Twitter: News und Fotos

In 140 Zeichen alles Wichtige sagen: Dieser Mikroblogging-Grundsatz gilt auch für die Nutzung der Twitter-App, mit der über Smartphone oder Tablet von jedem Ort der Welt aus kurze Nachrichten verbreitet werden können.

Rund 214 Millionen Menschen weltweit sind Mitglieder des sozialen Netzwerks – und nutzen dieses zur Information, zu Werbezwecken, zur Vernetzung oder einfach zur Unterhaltung. Die kostenlose Twitter-App ist für mobile Geräte mit den Betriebssystemen Windows Phone, iOS und Android in den jeweiligen App-Stores erhältlich.

Ein #Bild sagt mehr

Über Twitter können Nutzer des sozialen Netzwerks seit dem Jahr 2006 nicht nur durch Text-Nachrichten kommunizieren – auch das Versenden von Fotos und Videos ist möglich. Zudem können Beiträge von anderen Nutzern kommentiert werden, wodurch im besten Fall ein reger Austausch über die Plattform entsteht.

Ein großer Vorteil von Twitter gegenüber anderen sozialen Netzwerken ist der hohe Grad an Aktualität. Durch die Begrenzung auf 140 Zeichen pro Tweet können ständig kurze Neuigkeiten verbreitet werden – und dank der Twitter-App auch von überall. Wie Facebook bietet auch Twitter eine Timeline-Funktion an, sodass Follower jederzeit die Chronologie der Einträge nachvollziehen können.

Twitter stellt Nutzern auch die Funktion zur Verfügung, ihre Nachrichten nur für bestimmte Personen zugänglich zu machen. Wer auf diese Weise den Kreis der Follower begrenzt, arbeitet mit sogenannten geschützten Tweets.

Alle Spezifikationen
Anbieter (Entwickler)Twitter, Inc.
Preisgratis
Kategorie (Spiel, Produktivität, ...)0, Soziale Netze
Alle passenden Tipps
Das Smartphone ist bei der Zwei-Faktor-Authentifizierung nicht das einzige, aber sicherlich das wichtigste Hilfsmittel.
Zwei-Faktor-Authen­ti­fi­zie­rung für Face­book, Google, Twit­ter & Co einrich­ten
Jan Johannsen

Zwei-Faktor-Authentifizierung sorgt für mehr Sicherheit beim E-Mail-Konto, in sozialen Netzwerken oder beim Online-Shopping. So richtet ihr sie ein.

Peinlich !8Twitter zeigt, wie es geht: Unter den Einstellungen findet sich der Nachtmodus.
Dark Mode für Android: Diese Alter­na­ti­ven gibt es
Alexander Kraft

2016 hatte Google den Dark Mode aus Android 7 Nougat kurz vor Release gestrichen. Welche Alternativen es gibt, erklären wir Euch hier.

Facebook Lite sieht vielleicht nicht so schick aus, ist aber deutlich sparsamer.
Für mehr Perfor­mance: Instal­liert Light-Versio­nen von Insta­gram und Co.
Alexander Kraft

Datenverbrauch, Speicherplatz, Performance: Social Networks sind regelrechte Hardwarebremsen. Zum Glück gibt es Alternativen für Instagram und Co..

Live Photos sind hübsch anzusehen, doch lassen sie sich als GIF besser mit anderen teilen
Live Photos auf Face­book, Insta­gram und Twit­ter teilen: So klappt es
Guido Karsten

Um animierte Live Photos auf verschiedenen Plattformen zu teilen, müsst Ihr sie in der Regel erst umwandeln. Wir zeigen Euch, wie es geht.

Außer der offiziellen Twitter-App gibt es viele weitere Clients mit praktischen Features
Zwit­scher-Helfer: Die besten Twit­ter-Apps für Android
Z_Michael_Keller

Für Android-Smartphones gibt es mittlerweile eine ganze Reihe an Twitter-Clients. Hier findet Ihr eine Übersicht zu den wichtigsten Twitter-Apps.

Bald könnt Ihr bei Twitter die Tweets störender Nutzer aus Eurer Timeline ausblenden
Sicher auf Twit­ter: So schützt Ihr Eure Privat­sphäre
Gregor Rumpf

Twitter möchte viele private Dinge wie Eure Fotos oder Standorte mitteilen. Wir verraten, wie dem Zwitscher-Dienst der Schnabel gestopft werden kann.