iOS 12: So koppelt ihr "Nicht stören" an einen Standort

Über das Kontrollzentrum stehen mehrere Optionen für den "Nicht Stören-Modus zur Auswahl.
Über das Kontrollzentrum stehen mehrere Optionen für den "Nicht Stören-Modus zur Auswahl.(© 2018 CURVED)

Der "Nicht stören"-Modus lässt sich unter iOS 12 erstmals an einen Standort koppeln. Das ist nicht kompliziert und kann nicht nur beim Kinobesuch sehr hilfreich sein.

Bisher konnte man die "Nicht stören"-Funktion an bestimmte Zeiten koppeln, direkt aktivieren und wieder deaktivieren, für eine Stunde oder bis zum Abend aktivieren.

Drei "Klicks" und niemand stört den Kino-Film

Um "Nicht stören" mit einem Standort zu verbinden, müsst ihr ins Kontrollzentrum gehen und das Halbmond-Symbol kurz gedrückt halten. Mit kurzen Antippen schaltet man die Funktion direkt ein und aus. Ruht der Finger kurz auf dem Symbol, öffnet sich dagegen ein weitere Menü mit drei Optionen: "1 Stunde", "Bis heute Abend" und neu "Bis ich diesen Ort verlasse" – inklusive Angabe des aktuellen Ortes. Klickt die letzte Option an und ihr habt Ruhe, bis ihr euch entfernt.

Damit man "Nicht stören" mit einer Location verbinden kann, muss natürlich die Standortermittlung auf dem Smartphone aktiv sein. Vor allem im Kino und Theater oder anderen Orten an denen man seine Ruhe haben will, dürfte sich die Funktion als praktisch erweisen. Man ist an keine feste Zeit gebunden und kann beim Verlassen der Ruhe-Oase nicht vergessen sich wieder "empfangsbereit" zu melden.


Weitere Artikel zum Thema
Bekommt das iPad Pro ein Track­pad?
Francis Lido
Ein Keyboard soll das iPad Pro um ein Trackpad bereichern
Das iPad Pro bietet alles, was ein Tablet braucht? Apple ist wohl anderer Meinung. Schon bald könnte sich das Tablet via Trackpad steuern lassen.
iPhone 11 Pro meets Lady Gaga: Popstar dreht Musik­vi­deo mit Apple-Handy
Lars Wertgen
Lady Gaga IPhone 11 Pro
Lady Gaga ist mit neuer Single zurück auf dem Musik-Thron. Das Video zu ihrem neuen Clip entstand auf einem iPhone 11 Pro – und ist beeindruckend.
Apple Watch: Darum schlägt sie bei Herz­pro­ble­men nicht immer Alarm
Francis Lido
Auch die Apple Watch erkennt Herzprobleme nicht zu hundert Prozent
Nicht immer erkennt die Apple Watch Herzprobleme zuverlässig. Vorhofflimmern bleibt mitunter unbemerkt.