iPhone-Bildschirm soll sich nicht ausschalten? So bleibt er immer an

UPDATE
Das Display Eures iPhone bleibt auf Wunsch auch länger eingeschaltet
Das Display Eures iPhone bleibt auf Wunsch auch länger eingeschaltet(© 2015 CURVED)

Um die Batterie zu schonen, schaltet sich der Bildschirm beim iPhone nach einiger Zeit automatisch aus. Der Ruhezustand ist ein praktisches Feature, kann in manchen Situationen aber stören. Ihr könnt die Funktion aber ausschalten oder auf Wunsch den Zeitraum, bis das Display sich deaktiviert, verändern.

Für den Fall, dass Ihr Euer iPhone versehentlich entsperrt und unbeobachtet liegen lasst, wechselt das Smartphone nach einigen Sekunden in den Ruhezustand und der Bildschirm schaltet sich aus. Das erhöht nicht nur die Sicherheit, sondern verringert auch den Batterieverbrauch. Es gibt jedoch auch Momente, in denen die Hilfe stört. Dies kann beispielsweise während des Streamings via AirPlay, beim Lesen längerer Beiträge oder aber, wenn ein Rezept aus einer Koch-App nachgekocht wird und die Finger schmutzig sind, der Fall sein.

Den automatischen Ruhezustand unter iOS 10 deaktivieren

Ob und wann Euer iPhone in den Ruhezustand wechseln soll, stellt Ihr unter dem Punkt "Automatische Sperre" ein. Um zu dieser Option zu gelangen, navigiert Ihr von Eurem Homescreen zu den "Einstellungen" und wählt dort "Anzeige & Helligkeit" aus. Neben dem Eintrag "Automatische Sperre" seht Ihr hier bereits, welcher Zeitraum für die automatische Abschaltung des Bildschirms eingestellt ist. Um ihn zu ändern, tippt Ihr ihn an und wählt beispielsweise 30 Sekunden oder auch zwei, drei oder vier Minuten aus. Alternativ lässt sich die Sperre hier auch einfach mit "nie" ganz abschalten.

Die Option zum Ausschalten der Bildschirmsperre sollte allerdings höchstens temporär verwendet werden. Die Gefahr ist zu groß, dass Dritte an sensible Daten kommen, ohne Eure Zugangsdaten zu benötigen. Zudem leert sich die Batterie ziemlich rasch, sobald Ihr einmal vergesst, dass iPhone manuell in den Ruhezustand zu schicken.

Einstellung unter iOS 9

Bei einem iPhone, das noch unter iOS 9 läuft, ist die Vorgehensweise etwas anders: Ihr begebt Euch zwar auch in die "Einstellungen", wählt dann aber den Menüpunkt "Allgemein" und anschließend den Reiter "Automatische Sperre" aus. Nachfolgend lässt sich das Feature wie unter iOS 10 konfigurieren.

Soll das Smartphone dann doch mal in den Ruhezustand geschickt werden, drückt Ihr die Seitentaste, über die Ihr Euer iPhone auch wieder entsperren könnt.

Zusammenfassung:

  • Unter iOS 10 geht Ihr in die "Einstellungen" und navigiert von dort über "Anzeige & Helligkeit" zu "Automatische Sperre"
  • Bei einem iPhone mit iOS 9 tippt Ihr auf "Einstellungen | Allgemein | Automatische Sperre"
  • Hier wählt Ihr einen Zeitraum zwischen 30 Sekunden und fünf Minuten aus
  • Alternativ lässt sich der automatische Ruhezustand auch vollständig deaktivieren. Tippt hierfür auf "Nie"
  • Drückt die Seitentaste, wenn Ihr Euer Smartphone manuell in den Ruhezustand schicken möchtet

Weitere Artikel zum Thema
iOS 13: Dark Mode verbes­sert iPhone-Akku­lauf­zeit deut­lich
Christoph Lübben
Eine längere Akkulaufzeit unter iOS 13 hat viele Vorteile – so könnt ihr zum Beispiel mit eurem iPhone stundenlang auf CURVED surfen
Wie gut ist der Dark Mode von iOS 13: Einem Video zufolge profitieren einige iPhone-Nutzer von einer deutlich längeren Akkulaufzeit.
iPhone 11 vs Galaxy Note 10 im Vergleich: Zwei Gigan­ten auf der Über­hol­spur
Claudia Krüger
Supergeil !7Wie schlägt sich das iPhone 11 gegen das Galaxy Note 10?
Preislich stehen sich das Samsung Galaxy Note 10 und das iPhone 11 von Apple ziemlich nahe – was sie unterscheidet, erfahrt ihr hier.
Find my iPhone: So nutzt ihr die Handy-Ortung
Francis Lido
"Find my iPhone" ist jetzt keine eigenständige App mehr
Ab iOS 13 ist "Find my iPhone" bzw. "Mein iPhone suchen" in die "Wo ist"-App integriert. Wir erklären euch, wie ihr euer iPhone nun orten könnt.