Rayman Adventures: Kostenloses Jump 'n' Run für Android und iOS erschienen

Rayman Adventures
Rayman Adventures(© 2015 Ubisoft)

Der beliebte Held Rayman muss sich in einem neuen Abenteuer für Android und iOS allen möglichen Gefahren stellen – doch diesmal muss er nicht allein kämpfen, sondern bekommt jede Menge Frauenpower zur Seite gestellt.

Im neuen Jump 'n' Run "Rayman Adventures" muss Rayman laut der Pressemitteilung von Herausgeber Ubisoft einem heiligen Baum neues Leben einhauchen – was einfacher gesagt als getan ist. Doch zusammen mit seiner Wikingergefährtin Barbara versucht der Held diese schwierige Aufgabe zu lösen und muss sich dabei allerlei Gefahren stellen.

Mehr als 150 Level können erkundet werden

Der Spieler steuert Rayman oder Barbara durch viele liebevoll gestaltete 2D-Level im Comicstil. Dabei müssen sowohl mittelalterliche Burgen untersucht als auch legendäre Orte wie der Olymp erkundet werden. Innerhalb des Abenteuers trifft Rayman auf allerlei knuffige, aber dennoch gefährliche Gegner, die es zu besiegen gilt. Über 150 Level gilt es auf der Reise zu erkunden.

Anders als die Rayman-Spiele "Rayman Jungle Run" und "Rayman Fiesta Run" wird das neuen "Rayman Adventures" kostenlos für Smartphones und Tablets angeboten. Für gewisse Spieleinhalte müssen Nutzer allerdings per In-App-Kauf einen Obolus entrichten. "Rayman Adventures" gibt es sowohl für Android- als auch für iOS-Geräte. Die App ist sowohl im Google Play Store als auch im App Store von Apple oder bei iTunes als Download erhältlich.


Weitere Artikel zum Thema
Spotify bietet "Behind the Lyrics" nun auch für Android an
Spotify stellt "Behind the Lyrics" nun auch für Android zur Verfügung
Viele Hintergrundinformationen zu Songs und Bands: Spotify rollt nun auch für Android-Nutzer das "Behind the Lyrics"-Feature aus.
Fotos unkom­pri­miert per WhatsApp verschi­cken: Mit dieser App funk­tio­niert's
Jan Johannsen
Steg tarnt Dateien und schmuggelt sie so über WhatsApp.
Beim Versand unkomprimierter Bilder über WhatsApp hilft die App "Steg", die nebenbei sämtliche Dateitypen über den Messenger schmuggelt – und zwar so.
Google Pixel 2: Alle drei Modelle sollen Snap­dra­gon 835 erhal­ten
Michael Keller1
Der Nachfolger des Pixel XL heißt während der Entwicklung mutmaßlich "Muskie"
Das Google Pixel 2 soll Ende des Jahres erscheinen – und offenbar in allen drei Ausführungen den Snapdragon 835 als Herzstück nutzen.