iOS und Android: So umgeht Ihr Ländersperren mit Chrome

Die Bandbreitenverwaltung von Chrome soll Daten sparen und umgeht nebenher Ländersperren.
Die Bandbreitenverwaltung von Chrome soll Daten sparen und umgeht nebenher Ländersperren.(© CURVED)

Mit Ländersperren sorgen vor allem US-Webseiten dafür, dass ihre Inhalte nur in den USA zu sehen sind. Mit der Bandbreitenverwaltung der mobilen Version von Chrome ist es ein Leichtes, die Einschränkungen zu umgehen.

Mit der Bandbreitenverwaltung von Chrome will Google eigentlich dafür sorgen, dass Ihr beim Surfen weniger Daten durch das Internet schickt. Dafür laufen die Informationen über die Server von Google, die in den USA stehen und deswegen nicht unter die Ländersperre fallen.

Mit aktivierter Bandbreitenverwaltung laufen die Videos von hulu.com, ohne funktionieren sie nicht

Vorteil gegenüber vergleichbaren Diensten wie Opera Max: Die Datensparoption gilt nur für den Browser und nicht den gesamten Datenverkehr Eures Smartphones oder Tablets. Darüber hinaus ist sie nicht auf mobilen Datenverkehr begrenzt, sondern funktioniert auch per WLAN.

So aktiviert Ihr die Bandbreitenverwaltung: Öffnet Chrome und geht in das Menü (die drei Punkte oder Striche in der oberen rechten Ecke). Scrollt nach unten, klickt auf "Einstellungen", wählt "Bandbreitenverwaltung" (iOS: Bandbreite) aus und schaltet in der Option "Datennutzung reduzieren" den Schalter auf "An".

Keine grenzenlose Freiheit

Allerdings gibt es auch mit aktivierter Bandbreitenverwaltung Einschränkungen: So sind einige Angebote an eine Anmeldung gekoppelt und andere stellen für mobile Geräte nicht ihr gesamtes Angebot zur Verfügung. So konnten wir im Test zum Beispiel auf die Videos von Hulu zugreifen, wurden aber von Netflix immer noch als nicht in den USA ansässig erkannt.

Wie sind Eure Erfahrungen: Welche Dienste lassen Euch mit der Bandbreitenverwaltung gewähren und welche sperren Euch weiterhin aus?


Weitere Artikel zum Thema
Spotify für Android: So könnt ihr schnel­ler auf eure Play­lis­ten zugrei­fen
Marco Engelien
Spotify für Android
Soll es mit der Lieblingsmusik in Spotify mal wirklich schnell gehen, könnt ihr auf das Öffnen der App verzichten. Wie das geht, erfahrt ihr hier.
Galaxy Note 8 und S6 Edge erhal­ten Sicher­heits­up­date für Januar 2018
Christoph Lübben
Das Galaxy Note 8 bekommt das Sicherheitsupdate für Januar 2018
Das Galaxy Note 8 und das Galaxy S7 Edge sind dran: Samsung rollt das Sicherheitsupdate für Januar 2018 für zwei weitere Geräte aus.
Ihr könnt Snap­chat-Stories jetzt per Messen­ger mit Freun­den teilen
Marco Engelien
UPDATESnapchat auf dem iPhone
Ab sofort könnt ihr Snapchat-Stories ganz einfach mit Freunden teilen, die die App nicht auf ihrem Smartphone installiert haben.