Von eklig bis lustig: Diese Seiten sammeln die peinlichsten Snapchat-Fotos

Von wegen, alle Bilder lösen sich nach Sekunden wieder auf. Im Web gibt es mittlerweile etliche Communities, die peinliche Snapchat-Bilder sammeln.

So bleiben die Fotos vom One-Night-Stand, der Zechtour oder den gescheiterten Schmink-Versuchen auch weiterhin für alle sichtbar im Web erhalten.

Eine absolut beängstigende Sammlung legt Coed.com an. Alleine schon das Aufmacherbild der 50 Freakin’ Awesome Snapchat-Fails zeigt, wo es langgeht. Mütter, die sich via Photobombing auf die Schnappschüsse ihrer Töchter schmuggeln. Das ist schlimm und lustig zugleich. Also wichtige Regel bei Snapchat-Pics: Immer den Hintergrund im Blick behalten. Gefahr sich lächerlich zu machen, droht meistens von hinten.

Snapchat-Fotos from Hell gibt es bei Coed.com

Weitere Learnings beim Betrachten der Bilder - auch wenn es eigentlich selbstverständlich ist: Man sollte niemals Snapchat-Bilder auf der Toilette machen, nicht bei sich Zuhause und vor allem auch nicht im Fitnessstudio. Auch wenn es vor allem für andere peinlich ist.

Grundsätzlich gilt natürlich auch bei peinlichen Snapchatbildern: Der beste Schutz ist, erst gar keine Schnappschüsse zu verschicken, die einem später unangenehm sein könnten. Also fragt Euch, bevor Ihr auf den Send-Button klickt, immer: Ist mir dieses Bild peinlich? Lautet die Antwort ja: Bitte sofort löschen und NICHT VERSCHICKEN!


Weitere Artikel zum Thema
Netflix: Diese Filme und Serien erwar­ten euch im Mai
Lars Wertgen
Cargo_001
Der Mai steht bei den Netflix-Highlights im Zeichen der Apokalypsen. Das sind die neuen Serien und Filme.
Samsung könnte künf­tig Video­te­le­fonate per AR Emoji ermög­li­chen
Lars Wertgen
Mit Emojis: Samsung will die Videotelefonie in eine neue Richtung lenken
Die AR Emoji, wie wir sie bisher kennen, sind wohl nur der Anfang. Samsung hat laut einem Patent große Pläne.
Deshalb macht ihr die Chip­stüte beim Netflix-Abend immer leer
Christoph Lübben1
Den Netflix-Abend überlebt eine Chips-Tüte für gewöhnlich nicht
Chips machen ganz schnell süchtig. Wieso ihr bei einem Netflix-Abend schnell eine ganze Tüte leert, klären gerade Forscher.