WhatsApp bekommt bald eine Facebook-Verknüpfung

Weg damit !29
Schon vorher konntet Ihr Euer WhatsApp-Profil mit Facebook-Daten anreichern.
Schon vorher konntet Ihr Euer WhatsApp-Profil mit Facebook-Daten anreichern.(© 2016 CURVED)

Bei der Übernahme von WhatsApp durch Facebook hieß es noch, der Messenger solle unabhängig vom Netzwerk laufen. Das ändert sich wohl bald.

Satte 17,4 Milliarden Euro hat sich Facebook WhatsApp im Februar 2014 kosten lassen. Damals hieß es noch, es solle nicht zu einer Zusammenlegung der beiden Dienste kommen. Was schon 2014 fraglich klang, ist demnächst wohl vom Tisch. Wie Caschys Blog berichtet, finden sich in der aktuellen Beta-Version des Messengers Hinweise darauf, dass die Facebook-Integration von WhatsApp voranschreitet.

Offenbar können Nutzer Ihre WhatsApp-Kontoinformationen demnächst auf Facebook teilen. Immerhin scheint die Funktion optional zu sein. Auf einem Screenshot der Android-Version ist zu erkennen, dass Ihr das Teilen der Account-Informationen auf Wunsch deaktivieren könnt. Darunter steht übrigens noch der Hinweis, die Verbindung von WhatsApp mit dem sozialen Netzwerk würde die Erfahrung auf Facebook verbessern.

Dieser Screenshot zeigt die Neuerungen in der WhatsApp-Beta-Version (mit freundlicher Genehmigung von )(© 2016 Caschys Blog)

Darüber hinaus scheint WhatsApp auch an der Sicherheit zu schrauben. Nicht nur sind alle Chats Ende-zu-Ende-verschlüsselt, Ihr könnt auch Indikatoren für sichere Chats einblenden, um zu verifizieren, dass Eure Nachrichten und Anrufe verschlüsselt sind. Bislang gibt es die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung nur für Android-Smartphones.


Weitere Artikel zum Thema
So viel sind Google, Face­book, Spotify und Co. den Nutzern wert
Christoph Lübben2
Mark Zuckerberg hat vielleicht doch nicht so viel zu grinsen: Facebook ist vielen Nutzern wohl nur wenig Geld wert
Laut einer Umfrage könnten viele Nutzer nur für eine hohe Summe im Jahr auf Google, Spotify, Netflix und Co. verzichten. Und wie ist es bei Facebook?
Face­book: Gesichts­er­ken­nung rollt nun auch in Deutsch­land aus
Francis Lido1
Facebook-Gründer Mark Zuckerberg
Ausgerechnet jetzt: Dem Datenskandal zum Trotz führt Facebook seine Gesichtserkennung in Deutschland ein. Wir verraten euch, wie ihr sie ausschaltet.
UE Blast und Megab­last erhal­ten Spotify Connect und großes App-Update
Christoph Lübben
Ultimate Ears Blast und Megablast bieten euch künftig mehr Funktionen
UE Blast und UE Megablast erhalten viele neue Features: Spotify Connect, neue Alexa-Befehle, Multiroom und personalisierte Equalizer kommen noch 2018.