Google Play Music lässt Euch Radio-Stationen erstellen

Das neue Update für Google Play Music macht Euch noch mehr Vorschläge, die zu Eurem Musikgeschmack passen
Das neue Update für Google Play Music macht Euch noch mehr Vorschläge, die zu Eurem Musikgeschmack passen(© 2014 Google Play Music, CURVED Montage)

Ihr wollt Euren musikalischen Horizont erweitern? Genau in diese Bresche schlägt das neue Update für das Radio-Feature von Google Play Music. Nun könnt Ihr eigene Radio-Stationen auch über Eure Playlisten erstellen. Die Folge: Der Dienst kann eine buntere Auswahl an Songs und Alben vorschlagen, die zu Eurem Geschmack passen. 

Im Mittelpunkt der Aktualisierung von Google Play Music steht laut 9to5google der Ausbau der beliebten Radio-Funktion: Mit dieser könnt Ihr bekanntermaßen neue Interpreten, Alben und Songs entdecken – bislang nahm das Feature einen von Euch gewählten Song oder Künstler als Ausgangspunkt, um Euch auf Basis der Playlisten anderer Nutzer interessante Musik zusammenzustellen. Diese Funktion wird jetzt noch mächtiger.

Radio-Stationen aus einer Playlist erstellen

Künftig ist es mit dem Update auf Version 5.4.1413N möglich, ein solche Radio-Station gleich auf Basis einer ganzen Playlist zu erstellen. Die Folge: Google Play Music hat für seine Empfehlungen einen größeren Datenbestand als Ausgangsmaterial, sodass der Dienst Euch auf einen Schlag noch mehr interessante Solo-Künstler, Bands, Alben und Songs vorschlagen kann. Besonderes spannend wird die Funktion durch das vorherige Update des Google-Dienstes – seit wenigen Wochen könnt Ihr die Playlists auch offline speichern.

Das Update ist bereits auf der Web-Oberfläche verfügbar und auch eine aktualisierte Version der App für Smartphones und Tablets wird mittlerweile im Play Store zum Download angeboten.


Weitere Artikel zum Thema
Face­book-App erhält großes Stories-Update mit Snap­chat-Funk­tio­nen
Für Facebook rollen nun die Features "Stories" und "Direct" aus
Die Facebook-App erhält ein Update mit den Features "Stories" und "Direct": Damit könnt Ihr nun Inhalte im Snapchat-Stil mit Euren Freunden teilen.
Bungie kündigt "Destiny 2" offi­zi­ell an – mehr oder weni­ger
Viele Infos zu Destiny 2 gibt es noch nicht, immerhin hat Entwickler Bungie es inzwischen selbst angeteast.
Einen Leak zu "Destiny 2" ließ Activision unkommentiert. Jetzt hat Entwickler Bungie ebenfalls ein Teaser-Bild zum Spiel veröffentlicht.
Siri soll ab iOS 11 aus Eurem Verhal­ten und Euren Nach­rich­ten lernen
8
Siri könnte Euch und Eure Wünsche ab iOS 11 viel besser verstehen
Siri lernt dazu: Die künstliche Intelligenz könnte ab iOS 11 dazu in der Lage sein, sich auf Nutzer anzupassen und aus deren Verhalten zu lernen.