Offline-Lesestoff: So speichert Ihr Webseiten unter Android und iOS als PDF

Per "PDF in iBooks sichern" lassen sich Webseiten schnell und einfach für später speichern
Per "PDF in iBooks sichern" lassen sich Webseiten schnell und einfach für später speichern(© 2015 CURVED)

Zum Beispiel vor Flugreisen, während denen Ihr nicht im Internet surfen könnt, kann es sich anbieten, ein paar Artikel aus dem Internet auf Eurem Android-Smartphone oder -Tablet zu speichern. Wir zeigen Euch, wie Ihr ganz ohne Drittanbieter-Apps Webseiten als PDF abspeichert.

Die kompakte Bibliothek auf dem Smartphone

Es muss ja gar nicht immer ein bevorstehender Flug sein. Manchmal sind Artikel auch einfach nur besonders hilfreich oder lustig, oder Ihr möchtet Ihn einfach zu einem späteren Zeitpunkt weiterlesen und wisst nicht, ob dann Eure Netzabdeckung gut genug ist. Auch dann, wenn Ihr Freunden einen besonders tollen Artikel zeigen möchtet, kann es praktisch sein, die Webseite einfach auf dem Smartphone oder Tablet zu speichern.

Mittlerweile gibt es für alles eine App und natürlich ist dies auch beim vergleichsweise simplen Fall vom Speichern einer Webseite nicht anders. Eigentlich ist es aber so, dass Ihr mit Android und iOS bereits alles dafür habt, was Ihr braucht, um Euch eine Sammlung mit den besten und spannendsten Artikeln aufzubauen, die im PDF-Format noch nicht einmal viel Platz benötigt.

Webseite speichern – unter iOS und Android

Möchtet Ihr mit einem Android-Smartphone oder -Tablet eine Webseite speichern, um die enthaltenen Artikel auch offline lesen zu  können, dann leistet Euch der vorinstallierte Chrome-Browser dabei gute Dienste. Öffnet mit ihm die Webseite, die Ihr speichern möchtet und tippt oben rechts in Chrome auf das Icon mit den drei Punkten. Anschließend tippt auf "Drucken..." und wählt "Als PDF speichern" aus. Schon habt Ihr eine digitale Kopie auf Eurem Smartphone oder Tablet.

Möchtet Ihr mit einem iPhone oder iPad eine Webseite für die spätere Offline-Lektüre sichern, dann ist der Vorgang dem unter Android recht ähnlich. Ihr startet den vorinstallierten Safari-Browser, surft den Artikel an, um den es geht, und tippt auf den Teilen-Button. Anschließend habt Ihr die Möglichkeit "PDF in iBooks speichern" auszuwählen. Anschließend findet Ihr den gewünschten Artikel in der "PDF"-Kategorie von iBooks.

Wenn es nicht unbedingt ein PDF-Dokument sein muss, könnt Ihr mit dem Safari die komplette Webseite auch mit der "Leselisten"-Funktion komplett herunterladen und später offline aufrufen. Tippt dazu im Safari einfach unten auf den mittleren Button, der aussieht wie ein Kästchen mit Pfeil. In dem sich nun öffnenden Menü tippt danach auf den Punkt "Zur Leseliste hinzufügen". Danach findet Ihr die Webseite unter den Favoriten unter dem Brillensymbol und könnt sie auch ohne Internetverbindung ansehen.

Zusammenfassung:

  • Es gibt viele Situationen, in denen es sich anbietet, den Artikel einer Webseite auf dem Smartphone oder dem Tablet zu speichern
  • Die Sicherung als PDF nimmt nicht viel Platz in Anspruch und funktioniert sowohl unter Android als auch unter iOS ohne Apps von Drittanbietern
  • Unter Android nutzt Ihr einfach den Chrome-Browser, surft zum gewünschten Artikel und drückt dann auf "Drucken... | als PDF speichern"
  • Unter iOS ruft Ihr den Artikel mit dem Safari-Browser auf, tippt auf den Teilen-Button und wählt dann "PDF in iBooks speichern"
  • Mit der Leselisten-Funktion könnt Ihr mit dem Safari die Webseite auch komplett unverändert herunterladen und später offline lesen

Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S8 und Galaxy S8 Plus erhal­ten Sicher­heitspdate für Okto­ber
Christoph Lübben
Das Update schließt mehrere Sicherheitslücken auf dem Galaxy S8
In den ersten Regionen erreicht das Sicherheitsupdate für Oktober 2017 das Galaxy S8 und das S8 Plus. Offenbar ist die Aktualisierung größer.
HTC U11 Life: Alle Infos zur Ausstat­tung durch­ge­si­ckert
Michael Keller
Das HTC U11 erhält offenbar bald einen günstigen Ableger
Kommt Android One nach Deutschland? Mit dem HTC U11 Life könnte bald ein günstiges Smartphone erscheinen – inklusive Android 8.0 Oreo.
Huawei Mate 10 Pro: Kamera laut DxOMark so gut wie beim Galaxy Note 8
Christoph Lübben
Die Kamera des Huawei Mate 10 Pro muss sich nicht vor der Konkurrenz verstecken
Das Huawei Mate 10 Pro hat bei DxOMark eine sehr gute Wertung erhalten – und viele Top-Geräte wie das Note 8 hinter sich gelassen.