Google Play Music lässt Euch Radio-Stationen erstellen

Das neue Update für Google Play Music macht Euch noch mehr Vorschläge, die zu Eurem Musikgeschmack passen
Das neue Update für Google Play Music macht Euch noch mehr Vorschläge, die zu Eurem Musikgeschmack passen(© 2014 Google Play Music, CURVED Montage)

Ihr wollt Euren musikalischen Horizont erweitern? Genau in diese Bresche schlägt das neue Update für das Radio-Feature von Google Play Music. Nun könnt Ihr eigene Radio-Stationen auch über Eure Playlisten erstellen. Die Folge: Der Dienst kann eine buntere Auswahl an Songs und Alben vorschlagen, die zu Eurem Geschmack passen. 

Im Mittelpunkt der Aktualisierung von Google Play Music steht laut 9to5google der Ausbau der beliebten Radio-Funktion: Mit dieser könnt Ihr bekanntermaßen neue Interpreten, Alben und Songs entdecken – bislang nahm das Feature einen von Euch gewählten Song oder Künstler als Ausgangspunkt, um Euch auf Basis der Playlisten anderer Nutzer interessante Musik zusammenzustellen. Diese Funktion wird jetzt noch mächtiger.

Radio-Stationen aus einer Playlist erstellen

Künftig ist es mit dem Update auf Version 5.4.1413N möglich, ein solche Radio-Station gleich auf Basis einer ganzen Playlist zu erstellen. Die Folge: Google Play Music hat für seine Empfehlungen einen größeren Datenbestand als Ausgangsmaterial, sodass der Dienst Euch auf einen Schlag noch mehr interessante Solo-Künstler, Bands, Alben und Songs vorschlagen kann. Besonderes spannend wird die Funktion durch das vorherige Update des Google-Dienstes – seit wenigen Wochen könnt Ihr die Playlists auch offline speichern.

Das Update ist bereits auf der Web-Oberfläche verfügbar und auch eine aktualisierte Version der App für Smartphones und Tablets wird mittlerweile im Play Store zum Download angeboten.


Weitere Artikel zum Thema
Poké­mon GO: Letz­tes Update deutet auf Mons­ter der 2. Gene­ra­tion hin
Michael Keller
Her damit !13Schon bald könnte Pokémon GO um neue Monster bereichert werden
In Pokémon GO könnten bald neue Monster auftauchen – der Code des letzten Updates liefert erneut Hinweise auf die zweite Generation.
Netflix: Fünfte Staf­fel "House of Cards" verspä­tet sich
1
Her damit !5Die Netflix-Serie "House of Cards" lief hierzulande bislang zuerst bei Sky
"House of Cards" kommt später: Netflix hat den Release der fünften Staffel verschoben, was der Anbieter "nebenbei" in seinem Geschäftsbericht anmerkt.
YouTube: App für iOS und Android bietet nun eige­nen Messen­ger
Michael Keller
YouTube Messenger
Google führt ein neues Feature für YouTube ein: Nutzer der App in Kanada können bereits über den integrierten Messenger Videos teilen.