Notlösung: So beendet Ihr Apps unter Android komplett

Systembelastende Apps lassen sich unter Android leicht beenden
Systembelastende Apps lassen sich unter Android leicht beenden(© 2014 CURVED)

Auch wenn Ihr eine App gerade nicht benutzt, so laufen doch viele Apps unter Android im Hintergrund weiter und nagen am Arbeitsspeicher Eures Smartphones. Wollte man das Beenden von Apps erzwingen, so war dies in früheren Android-Versionen nur mithilfe von speziellen Applikationen möglich. Doch damit ist seit der Version 2.2 Schluss. Denn seitdem verfügt das Betriebssystem über einen eingebauten Taskmanager, mit dem Ihr nicht genutzte Apps ganz einfach beenden könnt. In unserem Ratgeber erklären wir Euch, wie das Ganze funktioniert.

Apps mithilfe des Taskmanagers beenden

Um die gewünschten Apps auf Eurem Android-Smartphone zu beenden, müsst Ihr als Erstes in die "Einstellungen" gehen. Hier tippt Ihr auf "Anwendungen". Anschließend tippt Ihr auf "Nur ausgeführte Anwendungen". Es folgt eine Auflistung der Apps, die fleißig am Arbeiten sind. Durch das Antippen der Apps könnt Ihr nun festlegen, welche Anwendungen Ihr beenden möchtet. Habt Ihr Eure Wahl getroffen, klickt Ihr auf "Beenden" beziehungsweise "Stoppen erzwingen". Daraufhin ist die jeweilige App beendet und der zuvor belegte Arbeitsspeicher wieder frei.

Apps überwachen

Viele Apps belegen nicht nur jede Menge Arbeitsspeicher, sondern nagen gleichzeitig auch am Akku Eures Smartphones. Um herauszufinden, welche Anwendungen das sind, gibt es unter Android einen einfachen Weg. Über "Einstellungen | Energieoptionen | Akkuverbrauch" erfahrt Ihr in aufgelisteter Form, welche Apps, Widgets oder Gerätefunktion besonders viel Strom frisst. Diese könnt Ihr dann anschließend beenden und Euer Android-Gerät hält gleich einen Tick länger durch.

Tipps für die Akku-Schonung

Es gibt selbstverständlich diverse Möglichkeiten, den Akku Eures Android-Geräts zu schonen. Mit dem Energie-Management-Widget gibt Euch Android ein praktisches Tool an die Hand, mit dem Ihr alle Energiefresser immer im Blick habt. Zudem könnt Ihr diese per Knopfdruck ganz einfach einzeln aus- und auch wieder einschalten. Tippt auf den Menü-Button Eures Smartphones und dann auf "Hinzufügen" und "Widgets", um das entsprechende Widget Eurem Startbildschirm hinzuzufügen.

Zusammenfassung

  • Um das Beenden von Apps zu erzwingen, geht in die "Einstellungen"
  • Geht dann über "Anwendungen | Nur ausgeführte Anwendungen"
  • Wählt die gewünschten Apps zum Beenden aus
  • Klickt dann auf "Beenden" beziehungsweise "Stoppen erzwingen"
  • Erfahrt über "Einstellungen | Energieoptionen | Akkuverbrauch", welche Apps am meisten Strom verbrauchen
  • Holt Euch das Energie-Management-Widget auf den Startbildschirm, um den Energieverbrauch Eurer Apps immer im Blick zu haben

Weitere Artikel zum Thema
Neues Assi­stant-Feature: Hey Google, wo ist mein Auto?
Christoph Lübben
Google Assistant kann sich euren Parkort automatisch merken – Abschließen müsst ihr aber noch selbst
Keine nervige Suche mehr: Der Google Assistant speichert künftig automatisch den Ort, an dem ihr euren Wagen abgestellt habt.
Auf den Spuren von Huawei: Google Fotos schal­tet plötz­lich Werbung
Lars Wertgen
In Google Fotos sammelt ihr eure Bilder – diese könnt ihr auch in Fotobüchern verewigen
In Google Fotos müsst ihr euch womöglich an eine Neuerung gewöhnen, die das Seitenmenü dominiert: Google integriert Werbung.
"Fort­nite"-Drama: Spiel wurde beinahe einge­stellt
Lars Wertgen
Fortnite auf einem iPad 2018
"Fortnite" ist der beliebteste Battle-Royale-Shooter. Beinahe hätte es das Game aber nie gegeben. Ein leitender Mitarbeiter wollte es verhindern.