"Super Mario Run" kommt in den App-Store

Supergeil !57
Endlich können wir Mario auf dem Smartphone zocken.
Endlich können wir Mario auf dem Smartphone zocken.(© 2016 Apple)

Es passiert wirklich. Auf dem Apple-Event am 7. September hat Nintendo "Super Mario Run" fürs iPhone angekündigt. Endlich sehen wir den Klempner auf dem Smartphone.

Kein Geringerer als Nintendo-Legende Shigeru Miyamoto hat sich die Ehre gegeben, beim Apple-Event das erste "Super Mario"-Spiel für iOS anzukündigen. "Super Mario Run" ist, wie der Name schon sagt, ein Jump'n'Run-Spiel. Anders als auf Konsolen oder Handhelds übernimmt Hauptfigur Mario das Laufen selbstständig. Per Fingertipp springt die Spielfigur. Damit ist es das erste "Mario"-Spiel, das Ihr einhändig zocken könnt. Nebenbei könnt Ihr also "einen Hamburger essen", wie Miyamoto scherzte.

"Super Mario Run" mit drei Spielmodi

Neben dem Single-Player-Modus wird es einen Battle-Modus geben, in dem Ihr gegen die Spieldaten von Freunden antreten könnt. Das Ziel ist es mehr Münzen einzusammeln und mehr Koopas zu besiegen als der Gegenüber. Mit den gewonnen Münzen aus den ersten beiden Spiel-Modi könnt Ihr im dritten Modus Euer eigenes Pilzkönigreich erschaffen.

Zusätzlich zum Spiel gibt es ein "Mario"-Sticker-Set für iMessage. Coole Dreingabe! Das Spiel steht bereits im App Store, kann aber noch nicht heruntergeladen werden. Ihr könnt Euch aber benachrichtigen lassen. Spätestens zur Weihnachtszeit soll das Spiel fertig sein. In-App-Käufe soll es keine geben. Dafür wird die App an sich einen kleinen Betrag kosten – noch wird sie allerdings kostenlos im App Store geführt.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: Kompo­nen­ten für die OLED-Version sollen schon herge­stellt werden
Guido Karsten
Her damit !9Es ist unklar, wie Apple das flexible OLED-Display in seinem iPhone 8 einsetzen wird
Das OLED-Display des iPhone 8 soll Apples Ingenieuren ein neues Design ermöglichen. Gerüchten zufolge sind erste Exemplare bereits in Arbeit.
iCloud: So werdet Ihr den nervi­gen Kalen­der-Spam auf iPhone und Macbook los
Marco Engelien
Die Lösung für den Kalender-Spam liegt in der iCloud.
In den vergangenen Wochen haben iCloud-Nutzer Spam in Form von Kalender-Einladungen erhalten. Wir zeigen Euch, wie Ihr das Problem beheben könnt.
Apple MacBook Pro (2016) mit Touch Bar im Test [mit Video]
Marco Engelien1
Weg damit !6Leicht, schick, aber auch teuer: das neue MacBook Pro mit Touch Bar.
Das neue MacBook Pro ist flacher, leichter und hat die Touch Bar statt der F-Tasten. Aber ist es auch das bessere Arbeitsgerät für Profis? Der Test.