"Mario Kart 8 Deluxe": So legt Ihr einen Blitzstart hin

"Mario Kart 8 Deluxe": Ein Blitzstart ist die Basis für den Sieg auf der Nintendo Switch
"Mario Kart 8 Deluxe": Ein Blitzstart ist die Basis für den Sieg auf der Nintendo Switch(© 2017 Nintendo)

Der beliebteste Klempner der Spielewelt ist zurück und mit seinem Fun-Kart nicht zu bremsen: "Mario Kart 8 Deluxe" für die Nintendo Switch ist der erfolgreiche Ableger der kultigen Rennserie. Der von den Vorgängern bekannte Boost-Start funktioniert auch in diesem Teil der Reihe – wir erklären Euch, wie Ihr vom Start weg allen davon rast.

Der richtige Moment entscheidet

Seit jeher verfolgen Fun-Racer in den Mario-Kart-Games ein Ziel: Sie wollen mit einem Turbo ins Rennen gehen und an der Konkurrenz vorbeijagen. Wie bereits in den Vorgängern ist auch auf der Nintendo Switch eines für einen perfekten Start wichtig: Timing! Wer zu früh das Gaspedal durchdrückt, wird auf den ersten Metern zur Schnecke und nach hinten durchgereicht. Verpasst Ihr den richtigen Moment, erwischt Ihr immerhin einen normalen Start, enteilt aber nicht Euren Gegnern.

Das Startsignal gibt der Charakter Lakitu mit einer Ampel, die erst auf Rot und dann auf Grün springt. Lasst Euch davon nicht ablenken. Für Euch ist der Timer relevant, der in der Bildmitte von drei herunterzählt. Wichtig: Drückt nicht von Anfang an auf den A-Knopf, sondern gebt erst Gas, wenn die "2" erschienen ist und zu verschwinden beginnt.

Driften: Mit Boost aus der Kurve

In "Mario Kart 8 Deluxe" knackt Ihr mit einem weiteren Boost jede Bestzeit: Driftet in die Kurven, indem Ihr den R-Knopf drückt und diesen haltet. Ihr könnt das Fahrzeug weiter steuern, wenngleich das Handling etwas schwieriger ist. Je länger Ihr driftet, desto länger dauert der Boost an, wenn Ihr aus der Kurve heraus beschleunigt. Nintendo unterscheidet zwischen drei Kategorien: Mini Turbo, Super Mini Turbo und neuerdings auch Ultra Mini Turbo. Welchen Turbo Ihr geschafft habt, erkennt Ihr an den blauen, orangefarbenen oder pinken Funken am Auto. Das Feature hält je nach erreichtem Drift-Level 0,621, 1,674 oder 2,633 Sekunden.

Zusammenfassung:

  • Wie bereits in den Vorgängern gibt es auch bei "Mario Kart 8 Deluxe" den sogenannten Boost-Start
  • Vor dem Start zählt Lakitu von drei herunter
  • Drückt auf dem Controller Eurer Nintendo Switch den A-Knopf erst dann, wenn die "2" langsam verblasst
  • Gebt Ihr zu früh Gas, erwischt Ihr einen Slow-Start, Eure Reifen drehen durch und Ihr werdet nach hinten durchgereicht
  • Verpasst Ihr den richtigen Moment, geht es normal los – ohne erhofften Turbo
  • Einen Boost bekommt Ihr auch durchs Driften
  • Haltet in Kurven den R-Knopf gedrückt: Je länger Ihr quer in der Kurve steht, desto länger hält der Turbo beim anschließenden Beschleunigen
Weitere Artikel zum Thema
iPhone-App "Nude" findet Eure Nackt­bil­der und versteckt sie
Christoph Lübben1
Die Nude-App versteckt und verschlüsselt Eure Nacktaufnahmen auf dem Smartphone
Der digitale Lendenschutz: Die App "Nude" kann Nacktbilder auf Eurem Smartphone verstecken und an einem sicheren Ort aufbewahren.
Bowers & Wilkins PX im Test: So gut kann Noise-Cancel­ling klin­gen
Felix Disselhoff
Die Bowers & Wilkins PX in Spacegrau
9.5
Seien wir mal ehrlich: Die meisten Kopfhörer mit gutem Noise-Cancelling klingen nicht gut. Der neue Bowers & Wilkins PX konnte im Test überzeugen.
DxO One: Externe Kamera für Galaxy S8 und Co. kommt
Francis Lido
Die DxO One ist bald auch für Android-Geräte erhältlich
Die bereits seit 2015 für das iPhone erhältliche DxO One kommt nun auch für Android-Geräte. Wer möchte, kann sie bereits vor der Einführung kaufen.