Galaxy S5: Vier Tipps für mehr Spaß und Komfort

Auch der Kamera-Blitz kann Euch auf eingehende Nachrichten aufmerksam machen
Auch der Kamera-Blitz kann Euch auf eingehende Nachrichten aufmerksam machen(© 2014 CURVED)

Es gibt Tipps und Kniffe, bei denen selbst erfahrene Samsung-Hasen die Ohren weit aufstellen. Am Galaxy S5 lässt sich beispielsweise mit einem Xbox-360-Controller spielen. Texte auf dem Display mit dem Bleistift schreiben? Geht tatsächlich. Das Smartphone erkennt Handschriften sogar ähnlich gut wie ein Note 3 mit S Pen.

Komfortabler mit dem Daumen entsperren

Ihr kennt das bestimmt: Das Galaxy S5 wird einhändig bedient und der Zeigefinger lässt sich partout nicht korrekt über den Fingerabdruckscanner führen – zumindest reicht die Fingerakrobatik meist nicht für den Entsperrvorgang. Viel einfacher gelingt es mit dem Daumen. Den am besten schon vorher bei einhändiger Bedienung leicht diagonal einscannen. Zukünftig wird Euer Daumen trotz bequemer Haltung des Smartphones als Entsperr-Schlüssel akzeptiert.

Bedienung mit einem Bleistift

Ihr möchtet mit einem Stylus auf Eurem Smartphone Eingaben vornehmen? Ein teurer Eingabestift ist dafür eigentlich gar nötig: Euer Galaxy S5 lässt sich nämlich auch mit einem einfachen Bleistift bedienen. Vorher muss das Smartphone aber berührungsempfindlicher gemacht und der so genannte Handschuhmodus aktiviert werden. Dazu im Menü "Einstellungen | Ton und Anzeige | Anzeige" unten einen Haken bei "Touch-Empfindlichkeit hoch" hinterlassen. Anschließend in Texteingabefeldern unten die zweite Taste von links länger betätigen, um daraufhin das T-Symbol auszuwählen. Jetzt ist die Handschrifterkennung aktiviert und Ihr könnt mit dem Bleistift Texte schreiben.

Blitzlicht bei Nachrichteneingang auslösen

Wem die gewöhnliche Benachrichtigungs-LED zu unauffällig erscheint, der verpasst mit diesem Tipp sicher keine neue Nachricht mehr. Denn auch das helle Blitzlicht des Galaxy S5 lässt sich als Benachrichtigungsleuchte verwenden. Einfach ins Einstellungsmenü des Smartphones gehen und unter "Personalisierung | Eingabehilfe | Hörbehinderung" einen Haken bei "Blitzlicht-Benachrichtigung" setzen. Die schlechte Nachricht: Anderen Personen geht das grelle Blitzlichtgewitter vielleicht auf die Nerven.

Mit Xbox-360-Controller am Galaxy S5 spielen

Eine fummelige Bedienung mittels Wischgesten kann schon mal den Spaß in Android-Spielen vermiesen. Mit diesem Tipp erlangt Ihr wieder volle Kontrolle über Euer Spiel. Probiert es einfach mal mit einem Gamepad aus. Beispielsweise mit dem kabelgebundenen Xbox-360-Controller. Das komfortable Pad von Microsoft schließt Ihr einfach mit einem Adapterkabel an, das auch für USB-Sticks geeignet ist.

Zusammenfassung

  • Bei einhändiger Bedienung des Galaxy S5 für mehr Bedienkomfort den Daumen anstelle des Zeigefingers für den Entsperrvorgang einscannen
  • Unter "Einstellungen | Ton und Anzeige | Anzeige" den Haken bei "Touch-Empfindlichkeit hoch" setzen. Dann im Eingabefeld unten links das T-Symbol für die Bleistifteingabe auswählen
  • Unter "Personalisierung | Eingabehilfe | Hörbehinderung" den Haken bei "Blitzlicht-Benachrichtigung" setzen, um bei Nachrichteneingang das Blitzlicht auszulösen
  • Ein Xbox-360-Controller erweist sich auch am Galaxy S5 als spieltauglich, wenn Ihr ihn über einen USB-Adapter anschließt

Weitere Artikel zum Thema
LG G6 erscheint Ende April und kostet fast so viel wie das Galaxy S8
Guido Karsten
Das LG G6 kommt erst knapp 2 Monate nach der Präsentation beim MWC nach Deutschland
Das LG G6 wurde schon beim MWC Ende Februar vorgestellt und noch immer ist es nicht im Handel. Nun hat der Hersteller den Release-Termin verraten.
Das Samsung Galaxy S8 und S8 Plus im Vergleich: der haar­feine Unter­schied
Marco Engelien1
Samsung Galaxy S8 und S8 Plus
Samsung hat das Galaxy S8 und das Galaxy S8 Plus vorgestellt. Wir verraten Euch, ob es neben der Bildschirmgröße noch weitere Unterschiede gibt.
Nokia 3310: Nutzer können Artworks für das Gehäuse einrei­chen
Dieses Beispiel-Design vom Nokia 3310 erinnert uns an die 90er
Das Nokia 3310 mit Eurem Artwork auf dem Gehäuse: Der Hersteller hat eine Aktion gestartet, bei der Ihr eigene Designs für das Handy einreichen könnt.