Let's play City 2048: Schöner schieben

Nach Sudoku kommt 2048: Das relativ neue, zahlenbasierte Knobelspiel des erst 19-jährigen Entwicklers Gabriele Cirulli feiert in verschiedenen Abwandlungen seit geraumer Zeit einen Siegeszug durch Browser und App Stores. Mit City 2048 gibt es nun einen optisch besonders ansprechenden Ableger, der vor allem Zahlenmuffeln eine zugängliche Alternative offeriert. Wir haben das ausprobiert.

Ein Hingucker ist City 2048 also allemal, Entwickler Andrew Kyznetsov kann gar nicht genug für sein Idee und die Umsetzung gelobt werden, die schnöden Zahlen mit hübschen "Stadtteilen" zu ersetzen – so dürfte City 2048 das motivierende Spielprinzip wohl auch all jenen gelungen schmackhaft machen, denen sonst vor Zahlen graust.

Die ganze App glänzt darüber hinaus mit schickem Minimalismus: Mehr als ein Tuorial-Fenster gibt es nicht und braucht es auch nicht. Und in Sachen Optionen steht lediglich das Ein- oder Ausschalten des Tons zur Wahl. Auf In-App-Purchases verzichtet City 2048 komplett, dafür müssen Nutzer der Anwendung mit wegklickbaren Werbeeinblendungen zwischen einzelnen Spielsessions leben – dafür, dass der Titel kostenlos im Play Store und in iTunes bereitsteht, ist das aber vollkommen vertretbar.


Weitere Artikel zum Thema
Alte Status­mel­dung von WhatsApp soll als Tagline zurück­keh­ren
Her damit !13Die neuen WhatsApp-Statusmeldungen gefallen offenbar nicht allen Nutzern
Hört WhatsApp auf seine Nutzer? In der aktuellen Beta des Messengers für iOS und Windows 10 Mobile finden sich Hinweise auf eine sogenannte "Tagline".
Diese Tools zeigen Euch, wie genau Face­book Nutzer­pro­file erstellt
Stefanie Enge
Data Selfie erstellt Persönlichkeitsprofile anhand der Facebook-Nutzung
Zwei Browser-Erweiterungen belegen eindrucksvoll, was Facebook über Euch trackt – selbst wenn Ihr das Social Network nur passiv nutzt.
Samsung veröf­fent­licht "Sichere Ordner"-App für Galaxy S7 und S7 Edge
Her damit !5Auf dem Galaxy S7 könnt Ihr künftig Daten gesondert absichern
Persönliche Daten schützen mit dem Galaxy S7: Nun ist Samsungs "Sichere Ordner"-App auch offiziell für das Vorzeigemodell aus dem Jahr 2016 verfügbar.