installieren: Der Google Play Store bietet nun die sogenannten Instant Apps an, die Google erstmals 2016 vorgestellt hat.
Nintendo Switch unter­stützt kabel­lose Kopf­hö­rer – wenn sie ein Kabel haben
Christoph Lübben
Nintendo Switch ist mit kabellosen Kopfhörern kompatibel – irgendwie
Seit dem Update auf Version 4.0 kann die Nintendo Switch wohl mit kabellosen Kopfhörern genutzt werden. Angeblich geht das aber nicht ganz ohne Kabel.