Verstecktes Feature in iOS 11: So schaltet Ihr die Auto-Helligkeit ab

Peinlich !7
Die Auto-Helligkeit deaktiviert man in iOS 11 an einem neuen Ort.
Die Auto-Helligkeit deaktiviert man in iOS 11 an einem neuen Ort.(© 2017 CURVED)

Apple setzt mit iOS 11 voll auf eine automatische Regelung der Displayhelligkeit. In den Einstellungen für "Anzeige & Helligkeit" lässt sich die Automatik nicht mehr abschalten. Ganz verschwunden ist die Option nicht. Apple hat sie nur etwas besser versteckt.

Egal wie hoch oder niedrig man die Helligkeit über das neue Kontrollzentrum von iOS 11 einstellt, das iPhone oder iPad passen sie immer noch automatisch an. Wer das nicht möchte, kann die Automatik aber ausschalten. Allerdings nicht mehr am gewohnten Ort im "Anzeige & Helligkeit"-Menü der Einstellungen. Nach dem Update muss man jetzt ein paar Mal häufiger klicken.

In die Bedienungshilfen verschoben

Denn Apple hat die Möglichkeit, die automatische Anpassung der Helligkeit zu deaktivieren, nicht komplett gestrichen, sondern nur verschoben. Man findet sie jetzt im "Allgemein"-Bereich der Einstellungen. Dort ruft Ihr die "Bedienungshilfen" auf und klickt auf "Display-Anpassungen". Nun sieht man mehrere Untermenüs für die Farb-Umkehr oder Farbfilter sowie den Schalter für die Auto-Helligkeit. Ein Klick genügt, und das iPhone oder iPad hält sich bei der Helligkeit an Eure Vorgaben.

Die automatische Regelung der Helligkeit mag praktisch sein und mitunter auch Strom sparen. Auf der anderen Seite gibt es aber auch Nutzer, die ihr Display dauerhaft dunkler mögen. All jenen gibt dieses Feature nun mehr Möglichkeit zur Individualisierung.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone Xr und Galaxy S10e im Vergleich: Kontra­hen­ten auf Augen­höhe
Alexander Kraft
Welches ist besser: Galaxy S10e vs. iPhone Xr.
Mit dem Galaxy S10e bietet Samsung ein relativ günstiges Premium-Smartphone. Wie gut schlägt es sich im Vergleich zum iPhone Xr?
Zahlt ihr mit einem iPhone beim Cars­ha­ring von Sixt mehr?
Christoph Lübben
UPDATEIst mit einem iPhone Xs Max das Carsharing über Sixt teurer? Laut dem Anbieter ist das nicht so
Sixt berechnet für jeden Nutzer des eigenen Carsharing-Dienstes einen individuellen Preis. Mehrere Faktoren spielen hier eine Rolle.
Früh­lings­kol­lek­tion von Apple: Neue Farben für iPad- und iPhone-Hüllen
Christoph Lübben
Ihr habt noch keine Hülle für das iPhone Xs Max? Apple bietet selbst einige Cases an
Bei Apple ist es schon Frühling: iPhone- und iPad-Hüllen sind nun in mehreren neuen Farben erhältlich. Auch weitere Apple-Watch-Armbänder gibt es nun.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.