So legt Ihr die SIM-Karte ins Samsung Galaxy S5 mini

Unfassbar !30
So sieht das Galaxy S5 mini aus, wenn Ihr die Rückseite abgenommen habt
So sieht das Galaxy S5 mini aus, wenn Ihr die Rückseite abgenommen habt(© 2014 CURVED)

Auch das schönste Smartphone ist ohne die passende SIM-Karte relativ nutzlos. Mittlerweile gibt es jedoch mehrere Karten-Formate ebenso wie verschiedene Arten von Slots für die Platzierung. Wie Ihr das Samsung Galaxy S5 mini schnell und sicher mit der richtigen SIM-Karte ausstattet, verraten wir Euch in diesem Ratgeber.

Wie komme ich an den Karten-Slot?

Das Samsung Galaxy S5 mini benötigt eine Micro-SIM-Karte sowie eine Micro-SD-Karte. Beide müssen im Inneren des Geräts an ihren dafür vorgesehenen Platz eingelegt werden. Um dorthin zu gelangen, müsst Ihr die Rückseite Eures Galaxy S5 mini entfernen. Achtet zuvor darauf, dass das Gerät abgeschaltet ist. Nehmt das Smartphone dafür in die Hand und dreht es herum. An der Seite findet Ihr einen kleinen Schlitz. Mithilfe Eures Fingernagels könnt Ihr die Abdeckung über diesen Schlitz ganz einfach entfernen.

Anschließend offenbart sich Euch das Innenleben des Galaxy S5 mini. Was sofort ins Auge springt, ist der Akku. Daneben befinden sich die jeweiligen Slots für SIM- und SD-Karte. Damit Ihr an die Einschübe besser herankommt, solltet Ihr den Akku entfernen. Nun kann das Einlegen der Karten erfolgen.

SIM-Karte und SD-Karte richtig einlegen

Die beiden freigelegten Karten-Slots sind beschriftet, sodass eine Verwechslung kaum möglich ist. In den linken, etwas größeren Schacht müsst Ihr jetzt die SIM-Karte einsetzen. Diese hat eine abgeflachte Ecke an der linken oberen Seite. Dementsprechend könnt Ihr die Karte ganz einfach einschieben und bis zum Anschlag hineindrücken. Auch die Micro-SD-Karte lässt sich nur auf eine Weise in den Slot einführen, nämlich mit der Beschriftung nach oben. Auch die SD-Karte muss bis zum Anschlag hineingedrückt werden. Jetzt könnt Ihr den Akku wieder in Euer Galaxy S5 mini einlegen und das Smartphone mit der Abdeckung verschließen. Anschließend setzt Ihr das Gerät per Startknopf in Gang und könnt mit der Einrichtung Eures Geräts beginnen.

Zusammenfassung

  • In das Samsung Galaxy S5 mini gehört eine Micro-SIM-Karte
  • Vor dem Einlegen muss die Rückseite sowie der Akku entfernt werden
  • Schiebt die SIM- und die SD-Karte bis zum Anschlag in die jeweils dafür vorgesehenen Karten-Slots
  • Legt den Akku zurück in das Gerät und verschließt es wieder mit dem Gehäusedeckel
Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S9: Display soll bis zu 90 Prozent der Vorder­seite einneh­men
Guido Karsten10
Beim Galaxy S8 liegt die "Screen-to-Body-Ratio" bereits bei knapp über 83 Prozent
Beim Galaxy S9 soll das Display einen noch größeren Teil der Vorderseite bedecken als beim Vorgänger. Fällt der Rand unten dann weg?
Libra­tone Q Adapt On-Ear made for Google im Test
Marco Engelien
Dynamisches Duo: der Libratone Q Adapt On-Ear und das Pixel
Der Libratone Q Adapt On-Ear gehört zu den ersten Geräten, die das Label "made for Google" tragen. Was das bedeutet, erklären wir im Test.
Face­book bedient sich mal wieder bei Snap­chat
Francis Lido
Der Facebook Messenger könnte bald ein aus Snapchat bekanntes Feature erhalten
Der Facebook Messenger will wie Snapchat sein: Es wird ein Feature getestet, das Nutzer für den Austausch von Mitteilungen mit einem "Streak" belohnt.