"Anno: Erschaffe ein Königreich": Weiter geht's im Let's play

Im ersten Teil unseres Ausflugs in die Wuselwelt von Anno haben wir unsere erste Insel erfolgreich besiedelt und neben Kontor und Marktplatz auch noch eine Fischer- sowie ein paar Bauernhütten errichtet. Das macht aber längst noch keine Siedlung. Und so geht es im zweiten Teil des Anno-Let's play munter weiter mit dem Ausbau von Newport. 

Zwischenfazit: Bislang sind uns noch keine penetranten – oder überhaupt irgendwelche – Aufforderungen, Echtgeld in das Spiel zu investieren, untergekommen. Das ist lobenswert. Nervig, aber hoffentlich ein Einzelfall, waren die Probleme, die wir hatten, als bestimmte Server-abhängige Funktionen, wie das Finden von Freunden, abgerufen wurden. Das Registrieren zum Schluss gelang nach dem Dreh dann doch noch: Tatsächlich war mein Vorname bereits vergeben, und in der Variante mit Nachnamen störte das Leerzeichen. Ein kleiner Hinweis auf das jeweilige Problem wäre an dieser Stelle gut gewesen.

"Anno: Erschaffe ein Königreich" macht uns grundsätzlich aber auch in der zweiten Runde noch Spaß. Wir werden definitiv noch ein wenig weiterbauen. Wer es uns nachtun möchte, findet den kostenlosen Titel im Play Store für Android und im App Store für iOS.


Weitere Artikel zum Thema
Nintendo Switch: Smart­phone-App soll für Online-Spiele unver­zicht­bar sein
Christoph Groth3
Unfassbar !13Multiplayer-Matches mit der Nintendo Switch erfordern womöglich ein Smartphone mit Switch-App
Optional oder nicht? Nintendos US-Chef Reggie Fils-Aimé deutet an, dass Voice-Chat und Matchmaking mit der Nintendo Switch nur via App funktioniert.
Netflix: 5. Staf­fel von "House of Cards" star­tet im Mai – Trai­ler ist da
Christoph Groth3
House of Cards Staffel 5
Frank Underwood kehrt im Mai 2017 zurück: Wann genau, verrät ein kurzer Trailer zur fünften Staffel der Netflix-Serie "House of Cards".
Amazon führt virtu­elle Dash Buttons für Mobil­ge­räte und Deskto­psys­teme ein
Weg damit !5So sollen die digitalen Dash Buttons aussehen
Nachschub auf Knopfdruck: Die Dash Buttons sollen jetzt auch in virtueller Form unkompliziert Käufe bei Amazon ermöglichen – bald auch in Deutschland?