Let's play City 2048: Schöner schieben

Nach Sudoku kommt 2048: Das relativ neue, zahlenbasierte Knobelspiel des erst 19-jährigen Entwicklers Gabriele Cirulli feiert in verschiedenen Abwandlungen seit geraumer Zeit einen Siegeszug durch Browser und App Stores. Mit City 2048 gibt es nun einen optisch besonders ansprechenden Ableger, der vor allem Zahlenmuffeln eine zugängliche Alternative offeriert. Wir haben das ausprobiert.

Ein Hingucker ist City 2048 also allemal, Entwickler Andrew Kyznetsov kann gar nicht genug für sein Idee und die Umsetzung gelobt werden, die schnöden Zahlen mit hübschen "Stadtteilen" zu ersetzen – so dürfte City 2048 das motivierende Spielprinzip wohl auch all jenen gelungen schmackhaft machen, denen sonst vor Zahlen graust.

Die ganze App glänzt darüber hinaus mit schickem Minimalismus: Mehr als ein Tuorial-Fenster gibt es nicht und braucht es auch nicht. Und in Sachen Optionen steht lediglich das Ein- oder Ausschalten des Tons zur Wahl. Auf In-App-Purchases verzichtet City 2048 komplett, dafür müssen Nutzer der Anwendung mit wegklickbaren Werbeeinblendungen zwischen einzelnen Spielsessions leben – dafür, dass der Titel kostenlos im Play Store und in iTunes bereitsteht, ist das aber vollkommen vertretbar.


Weitere Artikel zum Thema
Rollen­spiel-Klas­si­ker Planes­cape Torment für iOS und Android ange­kün­digt
Guido Karsten
Dialoge mit allerhand Charakteren und Kreaturen spielen in "Planescape Torment" eine wichtige Rolle
Beamdog spendiert "Planescape Torment" eine Enhanced Edition samt 4K-Support. Auch Android- und iOS-Nutzer dürfen in das Rollenspiel eintauchen.
Face­book-App erhält großes Stories-Update mit Snap­chat-Funk­tio­nen
Peinlich !10Für Facebook rollen nun die Features "Stories" und "Direct" aus
Die Facebook-App erhält ein Update mit den Features "Stories" und "Direct": Damit könnt Ihr nun Inhalte im Snapchat-Stil mit Euren Freunden teilen.
Bungie kündigt "Destiny 2" offi­zi­ell an – mehr oder weni­ger
Viele Infos zu Destiny 2 gibt es noch nicht, immerhin hat Entwickler Bungie es inzwischen selbst angeteast.
Einen Leak zu "Destiny 2" ließ Activision unkommentiert. Jetzt hat Entwickler Bungie ebenfalls ein Teaser-Bild zum Spiel veröffentlicht.