Star Trek Trexels im Let's play: Unendliche Pixelpracht

Der Weltraum, unendliche Weiten ... nein: unendlicher mobiler Spielspaß! Games zum Thema Star Trek gibt es auf PC und Konsolen seit jeher. Mit dem mobilen Ableger Trexels hält das neben Star Wars wohl bekannteste Sci-Fi-Franchise nun endlich auch gebührend auf Smartphones und Tablets Einzug. Wir haben die Mischung aus Weltraumabenteuer und Mikromanagement, die unter anderem durch George "Lt. Sulu" Takeis Erzählstimme glänzt, angespielt.

Putzige Retro-Grafik, simple, aber durchaus fordernde Kämpfe im All und auf Planetenoberflächen, komplexe Bau-, Rekrutierungs- und Fortbildungsmaßnahmen für Crew und Schiff – was will das Trekkie-Herz mehr? Natürlich originale Charaktere aus dem Star Trek-Universum und im Idealfall deren echte Stimmen aus den ikonischen Filmen und Serien. Und auch die bietet Trexels mit rekrutierbaren Mannschaftsmitgliedern wie James T. Kirk, Spock, William Riker oder Lt. Sulu – der Darsteller des letztgenannten, George Takei, spricht sogar leibhaftig im Spiel zu Euch.

Star Trek Trexels steht kostenlos im Play Store für Android und über iTunes für iOS bereit. Beide Versionen bieten In-App-Einkäufe an, die zwar nicht zwingend nötig für ein Vorankommen im Spiel sind, aber an gewissen Stellen wie aus dem Genre bekannt, ungeduldigen Spieler das Beschleunigen einiger sonst langwieriger Bau- oder Trainingsvorgänge erlauben.


Weitere Artikel zum Thema
Windows 10: Okto­ber-Update liefert Dark Mode und SMS-Funk­tion
Christoph Lübben
Das Oktober-Update für Windows 10 bringt einige Änderungen mit
Für Windows 10 steht das Oktober-Update an. Apps wie Snipping Tool und Phone Companion gibt es dann nicht mehr. Microsoft bietet euch aber Ersatz.
Android-Spiele für das Tablet: Retro-Titel, die sich lohnen
Lars Wertgen
Retro-Spiele sind wie gemacht für Smartphones
"Final Fantasy", "GTA San Andreas" und Co.: Für euer Android-Tablet gibt es zahlreiche Retro-Games, die heute so viel Spaß machen wie damals.
Gboard: Künf­tig könnt ihr die Google-Tasta­tur auf dem Display verschie­ben
Francis Lido
Gboard gibt es auch für iOS
Die aktuelle Beta von Gboard bietet ein sogenanntes "Floating Keyboard". Dieses könnt ihr nach Belieben verschieben oder in der Größe anpassen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.