Skype: News und Fotos

Mit der Skype-App bietet Microsoft eine Mobilversion seiner Anwendung an, die eine Mischung aus IP-Telefonie-Software und Instant-Messenger ist. Große Mobilfunkanbieter sehen in der Anwendung – ähnlich wie bei WhatsApp – eine Konkurrenz zur SMS oder zum Telefonieren, weswegen es Versuche gab, den Dienst auf dem Handy einzuschränken.

Mehr als 250 Millionen Skype-Nutzer weltweit

Zehn Jahre nach dem Erscheinen der ersten Skype-Version gibt es 2013 weltweit bereits mehr als 250 Millionen Nutzer, die plattformübergreifend miteinander kommunizieren. Es begann 2003 mit einer Software für PCs, seit 2008 wird diese auch in Form einer Skype-App für Mobilgeräte angeboten. Je nach Betriebssystem gibt es unterschiedliche Versionen, etwa Skype für Android oder Skype für iOS; weitere Versionen unterstützen Mobilgeräte mit den Betriebssystemen Windows Phone, Blackberry und Symbian. Nach der kostenlosen Registrierung können Nutzer über eine Kontaktliste Freunde und Bekannte verwalten und erkennen, welche Personen online, offline oder beschäftigt sind.

Alles möglich: Videotelefonie, Chatten und Datenversand

Der Großteil der weltweiten Anwender nutzt Skype zum Chatten oder für kostenlose Videotelefonie – dies ist mit einzelnen oder auch mit mehreren Personen gleichzeitig möglich. Daneben gibt es die Möglichkeit, die Skype-App für kostenpflichtige Anrufe in das Mobil- und Festnetz zu nutzen. Aber auch Foto-Schnappschüsse und andere Dateien können mit der Anwendung an Nutzer verschickt werden. Für die Kommunikation ist eine permanente Internetverbindung notwendig.

Alle Spezifikationen
Anbieter (Entwickler)Skype, Microsoft Corporation
Preisgratis
Kategorie (Spiel, Produktivität, ...)0, Soziale Netze
Alle passenden Tipps
AirPods könnt Ihr auch mit einem Android-Smartphone verwenden
AirPods für Google Assi­stant oder Samsung Bixby verwen­den
Christoph Lübben

Wenn Ihr die Apple AirPods mit einem Android-Smartphone verwendet, könnt Ihr via App auch Google Assistant oder Bixby aufrufen. Und so geht es.

Waze bietet einige Funktionen, die man bei Google Maps vergeblich sucht
Waze als Co-Pilot: Die besten Tipps für den Google-Maps-Konkur­ren­ten
Francis Lido

Waze ist eine interessante Navi-Alternative, die selbst Google Maps einige Funktionen voraushat. Mit unseren Tipps macht die App noch mehr Spaß.

Bixby auf dem Galaxy S8
Bixby abschal­ten: So deak­ti­viert Ihr Samsungs Sprachas­sis­ten­ten
Francis Lido

Betätigt Ihr zum Beispiel häufig versehentlich den Bixby-Button? Wir zeigen Euch, wie Ihr Samsungs Sprachassistenten deaktivieren könnt.

Ein Lächeln oder etwas Lustiges: Mit Live-Fotos könnt Ihr bestimmte Situationen in FaceTime festhalten
iOS 11: So nehmt Ihr Live-Fotos von FaceTime-Gesprä­chen auf
Christoph Lübben

Ab iOS 11 könnt Ihr ganz einfach Live-Fotos in FaceTime-Gesprächen machen. Wir erklären Euch, wie das funktioniert – und wie Ihr es verhindert.

Mindestens eines der neuen Features in Android Oreo nervt Euch womöglich gewaltig
Android Oreo: So werdet Ihr die "X Apps laufen im Hinter­grund"-Meldung los
Guido Karsten

Android Oreo nervt leider mit Benachrichtigungen zu Apps, die im Hintergrund laufen. Mit der richtigen App lassen sich die aber abschalten.

Mit Google Maps für iOS könnt Ihr nicht nur beim Erstellen von Routen die Distanz zwischen mehreren Punkten ermitteln
Google Maps für iOS: So messt Ihr Entfer­nun­gen auf iPhone und iPad
Francis Lido

Auch unter iOS ist es möglich, mit Google Maps Entfernungen zu messen. Wir zeigen Euch, wie Ihr Distanzen mit der App bestimmen könnt.