Uber: News und Fotos

Verfügbar seit Dez 2013

Uber Pop und Uber Black: Mit der App Uber könnt Ihr ein Fahrzeug in der Nähe ordern, das Euch gegen ein Entgelt an das gewünschte Ziel bringt. Der Clou: Anders als im regulären Taxi lasst Ihr Euch von Privatleuten kutschieren. Allerdings ist dieser Service in Deutschland höchst umstritten, da er je nach Auslegung gegen geltendes Recht verstößt.

In den USA wird zwischen der Vermittlung von Privatleuten durch Uber Pop und der Vermittlung eines professionellen Chauffeurs in einem bestimmten Wagen durch Uber Black unterschieden. In Deutschland ist nur die Vermittlung von Privatleuten vorgesehen – ähnlich wie beispielsweise in der Mitfahrzentrale, auch wenn hier das Prinzip anders. Denn bei der Mitfahrzentrale bestimmt der Fahrer das Ziel – bei Uber hingegen gibt der Fahrgast die Richtung vor. Pro Fahrt gehen 20 Prozent der Kosten an das Unternehmen Uber Technologies Inc.

Verbreitung und Kontroverse

Laut des Herstellers benötigt Ihr nur zwei Klicks, um ein Fahrzeug für den Transport zu bestellen. Dabei könnt Ihr außerdem zwischen verschiedenen Fahrzeugkategorien wählen und die Kosten noch vor antritt der Fahrt schätzen lassen. Auch das bargeldlose Bezahlen ist möglich, beispielsweise per PayPal, Google Wallet oder Kreditkarte. Die Quittung wird nach Abschluss der Fahrt automatisch per Mail zugestellt. Erhältlich ist die App für mobile Geräte mit den Betriebssystemen Android, iOS und Windows Phone.

In vielen der 40 Länder, in denen es Uber bereits gibt, und vor allem in Großstädten hat sich um die App eine Kontroverse entwickelt: So fühlen sich viele der klassischen Taxifahrer in ihrer Existenz bedroht. Zudem bewegt sich das Angebot Uber Pop in einer rechtlichen Grauzone, da die Beförderung von Personen gegen Bezahlung eine entsprechende Genehmigung erfordert, die viele Privatpersonen nicht besitzen.  Dementsprechend hat Hamburg beispielsweise die Dienstleistung verboten, setzt dieses Verbot aber derzeit nicht durch.

Alle Spezifikationen
Anbieter (Entwickler)Uber Technologies, Inc.
Preisgratis
Kategorie (Spiel, Produktivität, ...)Reisen + Navigation

Alle passenden Tipps
YouTube hat eine nützliche Schnellspul-Funktion mit variablen Spulzeiten
So stellt Ihr die Zeit für die Schnell­spul-Funk­tion in der YouTube-App um
Christoph Lübben

In den YouTube-Apps für iOS und Android könnt Ihr einstellen, wie weit Ihr per Doppeltipp spulen möchtet. Wir erklären Euch, wie es geht.

PlayStation Now funktioniert auch über die PlayStation 4
So rich­tet Ihr PlaySta­tion Now auf Konsole und PC ein
Lars Wertgen

PlayStation Now funktioniert endlich auch in Deutschland: Wir erklären, wie Ihr das Angebot auf der Playstation 4 und dem Computer einrichtet.

Pokémon GO
Poké­mon GO: Tipps zum Fangen von legen­dären Poké­mon
Christoph_Groth

In Pokémon GO könnt Ihr jetzt auch legendäre Pokémon fangen. Wir erklären Euch, wie Ihr die seltenen Exemplare fangt.

WhatsApp lässt Euch Eure Lieblings-Chats ganz nach oben sortieren
WhatsApp-Chats anpin­nen: So geht's unter iOS und Android
Christoph Lübben

WhatsApp erlaubt Euch, bestimmte Chats anzupinnen, sodass diese permanent an oberster Stelle stehen. So geht es unter Android und iOS.

Ein Feature von Windows 10 lässt Euch Daten via Android und iOS übertragen
Windows 10: Daten von iOS und Android direkt an den PC senden
Christoph Lübben

Ihr könnt von Eurem iOS- oder Android-Smartphone Daten direkt an einen Computer mit Windows 10 senden. So richtet Ihr die Funktion ein.

Peinlich !7Twitter zeigt, wie es geht: Unter den Einstellungen findet sich der Nachtmodus.
Dark Mode für Android: Diese Alter­na­ti­ven gibt es
Alexander Kraft1

2016 hatte Google den Dark Mode aus Android 7 Nougat kurz vor Release gestrichen. Welche Alternativen es gibt, erklären wir Euch hier.