Huawei P8: Mit diesen 7 Tipps hält der Akku länger

Naja !29
Huawei P8
Huawei P8(© 2015 CURVED)

Das Akku des Huawei P8 hält bei seinen 2.680 mAh für gewöhnlich mehr als anderthalb Tage mit einer Ladung durch. Wer auch mal ein Wochenende ohne Steckdose überbrücken will, muss tricksen. Leider kann man den Akku beim Huawei P8 nicht tauschen, also bleibt es bei den Energiesparmaßnahmen der Software. Wir zeigen Euch, wie Ihr die zur Verfügung stehenden Bordmittel des Huawei P8 effizient nutzt, um Eure Akkulaufzeit zu maximieren.

Display-Helligkeit reduzieren

Nach wie vor ist bei Smartphones das Display einer größten Stromfresser. Je heller der Screen, desto schneller leert sich der Akku. Deshalb lohnt es sich, hier als erstes Hand anzulegen. Dies bewerkstelligt ihr am Schnellsten über die Schnellstart-Optionen, die Ihr mit einem Wisch vom oberen Bildschirmrand nach unten aufruft. Schiebt den Helligkeitsregler so weit herunter, dass Ihr die Bildschirminhalte noch gut erkennt. Deaktiviert außerdem die automatische Helligkeitsanpassung und setzt die automatische Bildschirmabschaltung auf einen möglichst kurze Dauer.

Energiespar-Optionen oder Flugmodus aktivieren

Das Huawei P8 besitzt von Hause aus ein Energiespar-Panel, das Ihr über "Einstellungen | Energiesparen" erreicht. Dort könnt Ihr zwischen drei verschiedenen Stromspar-Profilen auswählen: "Normal", "Intelligent" oder "Ultra". In den meisten Fällen sorgt schon die Einstellung "Intelligent" für einen ausreichend energieschonenden Betrieb des Huawei P8. Wer aber zeitweise besonders ressourcenschonend arbeiten möchte, selektiert die Einstellung "Ultra". Diese Option schaltet alles ab, was nicht unbedingt vonnöten ist. Telefonisch bleibt Ihr so noch ein paar Stunden erreichbar, auch wenn der Akku sich dem Ende neigt.

Könnt Ihr auch darauf verzichten, dann schaltet Euer Huawei P8 am besten in den Flugmodus. Dies geschieht über die Schnellstart-Einstellungen, die Ihr mit einem Fingerwisch vom oberen Bildschirmrand nach unten öffnet und dort schließlich auf das Flugzeug-Symbol tippt. Damit deaktiviert Ihr nicht nur den Mobilfunk, sondern auch WLAN, Bluetooth und GPS-Ortung.

Auf Live-Hintergründe verzichten

Animierte Wallpaper mögen zwar hübsch anzusehen sein, belasten den Akku des Huawei P8 aber wesentlich stärker als statische Bildmotive. Die Live-Hintergründe nutzen zuweilen nicht nur die Grafik-Einheit, sondern greifen auch auf Sensoren oder Daten zu. Wechselt deshalb besser auf ein gewöhnliches Hintergrundbild. Tippt dazu etwa zwei Sekunden mit Eurem Finger auf einen leeren Bereich des Home-Screens, bis sich am unteren Bildschirmrand mehrere Optionen öffnen. Wählt den Button zum Ändern des Hintergrundbildes aus und wechselt vom Live-Hintergrund auf ein einfaches Wallpaper.

Energiefresser-Apps aus dem System schmeißen

Über die Einstellungen findet Ihr den Menüpunkt "Geschützte Apps". Dort könnt Ihr Programme im Huawei P8 deaktivieren, die sich im Hintergrund Eures Systems eingenistet haben. Welche App besonders viel Energie benötigt, erfahrt Ihr unter "Einstellungen | Akku". Dort werden alle momentan aktiven Apps aufgelistet und angezeigt, wie stark sie den Prozessor – und damit den Akku – belasten. Außerdem teilt Euch diese Einstellung mit, wie lange das Huawei P8 mit der aktuellen Ladung noch voraussichtlich betriebsbereit sein wird.

Zusammenfassung

  • Unter "Einstellungen | Anzeige" oder über die Schnellstart-Optionen reduziert Ihr beim Huawei P8 die Display-Helligkeit
  • Unter den Einstellungen für die Anzeige setzt Ihr den Wert für die automatische Display-Abschaltung herunter
  • Unter "Einstellungen | Energiesparen" könnt Ihr das Huawei P8 in den Ultra-Energiesparmodus schalten
  • Über die Schnellstart-Leiste aktiviert Ihr den Flugmodus, der sämtlichen Funk abschaltet
  • Wechselt vom dynamischen auf einen statischen Hintergrund, indem Ihr zwei Sekunden auf den Home-Screen tippt und die entsprechende Funktion wählt
  • Unter "Einstellungen | Geschützte Apps" könnt Ihr unnötig aktive Programme beenden
  • Das Huawei P8 zeigt unter "Einstellungen | Akku" wie stark Eure Apps das System belasten. Bei Bedarf könnt Ihr große Stromfresser deinstallieren.

Weitere Artikel zum Thema
CURVED-Cast #25: Virtual-Reality-Porn in Sach­sen?!
Marco Engelien1
CURVED Cast 25
Im CURVED-Cast geht es heiß her, denn die Sachsen sind VR-Porn-Meister. Außerdem wundern sich Felix und Marco über Huaweis Update-Politik.
iPhone 7: Über­lebt es Flüs­sig­stick­stoff in einem Knet­ball?
Michael Keller4
Peinlich !6iPhone 7 Knete
Kennt Ihr intelligente Knete? TechRax schon. Der YouTuber verschließt darin ein iPhone 7, bevor er es Flüssigstickstoff aussetzt.
BlackBerry Mercury: Fotos sollen das Tasta­tur-Smart­phone zeigen
Michael Keller1
Her damit !29Mit dem BlackBerry Mercury könnte eine Ära zu Ende gehen
BalckBerry will mit dem Mercury ein letztes Smartphone mit physischer Tastatur herausbringen. Fotos sollen das Gerät nun in freier Wildbahn zeigen.