Misfit Flash: Test, Preise und Fotos

Verfügbar seit Sep 2014

Testergebnis
7.9
Misfit Flash
Top
  • lange Laufzeit dank Knopfzelle statt Akku
  • Schickes Design und viele Farben
  • 30 Meter Tauchtiefe
Flop
  • Kein Orientierungspunkt beim Einlegen
  • Befestigung wirkt zu locker

Der Misfit Flash ist ein Fitnesstracker, der sich besonders durch einen hohen Tragekomfort und seinen günstigen Preis auszeichnet. Darüber hinaus verfügt das Wearable über die typischen Aufzeichnungs-Funktionen, allerdings ist die dazugehörige App noch ausbaufähig.

Auf den ersten Blick wirkt das Misfit Flash ziemlich ungewöhnlich, denn der Fitnesstracker ist kaum größer als eine Zwei-Euro-Münze. Tragen lässt er sich klassisch an einem Armband, lässt sich aber auch mittels Clip fast überall sonst an der Kleidung befestigen. Dadurch ist das Gadget extrem flexibel. Der Fitnesstracker besitzt zwölf LEDs, mit denen das Wearable neben der Uhrzeit auch anzeigt, welcher Anteil des Tagesziels an Schritten bereits gelaufen wurde.

Misfit Flash: Farbenfroher Allrounder

Zum einen zählt das Misfit Flash die verbrannten Kalorien, getätigte Schritte sowie die zurückgelegte Strecke und zum anderen dient es auch als Überwacher der Schlafqualität. Als Sportarten lassen sich Radfahren, Schwimmen, Tennis, Basketball, Fußball, Joggen und Walking auswählen. Laut Hersteller ist das Gerät wasserdicht bis zu einer Tiefe von 30 Metern und kann deshalb auch bedenkenlos beim Schwimmen eingesetzt werden.

Das Misfit Flash verzichtet auf einen Akku, stattdessen befindet sich darin eine Knopfbatterie, die den Tracker für bis zu sechs Monate mit Energie versorgen soll. Leichte Schwächen offenbaren sich bei der App des Trackers. Diese ist vergleichsweise schlicht gehalten und bietet nur wenig Funktionen. Dennoch reicht es für die Dokumentation der wichtigsten Messdaten. Misfit Flash ist für 59,99 Euro in den Farben Schwarz, Pink, Grün, Blau, Türkis und Rot erhältlich.

Alle Spezifikationen
Anbieter/EntwicklerMisfit
Gewicht6 g
Farbeschwarz
StatusErhältlich
Preis bei Markteinführung59€

Artikel zu "Misfit Flash"
Supergeil !12Smartwatch, Fitnesstracker oder doch lieber eine Sportuhr? Unser Wearable-Guide hilft weiter.
Großer Ratge­ber: Das rich­tige Weara­ble für jeden Zweck
Jan Johannsen2

Apple Watch, eine andere Smartwatch, eine Sportuhr oder ein Fitnesstracker? Die Wearable-Auswahl ist riesig. CURVED verschafft Euch einen Überblick.

Her damit !16Der Misfit Flash passt ans Handgelenk, kann mit dem zugehörigen Clip aber überall an der Kleidung befestigt werden.
7.9
Misfit Flash im Test: Güns­ti­ger, aber nicht schlech­ter
Jan Johannsen1

Der Misfit Flash ist das günstige Misfit Shine und soll in Zukunft Euer Smart Home fernsteuern. Merkt man das bei der Verarbeitung? Ein Test.