Smartphone-Hersteller Blu kündigt Windows Phone an

Her damit !8
Blu Products hat vorwiegend Android-Smartphones im Portfolio, das soll sich bald ändern.
Blu Products hat vorwiegend Android-Smartphones im Portfolio, das soll sich bald ändern.(© 2014 Blu Products)

Blu hat sich bisher auf die Entwicklung von Android-Geräten spezialisiert, jetzt soll das Portfolio erweitert werden. Das US-Unternehmen beliefert vor allem Schwellenländer mit seinen Produkten.

Teaser zeigt Windows Phone

Der Smartphone-Hersteller Blu Products ist eigentlich auf die Entwicklung von Android-basierten Mobil-Geräten fokussiert. Auf seiner Facebook-Seite gibt das in Florida ansässige Unternehmen jetzt einen Vorgeschmack auf ein neues Produkt. Mit dem Betreff "Bringing you more choices" postete Blu ein Foto eines Mobiltelefons mit dem Windows Phone-Logo am Display. Was genau dahinter steckt und wann das wahrscheinliche Windows Phone-basierte Smartphone auf den Markt kommt, hat der Produzent bisher nicht verraten.

Fokus auf Schwellenländer

Blu Products ist ein 2009 gegründeter Anbieter von Smartphones. Das Unternehmen hat unter anderem Einsteiger-Geräte, aber auch Android-basierte Handys im Portfolio. Seit dem Markteintritt hat Blu eigenen Angaben zufolge mehr als acht Millionen mobile Endgeräte in mehr als 40 Ländern verkauft. Zu den wichtigsten Absatzmärkten zählen Lateinamerika, die Karibik und die Vereinigten Staaten. Was den Hersteller von großen Mitbewerbern unterscheidet, ist der Verzicht auf Mindestabsatzzahlen seiner Händler. Blu setzt darüber hinaus auf Prepaid-Geräte und betreibt unter anderem Standorte in Mexiko, China, Brasilien und Kolumbien.

Dass kleine Smartphone-Firmen sich von den Marktführern abheben können, zeigt aktuell auch das Startup OnePlus. Mit seinem ersten Modell "One" will sich das fünf Monate alte Hersteller gegen das iPhone positionieren.


Weitere Artikel zum Thema
MateBook X, Surface Laptop und MacBook Pro im Vergleich: flinke Flach­män­ner
Marco Engelien5
Surface Laptop, MateBook X, MacBook Pro
MacBook Pro und Surface Laptop bieten viel Leistung in kompakten Gehäusen. Neu in dieser Riege ist das Huawei MateBook X. Zeit für einen Vergleich.
Quick Charge 4.0 lädt den Akku im Nubia Z17 in 15 Minu­ten zur Hälfte
Guido Karsten1
Kleiner Bruder: das Nubia Z17 mini
ZTE soll aktuell die Präsentation des Nubia Z17 vorbereiten. Laut eines Teasers könnte es sich um das erste Smartphone mit Quick Charge 4.0 handeln.
Galaxy S8: Samsung äußert sich zum Iris-Scan­ner-Hack
5
Samsung zufolge ist der Iris-Scanner des Galaxy S8 sicher
Der Iris-Scanner des Galaxy S8 wurde vom Chaos Computer Club leicht überlistet. In einem Statement behauptet Samsung aber, das sei "extrem schwierig".