So verknüpft Ihr Webseiten auf Eurem Startbildschirm

UPDATESupergeil !5
Webseiten lassen sich unter iOS, Android und Windows einfach zum Schnellstart mit dem Homescreen verknüpfen
Webseiten lassen sich unter iOS, Android und Windows einfach zum Schnellstart mit dem Homescreen verknüpfen(© 2014 CURVED)

Webseiten, die Ihr regelmäßig besucht, sind über eine Verknüpfung auf dem Startbildschirm am schnellsten erreichbar. Besonders clevere Optionen für Euer Smartphone oder Tablet bietet dabei Googles Chrome-Browser. Aber egal, ob unter Android, iOS, Windows 8 oder Phone – Schnellstart-Verknüpfungen könnt Ihr auf jedem System einrichten.

Einrichtung auf iPhone, iPad oder iPod Touch

Unter Apples iOS ist der Safari-Browser die erste Wahl bei der Einrichtung von Webseiten auf dem Startbildschirm. Anderen Web-Browsern untersagt Apple nämlich diesen Dienst. Startet also zunächst den Safari-Browser und ruft die Webseite auf, die Ihr auf dem Startbildschirm platzieren möchtet.

Tippt dann auf das "Teilen"-Feld (das Quadrat mit dem nach oben zeigenden Pfeil) und anschließend auf "Zum Home-Bildschirm". Wahlweise könnt Ihr nun einen Namen für die Verknüpfung eintippen oder den Vorschlag einfach durch Antippen von "Hinzufügen" bestätigen. Die Verknüpfung liegt dann auf dem Homescreen. Tippt sie an, um die Webseite im Safari-Browser zu öffnen. Zieht das Icon auf ein anderes Symbol, um Ordner anzulegen. So sammelt Ihr mehrere Webseiten an einem Ort.

Webseiten auf dem Android-Startbildschirm

Öffnet unter Android den Chrome-Browser und darin die Webseite, die Ihr verknüpfen möchtet. Tippt auf das Menü-Symbol, anschließend auf "Zum Startbildschirm hinzufügen" und nach der Eingabe einer Bezeichnung auf "Hinzufügen". Androids Chrome behandelt die Verknüpfung als so genannte Web App, mit eigenem Eintrag in der Übersicht laufender Programme. Ihr könnt das Symbol wie jedes andere auf dem Homescreen verschieben. Mit Firefox lässt sich ähnlich schnell eine Verknüpfung erstellen. Startet Firefox, öffnet das Drei-Punkte-Menü, tippt auf "Seite" und dann auf "Zu Startbildschirm hinzufügen".

Verknüpfungen unter Windows 10 und Windows Phone

Verknüpfungen unter Windows sind besonders für Nutzer von Tablets oder Hybrid-Laptops praktisch. Öffnet Microsoft Edge und darin die gewünschte Webseite. Dann klickt Ihr rechts oben auf den Menü-Button mit den drei Punkten. Anschließend wählt Ihr "Diese Seite an Start anheften". Daraufhin ist die Webseite als Kachel im Startmenü und damit auch auf dem Startbildschirm zu sehen.

Ähnlich funktioniert die Einrichtung unter Windows Phone. Öffnet die Webseite im Internet Explorer, tippt auf das Menü-Symbol und dann auf "An Start anheften". Vorausgesetzt die angeheftete Webseite bietet das Feature an, sind unter Windows Phone 8.1 auch Live-Updates in den Kacheln möglich.

Lesezeichen als Alternative

Wer gerne schnell Webseiten öffnen möchte, ohne dafür die komplette URL in das Adressfeld einzugeben, hat neben den Shortcuts auch noch eine andere Alternative – die altbewährten Lesezeichen. Um diese aufzurufen, müsst Ihr zwar ein paar Mal mehr tippen und erst einmal den Browser öffnen. Dafür überladet Ihr aber Euren Homescreen nicht mit unzähligen Verknüpfungen.

Das Anlegen von Lesezeichen ist unabhängig vom genutzten Browser oder Betriebssystem denkbar einfach. Auf iOS-Geräten öffnet Ihr die gewünschte Webseite in Safari, tippt auf das "Teilen"-Symbol am unteren Bildschirmrand und dann auf "Lesezeichen". Anschließend könnt Ihr dem Lesezeichen noch einen Namen geben oder es direkt speichern.

Auf Android-Geräten öffnet Ihr die Seite in Chrome, tippt dann auf den Drei-Punkte-Button und anschließend auf den Stern. Unter Windows 10 wiederum ruft Ihr die Seite im Edge-Browser auf. Dann klickt Ihr auf den Stern, der sich in der Adressleiste befindet, ändert auf Wunsch die Bezeichnung und bestätigt dann mit "Hinzufügen".

Zusammenfassung

  • Oft besuchte Webseiten legt Ihr am besten als Verknüpfung auf dem Startbildschirm an
  • Öffnet unter iOS den Safari-Browser und die Webseite. Tippt das Teilen-Symbol an, dann auf "Zum Home-Bildschirm" und bestätigt die Wahl mit "Hinzufügen"
  • Startet als Android-Nutzer Google Chrome, öffnet die Webseite und tippt auf das Menü-Symbol. Wählt "Zum Startbildschirm hinzufügen" aus und tippt auf "Hinzufügen"
  • Windows-10-Nutzer starten zunächst den Edge-Browser, öffnen dann das Drei-Punkte-Menü und wählen dort "Diese Seite an Start anheften"
  • Unter Windows Phone öffnet Ihr die Webseite im Internet Explorer, tippt auf das Menü-Symbol und dann auf "An Start anheften"
  • Wer seinen Startbildschirm aufgeräumt halten will und dafür lieber ein paar Mal mehr tippt , nutzt statt Homescreen-Verknüpfungen einfach Browser-Lesezeichen

Weitere Artikel zum Thema
Mit Amazon AR View holt ihr Produkte digi­tal in euer Wohn­zim­mer
Francis Lido
Amazon AR View projiziert Artikel in eure Wohnung
Amazon AR View ist ein Augmented-Reality-Feature im Stil von IKEA Place. Ihr könnt es ab sofort in der Amazon-App nutzen.
Insta­gram lässt euch nun einfa­cher Leute zu Video­chats hinzu­fü­gen
Francis Lido
Videochats über Instagram werden komfortabler
Instagram optimiert seinen Direktnachrichtendienst: Zu Videochats über Direct könnt ihr nun nahtlos weitere Teilnehmer hinzufügen.
"PES 2019 Mobile" für iOS und Android ist da
Lars Wertgen
PES 2019
"PES 2019 Mobile" für iOS und Android ist da – mit neuen Lizenzen, Legenden und einer neuen Grafik. Willkommen in der Saison 2018/2019.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.