Huawei P8: SIM-Karte einlegen und einrichten

Peinlich !55
Huawei P8: Die SIM-Karte richtig einzusetzen, ist ganz einfach
Huawei P8: Die SIM-Karte richtig einzusetzen, ist ganz einfach(© 2015 CURVED)

Um den vollen Funktionsumfang eines Smartphones zu nutzen, braucht es eine SIM-Karte, so auch im Huawei P8. Insgesamt gibt es drei verschiedene SIM-Formate: Standard-, Micro- und Nano-SIM. Wir zeigen Euch welche Ihr für das Huawei P8 benötigt und wie Ihr die Karte richtig einsetzt und einrichtet.

Bevor es losgeht

Um eine SIM-Karte in das Huawei P8 einzusetzen, benötigt Ihr erst einmal eine Karte im richtigen Format. Das Huawei P8 benötigt ein SIM-Modul mit den momentan kleinsten Abmessungen, dem Nano-SIM-Format. Solltet Ihr nur eine SIM-Karte in den größeren Micro- oder Standard-Ausgaben besitzen, könnt Ihr Euch die Karte auch selbst mit sogenannten SIM-Stanzen zurecht schneiden – ein Vorgang der allerdings vorher wohl überlegt sein will.

Es kann passieren, dass Ihr bei diesem Prozess Eure Karte unbeabsichtigt beschädigt, weshalb wir davon abraten. Fragt im Zweifel lieber Euren Mobilfunk-Provider nach einer passenden Nano-SIM, der Euch womöglich sogar einen kostenfreien Kartentausch anbietet. Einige Anbieter verlangen dafür aber auch Gebühren zwischen 15 und 25 Euro.

Einlegen der SIM-Karte

Vor dem Einsetzen der SIM-Karte solltet Ihr Euer Huawei P8 vollständig abschalten. Danach entnehmt Ihr den SIM-Auswurfstift, der in der Packung des Smartphones beiliegen sollte. Mit diesem Tool öffnet Ihr die Schublade zum Einsetzen der SIM-Karte.

Auf der rechten Seite des Huawei P8 findet Ihr am unteren Ende gleich zwei Karten-Einschübe, wobei der obere für SD-Speicherkarten gedacht ist. Nur in den unteren Slot könnt Ihr Eure Nano-SIM einsetzen. Zum Ausfahren der Modulschublade führt das SIM-Tool in die kleine runde Öffnung ein, bis der Kartenschlitten herausspringt. Diesen zieht Ihr dann vorsichtig heraus.

Legt danach die Nano-SIM-Karte so auf die Schublade, dass die goldenen Kontakte unten liegen und die abgeschrägte Ecke rechts nach oben zeigt. Die Karte sollte dabei problemlos in die Aussparungen der Halterung passen. Anschließend bugsiert Ihr die Schublade samt SIM-Kärtchen wieder zurück in den dafür vorgesehenen Schacht des Huawei P8, bis sie arretiert und mit dem Gehäuse abschließt. Kleiner Tipp: Sollte Euch einmal das SIM-Tool verloren gehen, könnt Ihr ersatzweise auch eine Büroklammer verwenden.

Einschalten des Smartphones und Aktivieren der SIM-Karte

Nach dem Einsetzen der SIM-Karte könnt Ihr das Huawei P8 wieder einschalten. Nach dem Startvorgang verlangt das Smartphone von Euch den PIN-Code zum Entsperren Eurer SIM-Karte. Den PIN-Code erhaltet Ihr zusammen mit Eurer Telefon-Karte vom Provider.

Danach sollte sich ein automatischer Assistent im Huawei P8 starten, der Euch bei der Einrichtung des Android-Smartphones hilft. Befolgt einfach die Anweisungen des Konfigurations-Programms, das dann alle wichtigen Einstellungen vornimmt. Nach dem Einrichtungs-Prozess könnt Ihr mit der Benutzung des Huawei P8 loslegen.

Zusammenfassung

  • Um das Huawei P8 in vollem Umfang zu nutzen, benötigt Ihr eine Nano-SIM-Karte
  • Vor dem Einsetzen sollte das Gerät abgeschaltet werden
  • Öffnet den SIM-Schacht auf der rechten Seite mit dem Tool oder einer Büroklammer
  • Beim Einlegen der SIM in den Schlitten sollten die goldenen Kontakte unten liegen
  • Schiebt den Schlitten samt Karte vorsichtig zurück in den Schacht
  • Schaltet das Huawei P8 an und gebt den PIN-Code ein
  • Richtet Euer Smartphone mit Hilfe des Konfigurations-Assistenten ein

Weitere Artikel zum Thema
Huawei P9 und Mate 8: Rollout des Nougat-Upda­tes beginnt schon jetzt
Nebem dem Huawei P9 soll auch das Mate 8 schon die Aktualisierung auf Android Nougat in China bekommen
Kommt Android Nougat doch noch 2016? Zumindest in China soll die Aktualisierung für das Huawei 9 und Mate 8 bereits ausrollen.
Samsung Galaxy S7 Edge: Black Pearl-Version offi­zi­ell ange­kün­digt
Michael Keller2
So sieht die Black Pearl-Version des Galaxy S7 Edge aus
Das Galaxy S7 Edge ist schon bald in einer neuen Variante verfügbar: Samsung hat die Farbe "Black Pearl" offiziell angekündigt.
Fossil Q Marshal im Test: Das Model mit dem Mini-Makel
Marco Engelien
Durch den Lichtsensor ist das Display der Fossil Q Marshal leider nicht komplett rund.
Die Fossil Q Founder war der Beweis: Auch die "alte" Uhrenbranche kann tolle Smartwatches bauen. Aber kann auch die Fossil Q Marshal überzeugen?