Treffen die Avengers bald auf die X-Men? Disney kauft Fox für Mondbetrag

Storm und in die anderen X-Men könnten bald auf die Avengers treffen.
Storm und in die anderen X-Men könnten bald auf die Avengers treffen.(© 2017 picture alliance / ZUMAPRESS.com)

Nach langen Spekulationen ist der Deal nun endlich perfekt. Disney verleibt sich die größten Anteile an Fox ein. Das komplette Film- und TV-Geschäft wird sich zukünftig nun komplett verändern und anders aufstellen. Besonders die gezahlte Summe sorgt für ungläubige Blicke.

Zwei Giganten des Filmgeschäfts finden zusammen. Nach langen Verhandlungen wurde der Deal nun endgültig eingetütet. Die Walt Disney Company und 21st Century Fox geben just bekannt, dass die "Micky Maus"-Erfinder ab sofort am Ruder sind – jedenfalls zu großen Teilen.

Was umfasst der Deal?

Disney übernimmt das Nat Geo Network, Star TV und alle Film- und TV-Studios von Fox. Auch die Anteile von Fox an Sky und Hulu gehen in den Besitz von Disney über. Fox behält "Fox News" und die nationalen Sportkanäle. Schon jetzt dominiert Disney über große Teile der Unterhaltungslandschaft. CEO Bob Iger hat auch die Übernahmen von Pixar, Marvel und Lucasfilm verantwortet. Der Mann weiß, was er will und er kriegt es auch. Allerdings hat Disney mit 52,4 Milliarden US-Dollar auch viel Geld auf den Tisch gelegt. Die Neu-Akquisition dürfte sich im Hinblick auf den von Disney geplanten Streaming-Service dennoch als äußerst vorteilhaft erweisen. Zusätzlich wäre es natürlich absolut denkbar, dass die X-Men schon bald Einzug in das Marvel Cinematic Universe halten werden, denn auch diese Rechte gehen an Disney über.

So wird Disney mit einem Schlag zu einem ernstzunehmenden Konkurrenten für Netflix, denn startet der neuen Streaming-Service, ist Netflix auf einen Schlag alle Disney- und damit Marvel-Inhalte los. Wir halten euch über die weiteren Entwicklungen auf dem Laufenden.


Weitere Artikel zum Thema
"Fort­nite": Neue Waffe könnte sich stark auf das Game­play auswir­ken
Francis Lido
Die neue Maschinenpistole in "Fortnite"
Ein Update für "Fortnite" führt eine neue Maschinenpistole ein. Dafür muss eine andere Waffe weichen.
"Fort­nite"-Spie­ler können wohl bald Fahr­zeuge deko­rie­ren
Francis Lido
Der Allradkarren gibt auch ohne Skin eine gute Figur ab
Den seit Kurzem in "Fortnite" verfügbaren Allradkarren könnt ihr anscheinend bald verschönern. Hinweise darauf finden sich offenbar im Update 5.0.
"PUBG Mobile" läuft auf Huawei-Smart­pho­nes künf­tig schnel­ler
Christoph Lübben
Die schöne Grafik von "PUBG Mobile" soll mit "GPU Turbo" von Huawei noch flüssiger über den Screen laufen
Flüssiger “PUBG Mobile” auf Huawei-Smartphones spielen – das Feature “GPU Turbo” soll speziell bei diesem Titel für mehr Leistung sorgen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.